Spider 916 V6 Baustelle gekauft, der Billigste aus dem Netz, ein Schnapper, eine Perle

  • DSC06690.JPGLohnt sich der Aufbau:kopfkratz:

    Spider 916 V6, EZ 10.1999, 139tkm

    Blind gekauft und anliefern lassen:joint:

    Mir kommen da jetzt ernsthafte Zweifel.


    Ein gutes Jahr im Freien auf dem Schotterplatz.


    Ich bin schon ein Fuchs:Geheimnis:


    Ich möchte mal wieder jammern:wink:


    Nach einer groben Bestandsaufnahme und Teilerecherche ist meine Euphorie ein wenig gedämpft.

    Soll mein Winterprojekt werden...


    Karosserie anscheinend unfallfrei, ziemlich glatt, ohne Rost.

    Lackierung nach Reinigung vermutlich ansehnlich, wird aber keine Schönheit.

    Bremsanlage wurde anscheinend erneuert, inkl. Bremszangen hinten.

    Unterboden ok, mit den üblichen kleinen Anrostungen.

    E.-Verdeck ok, muss gereinigt werden, Heckscheibe fertig.

    Stockflecken am Innenhimmel, Teppich teilweise mit Schimmel.

    Innenausstattung sieht gut aus, braucht eine Reinigung.

    Fensterheber rechts defekt.

    Fahrwerk komplett vergammelt.

    Alle Streben, Träger im unteren Bereich vergammelt.

    Motor läuft, ist aber undicht, Lima defekt, anscheinend im Ölnebel ersoffen, vielleicht nur die VDD, evt. Simmerringe KW + div. "Kleinigkeiten".

    Auspuffanlage komplett fertig, ab Krümmer bis Endtopf.

    Der 4-Rohr Novitec Endtopf schein ok zu sein.

    + "Kleinkram", Gummis usw.


    Nachdem ich in diesem Jahr einige Spider im Bereich von € 4000,- bis € 12000,- besichtig habe...Schlecht reparierte Unfallschäden, Bastelbuden, abgerittene Tonnen mit Reparaturstau, Fantasiepreise usw.

    Alle sehr optimistisch beschrieben, die Verkäufer hatten mal wieder "keine Ahnung".

    Letztendlich, nach meiner subjektiven Einschätzung, zu teuer.


    Vielleicht habe ich auch einen überzogenen Anspruch?


    So jetzt habe ich den Spider in der Hobbie-Werkstatt, streiche seit ein paar Wochen um dieses "Prachtstück".


    Eine gute Basis mit Potential?


    Ein "Groschengrab"?


    Preiswerte gute, aufbereitungswürdige Gebrauchtteile von Privat habe ich bisher keine gefunden.

    Z.B.: Ein unterer hinterer Lenker Neu € 219,- x 2, ein Satz PU-Buchsen komplett um € 500,- usw....

    Fensterheber über € 200,-


    Vielleicht hat hier jemand eine zündende Idee, eine preiswerte Teilequelle, einen brauchbaren Teileträger.


    Alternativ gebe ich den Spider auch zu Selbstkosten von € 1820,- ab, ich suche mir einen besseren Spider V6:AlfaFahne:





    Files

    • DSC06691.JPG

      (1.51 MB, downloaded 43 times, last: )
    • DSC06692.JPG

      (1.76 MB, downloaded 43 times, last: )
    • DSC06693.JPG

      (2.19 MB, downloaded 42 times, last: )
    • DSC06695.JPG

      (1.82 MB, downloaded 42 times, last: )
    • DSC06706.JPG

      (2.04 MB, downloaded 44 times, last: )
    • DSC06713.JPG

      (2.07 MB, downloaded 44 times, last: )
    • DSC06715.JPG

      (1.92 MB, downloaded 45 times, last: )
    • DSC06719.JPG

      (1.41 MB, downloaded 43 times, last: )
  • Wenn Du alles selbst machst, dann kommst mit nem vernünftigen Betrag an ein brauchbares Auto.

    und wenn Du meinst KW Simmering- wenn es zwischen Motor und Getriebe nur minimal ist, dann lass es.

    Es sind die 2 kleinen Gummiringe die das sind, nicht die KW.

    Viel Spaß mit Limawechsel am V6.

    Alle Gummis tauschen, Auspuff Kindergarten, Heckscheibe ist auch machbar.

    Du arbeitest doch im Oldtimerbereich, erwartest ja für den Preis den Du gezahlt hast keine

    Note 2 die Du für ca.7,5 bekommen würdest.

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • spider0815

    Changed the title of the thread from “Spider 916 V6 Baustelle gekauft, der Billigste aus dem Netz, ein Schnapper” to “Spider 916 V6 Baustelle gekauft, der Billigste aus dem Netz, ein Schnapper, eine Perle”.
  • Krass wie rostig der von unten ist, vielleicht wäre ja alles abbauen strahlen und neu pulverbeschichten lassen eine gute Option, bei Teilen die man kaum noch bekommt sicher sinnvoll.

    Dann könnte man direkt auf Pu Buchsen umbauen.


    Am Ende weiß man halt was man hat und was gemacht wurde, in meinen Augen immer gut.


    Müsste man halt in Ruhe durch rechnen was der Wiederaufbau kosten wird in Teilen.

  • Sehe gerade die Bilder erst nachdem ich gepostet hatte, der hat lange ungeschützt draußen gestanden, da ist einiges zu entrosten.

    Was sagt der Motor ? Ventilbecher kriegst neu, Nockenwellen nur zu Goldpreisen für den 12 Ventiler.:kopfkratz:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Die Achsen zerlegen, strahlen und beschichten, Schrauben neu in "gelb chromatieren" alles kein Problem.

    Meine Arbeitszeit nicht gerechnet, ist Hobbie.

  • Wenn du den Platz und die Zeit hast und das meiste selbst machen kannst, kommt im Winter keine Langeweile auf, an Teile kommt man schon ran,

    Du hast doch gefunden was Du gesucht hast und hier sehr viel erfahrene Schrauber, die Dir mit Tipps und Ratschlägen gerne zur Seite stehen, ich würd es mir nicht zutrauen, weil das keine Kleinigkeit ist, was du vorhast, habe Project 164 verfolgt und Relinquished hat ein super Auto auf die Straße gekriegt , du weißt dann auch, was Du hast, versuche es:like::AlfaFahne:

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • Sehe gerade die Bilder erst nachdem ich gepostet hatte, der hat lange ungeschützt draußen gestanden, da ist einiges zu entrosten.

    Was sagt der Motor ? Ventilbecher kriegst neu, Nockenwellen nur zu Goldpreisen für den 12 Ventiler.:kopfkratz:

    Sinnvoll sollte der Motor ausgebaut werden, öffnen und gucken.

    Dann läuft aber der Film:fail:

    Übrigens einen Spider im Zustand 2 für € 7500,- habe ich nicht gefunden:kopfkratz:

  • Sinnvoll sollte der Motor ausgebaut werden, öffnen und gucken.

    Dann läuft aber der Film:fail:

    Übrigens einen Spider im Zustand 2 für € 7500,- habe ich nicht gefunden:kopfkratz:

    Wenn Du Motor/Getriebe raus hast, dann hast es auch einfacher ZR und Lima zu tauschen,

    Arbeiten wirst einige Zeit drann.


    Bisher hab ich selbst geschraubt, aber so langsam will ich ich nicht mehr alles machen.

    Meiner wird im Frühjahr für nicht gerade Kleingeld noch mal eine sehr gute Werkstatt sehen.


    Und die Note 2 mit 7,5 beziffert ist einfach eine reelle Preiszahl.

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Wenn du den Platz und die Zeit hast und das meiste selbst machen kannst, kommt im Winter keine Langeweile auf, an Teile kommt man schon ran,

    Du hast doch gefunden was Du gesucht hast und hier sehr viel erfahrene Schrauber, die Dir mit Tipps und Ratschlägen gerne zur Seite stehen, ich würd es mir nicht zutrauen, weil das keine Kleinigkeit ist, was du vorhast, habe Project 164 verfolgt und Relinquished hat ein super Auto auf die Straße gekriegt , du weißt dann auch, was Du hast, versuche es:like::AlfaFahne:

    Fachlich sehe ich kein Problem:zigarette:

    Mit großer Wahrscheinlichkeit läuft dieses Projekt finanziell aus dem Ruder, mindestens 8 Mille mit Lackierung versenkt.

    Ein paar hundert Stunden Eigenleistung, letztendlich nichts gewonnen.

    Da sind mir zu viele Unbekannte.

    Sorry, ich bin da leidgeprüft.

  • Fachlich sehe ich kein Problem:zigarette:

    Mit großer Wahrscheinlichkeit läuft dieses Projekt finanziell aus dem Ruder, mindestens 8 Mille mit Lackierung versenkt.

    Ein paar hundert Stunden Eigenleistung, letztendlich nichts gewonnen.

    Da sind mir zu viele Unbekannte.

    Sorry, ich bin da leidgeprüft.

    Warum versenkt! Du willst Ihn Doch selber fahren und weißt dann genau, was da vor Dir steht, hab früher selber geschraubt, heute keine Zeit und auch den Platz nicht, aber bei meinen Opel wusste ich immer, was damit los war, Karosserie und Motor mäßig, ist man doch immer auf der sicheren Seite

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • @spider0815

    Ich verfolge ja schon seit deinem Erstauftritt deine Posts bezüglich diesem Thema, weil sie einen gewissen Unterhaltungswert haben. :popcorn:

    Als Leser sind diese Beiträge allerdings auch sehr fordernd, da ich bei Zeiten den Eindruck hab, ich ziehe mir die Berichte eines pubertierenden Jünglings zu dessen Gedanken vor dem ersten Mal rein...
    Zumeist sind es zusätzliche (oft unnötige) Sideshow - Informationen und Gedankensprünge, die einen nicht gerade leicht verdaulichen Lesefluss produzieren und damit verliert man innerhalb von ein paar Zeilen völlig den Fokus, was du eigentlich willst - sofern du das denn überhaupt selbst weißt. :/
    Dir gezielte Hilfestellungen zu bieten, ist bei der Fülle an Fragen, die du oft stellst und im selben Atemzug wieder revidierst, eigentlich gar nicht möglich.


    Ich skizziere deine Vorgehensweise mal kurz, nur um das zu verdeutlichen.

    Zuerst suchst du was Fahrtaugliches, präsentierst uns in hektischer Manier einen Karren nach dem anderen, jammerst über Preise und Zustände der jeweiligen Exemplare und kaufst letztendlich vor lauter überbordender Ungeduld eine (ungesehene!) Großbaustelle, die du in ein und demselben (Restaurierungs-) Thread gleich wieder zum Weiterverkauf anbietest...!? :kopfkratz:


    Alter Schwede! - Bei dem Tempo, das du beim Hakenschlagen vormachst, könnte jede Karnickelherde beim Thema Fluchtverhalten noch was von dir lernen. ^^


    Aber zum eigentlichen Thema und damit zu deinem "Neuerwerb":

    Ist dein Angebotspreis (also die 1800er) auch der Preis, um den du die Schüssel gakuft hast?

    Wenn ja, dann hast du doch eine realistische Spanne auf die erwähnten 7,5K um den Hobel fahrfertig zu machen und weißt letzlich, wie schon von meinen Vorpostern angemerkt, was tatsächlich gemacht wurde.


    Über die Ersatzteillage brauchen wir nicht mehr diskutieren, das leidige Thema ist ein alt bekanntes...von daher wirst du dich nach der Decke und somit nach dem vorhandenen Angebot strecken müssen und das hat oft seinen Preis.

    Am meisten kannst du aber ohnehin bei der Arbeitszeit einsparen, daher ist es bei diesem Zustand ratsam, wenn man sich nicht scheut, selbst Hand anzulegen, sonst wird's tatsächlich ein Fass ohne Boden.


    Ich werde bei dir einfach das Gefühl nicht los, dass du das sagenumwobene Garagengold suchst.

    Allerdings kann ich dir die Illusion dbzgl. gleich nehmen, denn der 916er ist dazu eher (vielleicht noch) nicht geeignet, schon gar kein V6 in dem von dir gezeigten Zustand.

    ABER, und das muss gesagt sein - Ein V6 in gutem Zustand und ansprechender Optik ist eine Bank im Werterhalt und das ist es ja, was die Karre ausmacht.


    So wie ich das sehe, gibt es eigentlich nur zwei mögliche Szenarios:

    Entweder nimmst du die Kohlen in die Hand und machst aus der (Halb-) Leiche ein taugliches Spaßmobil, dessen Wert dann, bei einem möglichen Wiederverkauf, mit großer Wahrscheinlicht halbwegs dem entspricht, das du in die Restaurierung investiert hast, oder du greifst gleich tiefer in die Tasche, kaufst einen tüv-tauglichen Hobel, hegst, pflegst und verbesserst diesen und erfreust dich, dass das Ding nicht sonderlich an Wert verlieren wird, je länger du ihn "streichelst".


    Persönliche Anmerkung:

    Zu glauben, dass du das Ding fahren kannst und evtl. auch noch die Hoffnung hast, die Servicekosten bei einem Verkauf zusätzlich mit reinzuspülen, ist ein Trugschluss.

    Das kannst du beim V6 auf jeden Fall vergessen, weil dieser einfach wartungsintensiver ist...so ehrlich muss man sein.

    Es bleibt ein Kleinserien(sport)wagen, der seine Eigenheiten hat, aber äußerst liebenswert ist.


    Fazit:

    Einen 916er (grad den V6) kauft man nicht als Kapitalanlage, sondern als im Wert (halbwegs) stabiles Spielzeug für große Buben.

    Für Garagengold finde ich persönlich einen Bertone bzw ein Fzg aus der Epoche eher geeignet, aber da befinden wir uns finanziell auch in anderen, noch höheren, Sphären. ;)


    Gruß Didi

  • Sieht ja schrecklich aus, das Gute Stück.

    Viel Erfolg beim Wiederherrichten. :AlfaFahne:

    Biete JTD, TBI, TJET, Multiair Chiptuning Stage 1 und 2, AGR OFF, DPF OFF, Swirlklappen OFF, Wegfahrsperren und Lambdasonden Programmierung,

    Fehlerauslesen und -löschen, Service Reset, Selespeed Reparaturen, Zahnriemen, Leistungsmessung, Schubblubbern, Pops&Bangs.


    Anfragen bitte per PN oder an andre.schubert@italoecu.de

    Homepage und Kontakt: --> ItaloEcu.de <--

  • Der Wagen hat es verdient, durch einen engagierten Selbstschrauber bzw. Besitzer gerettet zu werden. Wenn Du so schnell nach einem Blindkauf am alleruntersten Preislevel die Flinte ins Korn werfen willst, bist Du es wohl nicht, der dazu am Ende die Geduld und die Eier hat. Sorry. ;-)


    bernd

  • Lieber Didi,

    danke für Deinen ausführlichen und empathischen Kommentar!

    Ich sehe das aber eher so, dass da jemand von dem günstigen Preis geblendet war und nun vom desolaten Zustand überrascht und rat- bis planlos ist... traurig, aber wahr... und selbst verschuldet...

  • Ich sehe das aus der Perspektive des Liebhabers.

    Wenn Du es wirklich machen willst dann mache es und achte nicht darauf was es kostet. Wenn dir die Kosten wichtiger sind als der Spaß und das Erlebniss was geschaffen zu haben, dann lass es.

    Wenn ich die Möglichkeit hätte, sowas wieder vernünftig hin zu bekommen ich würde keine Sekunde zögern! Hobbys kosten immer Geld und sind in der Regel nicht lukrativ!😁

    Alfa Romeo Spider 916 2,0 TS BJ. 2001


    Bilder
    Touren


    Written with Sausagefingers 2.0

  • spider0815, nehme mal die Abdeckungen vom Schweller ab. Dann siehst Du den Zustand jener... nicht ganz unwichtig für weitere Überlegungen.


    Schaue mal nach Wasser hinter den Sitzen unten und im Batteriefach. Schimmel innen kann ein Beleg sein, dass was eingedrungen ist.


    Viel Erfolg und Gruss, Heinz

  • Fachlich sehe ich kein Problem:zigarette:

    Mit großer Wahrscheinlichkeit läuft dieses Projekt finanziell aus dem Ruder, mindestens 8 Mille mit Lackierung versenkt.

    Ein paar hundert Stunden Eigenleistung, letztendlich nichts gewonnen.

    Da sind mir zu viele Unbekannte.

    Sorry, ich bin da leidgeprüft.

    wo ist da das Problem ?


    Willste den Fertig machen zum verticken ?? dann vergiss es .


    Im Prinzip war mein 164 nicht viel anders .... für 1200 aus ner Scheune gezogen .... und nun sicher 5-6000 rein geflossen .... plus der Zeit . Und lackiert ist bei dem Preis noch nix.

    Ende vom Lied ist ein Auto an dem ich hoffentlich einige Jahre Freude haben werde .... weil eben möglichst viele Teile neu sind . Sicher kann man nie sein bei einer 30 Jahre alten Bude .... irgendwas ist immer .... sind halt tausende von Verschleißteilen die da zusammenarbeiten


    Der Nutzwert ist ( für mich ) aber weitaus höher als der Marktwert des Autos ... Ein Auto kostet immer .... entweder Geld, oder Zeit , oder beides . Zumindest gibts bei solchen Anschaffungen keinen Wertverlust mehr , da stecke ich gern mehr in den Unterhalt ;)

    Einmal dachte ich ich hätte unrecht, aber ich hatte mich geirrt .....

  • Zu mindestens habe ich Unterhaltungswert:wink:


    Ehrlich, der Kauf war eine reine Verzweiflungstat. Frisst auch kein Brot, steht aber nur im Weg.


    So richtig angreifen, nöö noch nicht wirklich... ist der erste einmal der erste Euro investiert , dann läuft der Film.


    Sollte ein Projektfahrzeug sein, nichts zum "verticken", was für mich persönlich.

    Den Spider könnte ich verkaufsfertig machen, irgendwie billig zusammenpfriemeln, im Frühjahr 2021 freundlich € 6500,- - € 8500,- aufrufen.

    Mehrfach besichtig:like:


    Wäre schade um meine Zeit, vielleicht steht ein Dummer auf... ist nicht mein Stil.


    "didi7648" Du hast nicht ganz Unrecht. Nur mit mittlerweile um 10 Mille in der Hand, die Suche beschränkt auf NRW, nichts Vernünftiges gefunden:kopfkratz:

    P.S.: Bertone und Giulia sind preislich komplett abgedriftet, außerhalb meines Budgets.

    Für mich, meine subjektive Meinung, auch total überbewertet.

    Die "Teile" habe ich in den 80er-Jahren gefahren, viele durchschraubte Nächte... "Schwaller":knutsch:


    "75 EVO" erzählt was von € 7500,- im Zustand 2... sorry leider nicht gefunden:wand:


    Bevor ich jetzt hier wieder grandios mein Leid klage, Absolution einfordere und die Alfa Fahne schwenke:AlfaFahne:

    Da reist noch ein kleiner Italiener Namens Mauro durch Deutschland, kauft alles Billige auf... vielleicht hat sich das Thema in den nächsten Wochen erledigt:kopfkratz:


    Ich bin dann weiter wieder auf der Suche:joint: