Was habt ihr heute an eurer Bella gemacht?

  • Hab die 17" Felgen vom 166er verkauft.

    Und da der Versand auch einiges kostet.

    Haben wir uns in der Hälfte der Strecke geteilt und in der Nähe von Würzburg getroffen .


    Ein sehr netter Käufer und Alfa Enthusiast :like: fährt ein topgepflegten 166 bj 02 hat aber auch noch einen Spider in der Garage stehen.

    Aber nicht hier im Forum angemeldet soviel ich Weiß.


    Hätte gerne noch etwas gemeinsam unternommen aber durch Corona etwas schwierig zur Zeit. 🙄

    Es war aber schön wieder mal nette Leute (kurz) zu treffen.:AlfaFahne:

  • Bremsen hinten mit Brembos komplett erneuert, eine nagelneue Brembo Scheibe mit leichtem Flugrost (noch nie erlebt), die andere war ok
    Stabis hinten gegen Meyle HD getauscht

    Bremsschläuche noch nicht, da ich noch keine Stahlleitungen passend für den 156 inkl. Fittinge habe und überlege, wo ich sie kaufe und welche ich kaufe. Stahl oder Kunifer, sind es 4,74mm oder 6mm ...

    Endschalldämpfer + Verbindungsrohr erneuert
    Ölwanne demontiert, auf M20 mit Gewinde-Schneider-Ölwannen-Set umgerüstet, jetzt ist die Ölablassschraube wieder dicht und nutzbar

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Natürlich gehört dort Öl hin. Das ist das Ventil für den Phasensteller an der Nockenwelle.

    man lernt nie aus :-)


    die Bilder der hinteren, nagelneuen Bremboscheibe ... von seriösem Händler

  • Rostige Brembo? Darf man den Namen des "seriösen Händlers" erfahren?

    Ich hab da so ne Ahnung..... Diverse Händler hab ich "geblockt":wink:

    Bei den Internet dominierenden "Dealern aus Berlin", wo eine Person dahinter steht, aber diverse Firmenmäntel mit verschiedenen GFs die Front bilden kaufe ich konsequent auch nicht mehr, weil nachweislich zu deftiger Markenbetrug begangen wurde und keine Justiz je eingeschritten ist.

    Mein zuverlässiger Händler ist Wimmer Autoteile GmbH und da kann ich definitiv NICHT meckern. Kundenservice einzigartig, Hilfe wenn Not am Mann einzigartig, zuvorkommend und solche Nummern wie Teiletausch mit Markenverpackung gibts da ganz sicher nicht.

    Die Mail an die Firma ist erst raus und garantiert bietet man mir einen Umtausch an.

    Die Bilder dachte ich eher wegen der mangelhaften Qualitätskontrolle bei Brembo. Nicht nur häufen sich die Probleme mit ablösenden Belägen auf Bremsbelagplatten, auch der Support bei Brembo ist grottenübel und das seit Jahren. Warum Brembo das hohe Image dem Profit opfert ist mir unbegreiflich. So eine Scheibe hätte nie die Produktion verlassen dürfen.

    Bisher habe ich nur Brembo & Tarox auf allen Fahrzeugen verbaut, gerne auch die gelochten oder hinten die Max ... jetzt lass ich Brembo künftig links liegen.

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Brembo stellt keine Scheiben / Klötze selbst her. Alles Zukaufteile. Lediglich die Sättel werden selbst produziert. Eventuell findet die Verpackung bereits bei den Zulieferern statt, so dass Brembo selbst gar keine Kontrolle darüber hat.

    Mist ist es natürlich trotzdem. :stupid:

  • OK, Danny, Du meinst das Du im "Firmengeflecht" Auto Doc wo mehrere Firmen drunter stehen.

    Ich hab da noch zusötzlich eine Firma aus Pressath ATP (Brands 4 Cars...)und Mister Auto wo ich

    absolut nix mehr kaufe. Meine persönliche Einstellung.

    Demgegenüber gibts in Hengersberg nen Autoshop (Kugler) wo ich ganz gern was bestell.:wink:

  • Brembo stellt keine Scheiben / Klötze selbst her. Alles Zukaufteile. Lediglich die Sättel werden selbst produziert. Eventuell findet die Verpackung bereits bei den Zulieferern statt, so dass Brembo selbst gar keine Kontrolle darüber hat.

    Mist ist es natürlich trotzdem. :stupid:

    Ok ... das wusste ich so im Detail nicht, da ich bisher von "Brembos Entwicklungen" bei Brembo gelesen habe, ob neue Art der Konstruktion für Belüftung der Scheiben oder Rillen/Löcher und dachte, sie stellen selber her. Vermutlich landen deren Aufträge dann bei jemanden wie Jurid.

    Schade ist jedoch die Qualitätskontrolle. Von Daimler ist ja bekannt, dass diese den Zulieferern eine maßlos hohe Qualitätsanforderung aufbürden ... wir hatten uns gestern erst darüber unterhalten, dass jede Massenbäckerei Sensoren zur Prüfung des Produkts installiert haben, ggf. fotografische Sensorik. Also erwarte ich so etwas auch bei Bremsscheiben & Belägen. Man wird doch hoffentlich nicht die Scheiben & Beläge erst irgendwo zwischenlagern sondern adhoc verpacken und dann zwischenlagern.

    Sei´s drum ... doof gelaufen, bleibt unerfreulich, einzelnd nachbestellen geht ja auch nicht ... übrigens ein Belag von den 4 neuen Belägen hatte ebenfalls leichten Rost, habe wir aber leicht abgefeilt.

    OK, Danny, Du meinst das Du im "Firmengeflecht" Auto Doc wo mehrere Firmen drunter stehen.

    Ich hab da noch zusötzlich eine Firma aus Pressath ATP (Brands 4 Cars...)und Mister Auto wo ich

    absolut nix mehr kaufe. Meine persönliche Einstellung.

    Demgegenüber gibts in Hengersberg nen Autoshop (Kugler) wo ich ganz gern was bestell.:wink:

    Ja genau den Herren meine ich, der wirklich ein riesen Imperium aufgebaut hat, hohe Umsätze fährt und sein Geld scheinbar in eigene Unternehmen investiert, welche Immobilien kaufen ... mich wundert, dass er kein Stiftungsmodell daraus gebaut hat.

    Mister Auto hatte ich auch mal gekauft, Siegel der Verpackung beschädigt ... aus der Bezugsliste rausgefallen :-)

    ATP sind die Lieferzeiten untragbar, über Qualität kann dort nichts sagen, auch nicht ob man trickst wie andere Firmen, der Support ist bedenkenswert ... auch nicht auf meiner Bezugsliste.

    Autoteile Wimmer und Autoteile Weber, beide Südbayern, meine Top Lieferanten

    jetzt suche ich Lieferanten für Bremsleitungen für den 156er Alfa ... da will ich alles neu machen und mit den Querlenkern vorne neu steht dem TÜV im Juni auch nichts im Weg und der Alfa ist wieder in einem technischen Zustand, den eigentlich jedes Auto verdient haben sollte.

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Hatte gestern die Gelegenheit, die GTA SW eines guten Freundes zu fahren, der kürzlich das Novitech Stradale Fahrwerk verbaut hatte, ein Gewindefahrwerk in Edelstahl ohne Einstellmöglichkeiten von Druck- und Zugstufe. Kann unverändert sagen, dass ich den Kauf des KW V3 nicht bereue: Ist (bei mittlerer Einstellung) wesentlich straffer und stabiler auf der Strasse, vor allem, weil das Heck wesentlich ruhiger ist und nicht nickt, dabei nicht weniger komfortabel. Natürlich kostet es etwas mehr, den Mehrpreis finde ich aber absolut gerechtfertigt.

    Was ich auch gefahren bin und was sehr viel Spass gemacht hat, war ein 916 3,2 Nasenbär in dunkelrot mit braunem Leder, ganz seltene Kombination....

  • ulridos booo mutig, super, was für eine Aufgabe, drück Dir die Daumen, wie es aussieht, sind aber von außen noch sehr viele Chrometeile vorhanden, da war dein 164ziger ja nur ein leichtes Training dagegen, viel Erfolg bei der Durchführung des Projektes, an der Tür hat ja schon einer angefangen :like::AlfaFahne::AlfaFahne::AlfaFahne:

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • ulridos booo mutig, super, was für eine Aufgabe, drück Dir die Daumen, wie es aussieht, sind aber von außen noch sehr viele Chrometeile vorhanden, da war dein 164ziger ja nur ein leichtes Training dagegen, viel Erfolg bei der Durchführung des Projektes, an der Tür hat ja schon einer angefangen :like::AlfaFahne::AlfaFahne::AlfaFahne:

    Und an den Radkappen muss man ja gar nix machen... aber die sind wahrscheinlich nicht original...:joint:

  • Das Ding wurde verladen und nach Transsylvanien oder so gebracht. Irgendwo in Fernosteuropa wird der wieder aufgebaut.....

    Was man auf dem Foto sieht ist nur ein Bruchteil der Wahrheit. Der Wagenboden wurde mit Kanthölzern auf dem Anhänger unterfüttert, damit er nicht durchsackt.

    Einmal dachte ich ich hätte unrecht, aber ich hatte mich geirrt .....

  • ....genau, ein bissel Spachtelmasse, ein bissel Farbe, dann wird das schon



    ich hab nix wildes am GTA gemacht, ausser, das OEM CD Radio gegen ein Becker Cascade getauscht und es auf die aktuellste Version V6 samt

    neueste Navi Karten *2017* installiert......