Poliermaschine

  • Leider sind die Bewohner von Alfaportalia nicht gerade die Putzfreaks, da die knapp bemessene Freizeit für Ersatzteilbeschaffung und Reparaturen draufgeht ... :joint:


    Dazu kommt die Fronarbeit für den Könnich. :Geheimnis:

    So sprach der Putzteufel des Dorfes, teilt sich Platz 1 mit Tobi.

    Wir putzen nur mit der Drahtbürste :joint:

  • Gerd, Deine Bewertung bzw. Verteufelung von 916/2 und Tobi82 ist völlig falsch. Keiner kümmert sich sich so sehr wie sie um den Alfa-Hochglanz. Das leisten die vielen YouTuber und Motorjournalisten bei weitem nicht...

    neuerdings mit einer Giulietta, vorher lange unterwegs mit einem 166er

  • Danny man ließt gleich raus in welchem Forum du noch so aktiv bist ;)


    Aber herzlich willkommen bei den ganzen lieben verrückten ;)


    Übrigens hat jeder seine Linie wenn es um Fahrzeugpflege geht. Bei mir ist es Flex, sonax LC und Rupes Pads, Car pro (von meiner Arbeit aus nur 20km entfernt) usw. Wachse sind bei mir Recht wenig geworden bin ehr der coating Nutzer .

  • Danny man ließt gleich raus in welchem Forum du noch so aktiv bist ;)


    Aber herzlich willkommen bei den ganzen lieben verrückten ;)


    Übrigens hat jeder seine Linie wenn es um Fahrzeugpflege geht. Bei mir ist es Flex, sonax LC und Rupes Pads, Car pro (von meiner Arbeit aus nur 20km entfernt) usw. Wachse sind bei mir Recht wenig geworden bin ehr der coating Nutzer .

    ich bin in keinen Detailling-Foren unterwegs :Geheimnis:

    Mir ging es nur mächtig auf den "Sack" ... wenn Aufbereiter mir das Fahrzeug übersät von Hologrammen übergeben haben oder wenn ich nach einer Inspektion ein total nach Chemie stinkendes, Kopfschmerzen verursachendes Fahrzeug wieder bekam.

    Und der erste Treffer war Larry auf Ammo NYC ... der zweite Treffer war Thomas von Autopflege24, danach begann die Reise durch die Produktwelt und man darf im nachhinein sich gar nicht überlegen, was man da Geld verbraten hat, andere kaufen sich dafür ein gebrauchtes Winterauto.

    Vermutlich werden die wenigsten sich hochwertige Ausrüstungen anschaffen, aber selbst jene müssten auf diesen Billig-Markt wie Nigrin & Co ebenso verzichten, einfach weil rausgeschmissenes Geld.

    Interessant finde ich, dass viele Leute "Swirls" auf dem Lack gar nicht sehen, selbst wenn sie einen bei Sonnenschein in den Hintern beißen.

    Ganz sicher hat jeder Detailling-Fan seine eigene Präferenz ... für Einsteiger (so interpretierte ich den Thread-Ersteller) sind Basis-Produkte, leicht zu verarbeiten, eine gute Empfehlung.

    Coating nutze ich nicht mehr, da ich es erschreckend fand, mit was für einem Aufwand ein Coating zu entfernen ist (nass schleifen), wenn ein Coating mal versaut wurde oder andere Gründe zur Entfernung vorliegen. Auch da gibts Fans und keine Fans davon :-)

    Hauptsache die Autos sehen aus, als ob man daran lecken wollte ;)

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Gerd, Deine Bewertung bzw. Verteufelung von 916/2 und Tobi82 ist völlig falsch. Keiner kümmert sich sich so sehr wie sie um den Alfa-Hochglanz. Das leisten die vielen YouTuber und Motorjournalisten bei weitem nicht...

    Ado, ich hab Jürgen und Tobi überhaupt nicht verteufelt, wollte nur zum Ausdruck bringen das Beide die Position 1 , also Bestwertung

    in Punkto Autopflege haben. Also Putzteufel gehobener Klasse.:popcorn:

  • Solange ich keine Einzelgarage oder kleine Halle habe, denke ich über son Equipment gar nicht nach.

    In der Tiga habe ich weder Strom, noch Platz und ausreichend Licht. 🤷‍♂️

    "You can't be a true petrolhead until you've owned an Alfa Romeo"

    Jeremy Clarkson

  • Danny Es gibt solche und solche aufbereiter. Warum machen wir das ganze? Genau um uns an dem Ergebnis zu erfreuen.


    Coating und schleifen? Ne schleifen musst du da nichts. Da reicht Menzerna 400 oder sonax cutmax vollkommen aus. Ein sehr genaues arbeiten um keine Highspots zu haben ist natürlich Vorraussetzung.


    Das schlimme ist eigentlich nur das der eigene Anspruch wächst und wächst. Es sind nur Nuancen aber genau die will man ja haben und erreichen.


    Der Grund warum ich bereits vor Jahren auf coatings umgestiegen bin ist mein Job. Auf dem Stahlwerk habe ich eine ständige kontaminierung des Lackes. Ein Wachs würde dem ganzen nicht standhalten wobei es gerade bei dunklen lacken eine schönere "tiefe" erzeugt.


    Scangrip ist übrigens das Nonplusultra wenn es um Lackkontrolle geht. Als Einsteiger reicht aber ne Brennstuhl. Zudem nutze ich gerne die Stirnlampe von scangrip beim Polieren.


    Anbei 2 Bilder beim ausüben :joint:

  • Gerdi, ich weiß, Du schätzt die Pflegekompetenz von Jürgen und Tobias, ich wollte Deine Äußerung nur benutzen, um die Anerkennung für sie zu verstärken.

    A846DBE9-6BC2-4AE6-BF98-5658021F4F46.jpeg

    Sind sie nicht liebenswürdig, unsere Fahrzeugpflegefachkräfte?!?

    Das könnte tatsächlich ich sein wenn die Kids wieder mit Matschfüßen ins Auto wollen :joint:

  • Ich bin gerade am überlegen, was ich von Brennstuhl habe ... mir fällts nicht ein :kopfkratz: aber irgendwas habe ich von denen

    Ich kann dir 2-3 Coatings nennen, wo du schleifen musst, um das Coating wieder runter zu kriegen.

    Wenn dein Lack gewissen Extremen ausgesetzt ist bleibt dir ja nur Coatings oder Schutzfolie, wobei Folie bei deiner Kontaminierungsproblematik eher weniger ratsam scheint. Super, wenn Du eine souveräne Lösung für dich gefunden hast :like:

    Als Controlling-Lampe empfehle ich die rote Rupes oder den Matchpen von Scangrip. Unglaublich was man mit diesen handlichen Lampen erkennen kann. Irgendwann teste ich mal die Diffusor-Spots von Scangrip.

    Aber all diese Info ist für Einsteiger jenseits von realistisch/gewollt.

    Vermutlich genügt eine Lupus 15er mit 6x3 Sorten Pads, dem Standard Dreier Pack von 3M oder Menzerna plus Knete plus Isopropanol plus das Multitalent von Carpro Multi X ( je nach Mischungsverhältnis für fast alle Reinigungszwecke nutzbar) plus Collinite 476s

    alles andere ist wahrscheinlich "fetisch" :joint:

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Tommy von ap24 würde sagen wir haben nen Nagel im Kopf :joint:


    Mir fällt kein coating ein was sich durch ne schleifpolitur nicht entfernen lässt. Sei es autopro inkl. Base, CarPro Quarz/finest, ecoshield (taugt eh nichts) oder Kamikaze.


    Alles nur indirekte Werbung für ihre sog. "Härte"


    Solltest du den Tommy oder Timo mal am Telefon hast frag dort einfach mal nach.


    Folie würde in meinem speziellen Fall wirklich nichts bringen. Mein Auto parkt ca 200m vom Konverter und dementsprechend heiß sind noch die Metall Partikel die hier so aus den Hallen kommen bzw zum Teil nach oben abgeblasen werden.


    Ipa nutze ich auch kaum noch. Das Lack prepare von sonax ist da ehr meine Wahl. Anschließend kommt eh noch Essence drauf ;)