Posts by Serge81

    Alfabeto: es hätte schon damals (und es muss auch jetzt) zwei verschiedene Gutachten zu den Federn geben müssen.

    In denen müssen die Federn mit ihren Daten beschrieben worden sein. :kopfkratz:


    Unter der gleicher Nummer können sie doch nicht laufen.... ?(


    Aber gut.

    Ich möchte nicht in der Wunde stochern... ;)

    Oder einfach einen Finger nass machen (Spucke ist gut geeignet ) und sanft (d.h. als würde man versuchen eine Fliege festzuhalten, ohne sie dabei zu zerquetschen) am Sensor halten. Dadurch erspürt man dann das Pulsen besser.


    Rückwärtsgang einzulegen nicht vergessen ;)

    Das kann man sich ersparen, wenn man die B8 Dämpfer nimmt. Der untere lose Federteller kann der Relativbewegung (Drehung der Feder) der Feder beim Ein- und Ausfedern folgen. Folglich gibt es keine Reibung zwischen Federende und Federteller.

    naja... :kopfkratz: bei meinen hinteren, die ich jetzt ausgebaut habe, sind die Federn mit dem Dämpferteller und dem Gummi dazwischen so verwachsen, dass da auch schon lange keine Reibung mehr gab...


    Jaaaah, nach fast 14 Jahren und knapp 260kkm ist es dann eine untrennbare Verbindung.


    Ich würde sowas als "Ehe fürs Leben" bezeichnen. Oder bis der Tod uns scheidet ^^

    Kannst meinen Tbi haben bevor du dich auch noch im Land der aufgehenden Sonne tummelst ;) Neue Federn und B8 Dämpfer, Querlenker, etc

    diese Diskussion hatte wir bereits vor knapp 2 Jahren (wenn Du Dich erinnerst ;) )


    was mache ich dann mit meinem Schwatten? :kopfkratz:

    ...als Teilespender benutzen... :/ ...dann könnte man Deinen endlich auf Volleder umrüsten; sogar dann auch vollelektrisch ^^


    Problem ist nur, dass ich den TBi nicht für (meinen) Alltag-tauglich halte.


    also, wenn ich in den ti nochmal Federn einbauen müsste....:/


    ....dann würde ich mal schauen, an welcher Seite (oben oder unten) ich einen ca. 10mm starken Ring aus PU oder PA unter die Federnaufnahme unterlegen könnte....;-)

    Müsste man sich natürlich passend anfertigen (lassen)

    Du meinst sicherlich solche Federbegrenzer:

    https://www.twm-bv.com/producten/large/mcgard_veerwegbegrenzers_light_easy_225_mm_zwart_8_stuks_219805.jpg


    An sowas habe ich auch gedacht.

    Was mich dabei stört, ist:

    • höhere Belastung vom Fahrwerk
    • weniger Komfort
    • Segnung vom Tüv???


    kann man eigentlich auch "Standard" Ferdern einbauen oder meckert der Mann vom Überwachungsverein?

    Ihr macht es mir echt nicht leicht... :kopfkratz:


    Dabei ist schon der Ausbau ne Schweinearbeit: sowohl vom Arbeiten als auch von Gammel und Dreck. ;(

    Wenn mein Doofphone gehen würde - auch so ne Baustelle, die ich angehen muss -, hätte ich ein paar Fotos von den Um- und Zuständen gemacht.


    Bei den Eibachs gibt es unterschiedliche Federn für "kleine" Modelle wie 1.9 und für "große" wie 2.4, Q4, 3.2. Diese unterscheiden sich sowohl in der Länge als auch in der Dicke. Zumindest steht's so in den Tüv-Unterlagen.

    Inwieweit die Erfahrungen kreuz übertragbar sind, bin mir gerade nicht sicher.... ?(


    "Gewinde" steht nicht auf dem Plan, da ich die Dämpfer bereits hier liegen habe.

    Müssen nur passende Federn her.


    Original TI ist bei dem Fahrzeugzustand bzw. den möglichen zukünftigen "Investitionen" einfach nicht drin.

    Hat sich einer eigentlich angeschaut, was 4 TI-

    Federn für den Schwatten kosten würden? =O:wand1:


    Wenn ich noch die Sachen, welche höchstwahrscheinlich demnächst aufpoppen, dazu zähle, kann ich mir gleich zwei Schwatten als Teilespender holen. Wäre wahrscheinlich die günstigere Alternative. :joint:

    Oder gleich auf ne "Reisschüssel" umsteigen :D .



    was ist eigentlich mit Novitec Federn?

    Konnte dazu wenig Infos/ Erfahrungen zum 159er finden.

    ...und immer wieder grüßt das Murmeltier.

    So könnte die Überschrift auch heißen...


    Ich weiß, das Thema der Federn beim 159er wurde schon zigmal vorwärts und rückwärts durchgekaut.

    Die SuchFunktion habe ich schon benutz und gelesen. Jedoch kann ich keine eindeutige Tendenz/Empfehlung für einen Federnsatz herauslesen.

    Im alten Forum gab es auch genug Stoff dazu, aber das Archiv ist gerade leider nicht erreichbar.


    Ich habe mich auch bei den Engländern ein wenig eingelesen.

    Bei denen geht die Tendenz zu den Eichbach-Federn. Da findet man genug Links zu dem Shop von .... (wirbeltrommel🥁)... A...ti.net.

    Aber können die Engländer hier richtig liegen, und doch auf der falschen Straßenseite fahren? :kopfkratz:;)


    Nun zu meinen Vorstellungen:

    es sollte nicht tiefer sein als das TI-Fahrwerk.

    Das Auto wird als Familienkutsche benutzt. Da sind Fahrten vollbeladen mit "Sack und Pack" keine Seltenheit. und man setzt schon mal bei abgesenkten Bordsteinen mit original TI manchmal auf, wenn man nicht aufpasst.


    Es könnte auch minimal höher sein als TI ....vielleicht :kopfkratz::kopfkratz: ...aber kein alá VW-"Cross" oder SUV werden.


    Nicht zu hart, eher komfortabel. ich muss nicht jede Kurve mit 200 nehmen. Ich fahr nur geradeaus :joint:


    Im Prinzip ist TI für mich in allen Eigenschaften vollkommen OK, aber überteuert.


    Könnt ihr mir was empfehlen?