GTA - doch nix wert?

  • Die Leute die sich einen GTA (oder mehrere) halten, die sind von dem Hobel auch überzeugt.

    Man mag es nicht glauben, aber die 147/156 GTAs haben mittlerweile eine große Fanbase und diese Leute sind auch bereit höhere Preise für sehr gut gepflegte GTAs zu bezahlen oder die kaufen sich eine runter gerockte Kiste und bauen die komplett neu auf, wie Gilbert z.B.

    "You can't be a true petrolhead until you've owned an Alfa Romeo"

    Jeremy Clarkson

  • Ich bin ja ein Freund der Vielfalt und fahre daher diverse alte und neue Autos verschiedener Marken... die GTA ist ein charakterstarkes Auto, das viel Fahrfreude bereitet, aber bis auf den Motor in der Grundkonfiguration qualitativ äußerst minderwertig ist. Schlechtes Getriebe, schlechtes Serienfahrwerk, schlechte Bremsen.... Karosserie ist im Vergleich mäßig, die Innenausstattung auch, beides pflegebedürftig und nicht unbegrenzt haltbar...

    Wofür taugt das Auto also? Meines Erachtens nur als Spaßauto, und auch nur dann, wenn man ordentlich Geld reinsteckt... was den ideellen Wert für mich nicht ändert, ich liebe die Kiste... aber Rendite oder langfristige Erhaltbarkeit ist nicht zu erwarten....

  • mein 18 jähriger 147 GTA ist eine Perle und ich liebe ihn.....Der Wert ist wirklich was man bereit ist zu zahlen.....darum wird auch der neue GTA/m nicht an Wert gewinnen......denn nicht viele sind bereit für ein paar Carbonteile,Käfig 200k Franken zu bezahlen....


    Ich denke (fast) jeder AR wird erst nach 50/60/70 jährig an Wert zulegen......der 8c ist Occasion auch stabil geblieben...

  • .....darum wird auch der neue GTA/m an Wert gewinnen......denn nicht viele sind bereit für ein paar Carbonteile,Käfig 200k Franken zu bezahlen....

    wüsste mein sauer verdientes Geld anders zu versenken.....da steht dann definitiv kein Gegenwert, weder optisch noch technisch.

    ...und immer schön negativ bleiben.....:Geheimnis:

  • wüsste mein sauer verdientes Geld anders zu versenken.....da steht dann definitiv kein Gegenwert, weder optisch noch technisch.

    dass „nicht“ hat gefehlt in meinem text ;-)

  • Hab vor drei Jahren einen 147 GTA aus 1.Hd, mit 17tkm im makellosen Zustand verkauft. Für 24k inseriert und es meldeten sich nur Spinner.

    Schließlich ging er für 18k nach Italien...hätte ihn doch lieber behalten sollen aber ich bin so auf 166 fixiert :like:

  • Ich bin kein großer Fan der 147 oder 156 Modelle und obwohl, wie die meisten geschrieben haben, ein GTA Geld verschlingt, qualitativ eher schlecht ist, anfällig ist...

    Egal, wenn ich das nötige Geld hätte, würde ich einen wie alfistivirus 's besitzten. Ist halt ein Alfa...

    Das Gefühl, "Woww, der gehört mir." müsste unbeschreiblich sein.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • So geht es den Briefmarkensammlern auch.


    Hohe Preise im Michel-Katalog, aber die Ernüchterung kommt beim Verkaufen ... :cry:

    Das ist halt so wie bei Aktien, wenn die Kurse fallen: Solange sie unverkauft im Bestand sind, kann man sich der Illusion hingeben, sie hätten großen Wert oder bekommen den irgendwann wieder.... :D :D

  • Ich glaube, unsere neueren Youngtimer Alfas als Kapitalanlage zu sehen oder zu kaufen, wird schwierig. Es gibt so viele Teile nicht mehr oder nur sehr teuer und der Support seitens Alfa direkt ist leider auch total bescheiden. Also rationell macht das alles keinen Sinn, aber wenn man dann einsteigt und mit seinem Fiat-GM-Alfa losfährt, ist das meiste vergessen, man liebt oder hasst sie...ich gehöre ganz klar zum Ersteren. Meine Benziner saufen für ihre nur vier Zylinder eigentlich viel zu viel und es gibt viele weitere evtl. Probleme die kommen können, aber was solls, man lebt nur einmal und das Feeling beim Einsteigen ist immer wieder klasse 👍 Und wenn ich die Geschichten von den sogenannten Premiumprodukten von Audi bei mir auf der Arbeit höre, bin ich noch mehr froh, Alfa Romeo zu fahren :AlfaFahne::AlfaFahne::AlfaFahne:

    LG

    Daniel

  • Ich bin kein großer Fan der 147 oder 156 Modelle und obwohl, wie die meisten geschrieben haben, ein GTA Geld verschlingt, qualitativ eher schlecht ist, anfällig ist...

    Egal, wenn ich das nötige Geld hätte, würde ich einen wie alfistivirus 's besitzten. Ist halt ein Alfa...

    Das Gefühl, "Woww, der gehört mir." müsste unbeschreiblich sein.

    ich habe das bei jedem meiner kleinen AR Collection...ich könnte die ganze Welt umarmen weil ich den oder diesen fahre und besitze....wenn ich sehe, dass nächste Wochende die ersten paar aus dem Winterschlaf geholt werden, bin ich wie ein Kind im Spielwarenladen.....wir hatten gestern ein spontan treffen mit GTAs (147/156) und Giulias QV (aktuelle)...das urteil war klar für die GTAs...design aussen und innen und der verchromte Bussomotor sind und bleiben die Augenweide.....dann das schöne blubbern vom Motor....sorry, da stinkt Giulia QV ab.....(Qualität hin oder her der GTAs)

  • ich habe das bei jedem meiner kleinen AR Collection...ich könnte die ganze Welt umarmen weil ich den oder diesen fahre und besitze....wenn ich sehe, dass nächste Wochende die ersten paar aus dem Winterschlaf geholt werden, bin ich wie ein Kind im Spielwarenladen.....wir hatten gestern ein spontan treffen mit GTAs (147/156) und Giulias QV (aktuelle)...das urteil war klar für die GTAs...design aussen und innen und der verchromte Bussomotor sind und bleiben die Augenweide.....dann das schöne blubbern vom Motor....sorry, da stinkt Giulia QV ab.....(Qualität hin oder her der GTAs)

    Geht mir genau so, wenn ich meine kleine Sammlung aus dem Winterschlaf hole... und dass wir uns nicht falsch verstehen... mein Ziel bei der GTA ist, das Qualitätslevel des Autos dem traumhaften Motor anzugleichen... dann ist es ein Superauto, das zu bewahren es sich lohnt!

  • Ich bin ja ein Freund der Vielfalt und fahre daher diverse alte und neue Autos verschiedener Marken... die GTA ist ein charakterstarkes Auto, das viel Fahrfreude bereitet, aber bis auf den Motor in der Grundkonfiguration qualitativ äußerst minderwertig ist. Schlechtes Getriebe, schlechtes Serienfahrwerk, schlechte Bremsen.... Karosserie ist im Vergleich mäßig, die Innenausstattung auch, beides pflegebedürftig und nicht unbegrenzt haltbar...

    Wofür taugt das Auto also? Meines Erachtens nur als Spaßauto, und auch nur dann, wenn man ordentlich Geld reinsteckt... was den ideellen Wert für mich nicht ändert, ich liebe die Kiste... aber Rendite oder langfristige Erhaltbarkeit ist nicht zu erwarten....

    ..dann fahre ich einen anderen GTA als Du.. ..


    Ich habe meinen GTA seit nun 8-Jahren und, bis auf die üblichen Verchleißteile und Wartung, nix aussergewöhnliches.

    Selbst der Rost ist für ein 18-Jahre altes Auto, mehr als super, habe nur zwei der "üblichen" kleinen Roststellen am Übergang

    Kotflügel Stoßstange.


    Fahrwerk ist in meinen Augen absolut o.k, ist halt Stand 2002 !!! und natürlich nicht vergleichbar mit heutigen Fahwerken,

    aber zu seiner Zeit, mehr als o.k., für einen FWD..

    Technisch, auch TOP, ich bin auch nur frog, dass er nicht soviel Technik hat wie ein vergleichbarer M3, C63 oder gar RS4...

    Die Kisten sind eine reine elektornik Katastrophe..


    Wie dem auch sei, der GTA ist aufgrund der hohen Wartungskosten eine "Geldverbrennungs maschine"...

    ist aber beim M3, RS od. AMG auch nicht anders, hier sogar noch schlimmer.


    Die deutschen Zeitungen habe "damals" mehr als positiv über den GTA berichtet und das ist/war sehr unüblich,

    da sie sonst nur die deutschen Marken hoch gelobt hatten und die italiener genrell als "schlecht" abgesuft wurden..

    https://www.autobild.de/artike…-romeo-156-gta-33595.html

    https://www.autobild.de/artikel/alfa-156-gta-35703.html


    Und die Empfehlung, jetzt einen GTA zu kaufen..

    https://www.autozeitung.de/alf…chnische-daten-89890.html


    btw. einen GTA einfach in die Scheune zu stellen, ist in meinen Augen ein frevel, genauso wie die vielen anderen tollen

    KFZ.

    Die Autos wurden zum fahren gebaut und nicht hinter irgendwelchen Schaufenstern zu "versauern".. !!

  • hello,
    sehe das wie du obwohl ich nur einen 156 2.5 fahre - aber ich mag halt die normalen Limos mit Holz mehr :-) Hab das gleiche Rostproblem wie du. Was wirst du machen? Ich stelle meinen heuer zu einem Rostspezialisten und lass das mal in Ordnung bringen. Pass aber auch auf die die Abflüsse im Bodenblech unter der Sitzbank auf. Da gammelt es auch gerne. lg aus wien

  • Es gibt mache Sachen, Dinge, Gegenstände die haben einen besonderen Wert. Der subjektive Wert ragt über seinen objektiven Wert hinaus. In meinen Augen ist oder sind GTA Modelle auch so.


    Zuvor hatte ich es schon geschrieben, ich bin wirklich kein großer Fan von einem 147 oder 156, obwohl ich sie sehr gut finde, oder mich in manche sehr gut erhaltene oder dezent gehalten modifizierte Bespiele verlieben kann. Aber ein 147 GTA ode 156 GTA ist ein spezielles, besonders Modell von Alfa Romeo.


    Wenn ich eines Tages den grossen Preis der Lotterie gewinne (Hoffnung stirbt zuletzt :P ), dann würde ich es versuchen, mir ein gut erhaltenes Exemplar zu nehmen, oder eins zu restaurieren. Danach hinter das Schaufenster (Liebe Grüße an guzzi97 ), aber ich würde es auf alle Fälle unbegrenzt "fahren"... Ist halt zu schade, es für immer hinter den Schaufenster liegen zu lassen...


    Bis es so weit kommt, fleißig die richtigen Zahlen auf dem Lottoschein raten... ^^

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII