Die E-Wende startet 2021 richtig durch

  • Ja, es gäbe eine Alternative, man müßte sich drum kümmern: Kernfusion ...

  • naja Desmo nach der Darstellung brauchen wir auch nichts gegen den Klimawandel zu tun. ??

    Der kommt eh und können das dann immer noch machen ???

    Immer nach dem Motto solange andere "angeblich" nichts tun , warum wir


    Das kann es doch nicht sein.

    Klimawandel ist jetzt zwar nicht das Thema, aber zufällig bin ich genau dieser Meinung. Nicht weil ich den Klimawandel leugnen würde, sondern weil ich zu der Überzeugung gelangt bin, dass wir gar nicht die Möglichkeit haben, auf den Klimawandel gezielt einzuwirken.


    Wenn man sich mit dem Thema mal etwas beschäftigt, dann merkt man sogar als Nicht Naturwissenschaftler, der ich leider nun mal bin, dass es da viel Lug und Trug und Unstimmigkeiten gibt, die aber nicht erklärt, sondern mit dem Totschlagargument "Klimaleugner" abgebügelt werden. Ich will da jetzt gar keine Diskussion losbrechen, aber nur so viel: Ich habe es in meinem Leben (auch ich habe mal was studiert) bisher noch nie erlebt, dass sich angeblich 97 oder 99 % Prozent aller Wissenschaftler bei einem höchst komplexen Thema wirklich einig gwesen wären, schon gar nicht, wenn ein quasi monokausales Geschehen postuliert wurde. Das ganze wird dann medial gepusht und andere Ansichten werden diffamiert statt widerlegt. Das kenne ich nur vom Klimawandel und jetzt von Corona. Und zufällig sind beide Themen auch noch mit Nachteilen für den Otto Normalverbraucher wie mich verbunden. Da leuten bei mir nun mal alle Alarmglocken.


    Ich kann zwar nichts dagegen ausrichten, aber ich lasse es mir nicht nehmen, trotzdem selbst zu denken. Wenn ich dann halt der Klima- und Coronaleugner, Aluhutträger, Verschwörungstheoretiker, Schwurbler etc. bin, dann ist es halt so. Ist hier aber nicht der richtige Ort für solche Diskussionen, die dann leider gerne mal ausarten und deshalb in den meisten Foren nicht ganz zu Unrecht unerwünscht sind. Deshalb soll es das auch gewesen sein. Reden wir lieber über Autos.

  • Desmo

    wir sind doch hier im ARP noch erstaunlich offen und differenziert unterwegs....im Gegensatz zu vielen Diskussionen, wo es wirklich nur noch die GUTE und die BÖSE Ecke gibt.

    Leider wird dieser negative Trend durch die asozialen Netzwerke und die Medien immer stärker beeinflusst.


    Von daher, lass uns ruhig weiter diskutieren....dazu gehören nun mal unterschiedliche Ansichten ....:like:

    ...und immer schön negativ bleiben.....:Geheimnis:

  • ..tja, der Lug & Trug der Politik ist den ganzen Lobbiisten geschuldet, die teilweise die Gesetze machen tun.

    Zurück zur E-Wende..

    wie soll die denn stattfinden, ohne Atom ?

    (und ja, auch ich habe gegen Atom in den 08zigern demonstriert...)

    Welche Alternativen gibt es, ohne die Umwelt zu verschandeln / zerstören ?

    Solarpanels auf x.- tausende qm aufbauen ?

    Windpropeller überall wo Platz ist hin stellen ?

    Wasserkraftwerke, woher.. ? Jeden größeren Flus stauen und dort ein W-Kartwerk bauen ?


    Bei den aktuellen Energieververbräuchen gibt es einfach keine Alternative zum KKW...ist leider so....denn, "kleine Fläche" aber unmenge

    an Energie..


    Bzgl. E-Wende, es harpert doch einfach an allem, vor allem in den "kleineren" Städten, wie hier in Münster..

    Es fehlt einfach an einer ordentlichen Öffi Struktur, vor allem für die, die im Speckgürtel wohnen, aber in der Stadt arbeiten.

    Mit dem Fahrrad zu weit, mit dem Auto zu kurze Strecken und mit den Öfis zu lange (z.b. wo ich wohne..

    Midde Auddo 20min, midde Fahrrad 40- 50 min, midde Bus (gibt keine Alternative :( ) ca.70min Fahrzeit inclu. ca. 15min Fußweg

    Das ganze für ca. 12km !


    Dann, der Flugverkehr und die Kreuzfahrer, wieso erhöht mann nicht einfach die Kerosinsteuer und verbeitet die Ölbrenner auf Schiffen,

    oder verpflichtet sie wenigstens zum Einbau von DPF und AdBlue, aber nein, sie dürfen weiterhinn die Luft "verpesseten"..

    Das beste war, als ich vor ca. 2 Jahren in einer Werft an der Ems war, dort wurde gerade die neueste AIDA genaut mit CNG Antrieb..

    Auf Nachfrage, wie große der "Tank", etc. wäre, erklärte mann dann "leise", naja, das GAs wird nur für den Antrieb verwendet, wenn

    datt Schiff im Hafen steht um die Anwohner nicht zu "belästigen"..auf See fährt der Dampfer dann weiterhinn mit Schweröl..


    Da konnte ich mir ein Grinsen nicht verkneifen....so sieht also der "öko"-Antrieb der neuen Kreuzfahrer aus..


    Ach ja, die Dampfer könnten die Ölbrenner auch komplett aus lassen, denn, in jedem Hafen haben sie die Möglichkeit, sich direkt

    ans Stromnetz zu hängen, so wie beim Camping-Platz.

    Nachteil, das kostet aber..

    Ergo, "Schweröl" ist einfach billiger...


    Will sagen, das mit dem E-Wandel, es wird nur funktionieren, wenn alle Bereiche dazu verpflichtet werde, ohne wenn und aber.

    und nicht wie aktuelle, der "gemeine" Autofahrer, ohne echter Lobby :(


    Sodann behalte ich weiterhinn meinen R2, V6 und V8 und "verpesste" die Umwelt weiterhinn mit besten Super-Plus :D :D

  • Wie recht Ihr alle mit Euren Aussagen habt, wir (bj 1940-1970) werden von dieser E wende nicht mehr soviel mitkriegen, je älter, je weniger, wir können und dürfen noch den Diesel und Benzingeruch einatmen, weil er zu unserem Leben immer gehörte, die jungen Menschen werden dahin gehend schon langsam darauf vorbereitet und später zu Ihren Kindern sagen, wenn sich durch ein Museum gehen, euer Opa oder Uropa musste sich mit sowas noch abquälen, was haben wir das doch gut mit den E AUTOS oder was für Sachen sie dann fahren mit welchem Antrieb, den noch keiner kennt (SylentGreen) jede Sache hat seine Zeit, und jede Zeit hatte oder hat auch was gutes, es wird immer alles leichter :like:

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • Schau mal nach Sibirien... Permafrost taut ... Methan, gut erhaltene Vögel kommen zum Vorschein, vor 35.000 Jahren eingefroren


    und wieder aktivierte Vieren nach dem Auftauen der Vögel... Russische Wissenschaftler schlagen Alarm.

  • Schau mal nach Sibirien... Permafrost taut ... Methan, gut erhaltene Vögel kommen zum Vorschein, vor 35.000 Jahren eingefroren


    und wieder aktivierte Vieren nach dem Auftauen der Vögel... Russische Wissenschaftler schlagen Alarm.

    Liegt ja in der Nähe, Tschernobyl war ja auch gleich ums Eck, Wuhan in der Nachbarschaft, die Welt ist ein Dorf, und wir sind dabei, ob wir wollen oder nicht, dann müssen wir uns beeilen, das wir die letzten Treibstoffreserven noch verbrauchen, bevor uns diese alten aufgetauten Vogelviren vielleicht erreichen, ein Virus jagt den nächsten:joint:

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • Schau mal nach Sibirien... Permafrost taut ...

    Ich hab lustigerweise genau über dieses Thema meine Facharbeit geschrieben. Naja nicht über Sibirien, sondern über Alaska. Den Leuten da drüben schmilzt seit ein paar Jahrzehnten wortwörtlich das Fundertment unten den Füßen weg.


    Aber schön, dass deutsche Politiker währenddessen schon laut darüber nachdenken, welche wirtschaftlichen Vorteile ein völlig eisfreier Nordpol bieten würde.


    Das ist soo dermaßen abstrus ... hach ja :sleeping:

  • Ich hab lustigerweise genau über dieses Thema meine Facharbeit geschrieben. Naja nicht über Sibirien, sondern über Alaska. Den Leuten da drüben schmilzt seit ein paar Jahrzehnten wortwörtlich das Fundertment unten den Füßen weg.


    Aber schön, dass deutsche Politiker währenddessen schon laut darüber nachdenken, welche wirtschaftlichen Vorteile ein völlig eisfreier Nordpol bieten würde.


    Das ist soo dermaßen abstrus ... hach ja :sleeping:

    Eisbären, die am Rand der Städte verhungern... Kein Eis um zu den Robben zu kommen und Schwimmen ist zu weit.


    Manche haben sich über bodenbrütende Vögel und deren Eier hergemacht. Nix zum sattwerden. Und die Vögel hausen jetzt auf den Dächern von Wetterstationen.

  • Die Zahl der Eisbären hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht und dass der Permafrost auftaut sagt noch nichts über die Ursache der momentanen Klimaerwärmung aus und lässt auch keine Rückschlüsse über die zukünftige Entwicklung zu.


    In der Antarktis wurde vor nicht allzu langer Zeit mal die kälteste jemals gemessene Temperatur festgestellt. Daraus würde ich auch nicht ableiten, dass wir uns schnurstracks auf dem Weg in die nächste "richtige" Eiszeit befinden. Streng genommen sind wir gerade in einer Eiszeit, denn eine Warmzeit würde eisfreie Polkappen bedeuten und das ist laut Wikipedia (gut, ob man das als Quelle ansehen kann, darüber lässt sich streiten) erdgeschichtlich der Normalzustand.

  • Desmo Diese Theorie ist ja nicht neu, Widersprüche gibt es überall, aber was ist, wenn in 100-200 Jahren festgestellt wird, es war doch der Mensch und nicht die Warmzeit? Dann muss keiner mehr was tun.

    Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa Romeo.

  • Die Zahl der Eisbären hat sich in den letzten Jahrzehnten vervielfacht und dass der Permafrost auftaut sagt noch nichts über die Ursache der momentanen Klimaerwärmung aus und lässt auch keine Rückschlüsse über die zukünftige Entwicklung zu.


    In der Antarktis wurde vor nicht allzu langer Zeit mal die kälteste jemals gemessene Temperatur festgestellt. Daraus würde ich auch nicht ableiten, dass wir uns schnurstracks auf dem Weg in die nächste "richtige" Eiszeit befinden. Streng genommen sind wir gerade in einer Eiszeit, denn eine Warmzeit würde eisfreie Polkappen bedeuten und das ist laut Wikipedia (gut, ob man das als Quelle ansehen kann, darüber lässt sich streiten) erdgeschichtlich der Normalzustand.

    Informiere Dich mal besser über die Ausmaße, bevor Du solchen Scheixx schreibst.


    Es geht nicht darum, ob ein Wanderer matschige Fße bekommt. Allein in Sibirien sind 37% der weltweit gebundenen Kohlenstoffe/Methan eingefroren.


    Und das Zeug wird jetzt schon freigesetzt.

  • Informiere Dich mal besser über die Ausmaße, bevor Du solchen Scheixx schreibst.


    Es geht nicht darum, ob ein Wanderer matschige Fße bekommt. Allein in Sibirien sind 37% der weltweit gebundenen Kohlenstoffe/Methan eingefroren.


    Und das Zeug wird jetzt schon freigesetzt.

    Das mag ja sein. Dann muss man damit umgehen.


    Auch wenn sich das Klima in den letzten Jahren erwärmt hat, sagt das noch nichts über die Verursachung aus. Und bevor man die nicht ernsthaft erforscht hat, können keine zielgerichteten Maßnahmen ergriffen werden. Wenn man es denn überhaupt kann.

    Möchtest du diese Diskussion jetzt wirklich lostreten? Wirklich?

    Ich habe weiter oben schon geschrieben, dass solche Diskussionen in Foren nichts bringen. Und wenn ich euch zwei hier lese, weiß ich, dass mich das voll bestätigt, deshalb: Nein, ich will die Diskussion nicht lostreten (es würde eh keine Diskussion werden).

  • Desmo

    eigentlich hast Du die Diskussion aber schon los getreten. ;-)


    Wir sind ja hier im Forum fast wie unter Freunden.

    Ich stelle mir jetzt vor, dass ich bei einem Stammtisch mit die zusammen sitze, und da würde ich dir einfach antworten:

    "Du redest Quatsch"


    Ich gebe dir Recht:

    Das in einem Alfa Romeo Forum schriftlich zu diskutieren, bringt nichts außer schlechter Stimmung.


    Grüße

    Christopher


    P.S.

    Garantiert mein letzter Kommentar dazu