Posts by John Locke

    So ein Teil brauche ich auch noch . Aber mit nem FETTEN Motor drinn ! Schnell sollte es auch sein . Wollte so 4000 Euro dafür locker machen .

    Hast du einen Tipp , was ich mir da holen kann ?:AlfaFahne:

    Puh, E-bikes mag ich an sich überhaupt nich, aber ich muss zugeben für die Fahrradanhängersituation macht das schon Sinn irgendwo. Aber bei den Dingern gilt mehr als sonst probefahrn weil man hier echt viel Kohle riskiert und die Motoren auch unterschiedl. Charakteristika haben, was beim normalen Fahrrad ja komplett wegfällt. Ansonsten halt nach den Komponenten gucken, vor allem auch nach Kleinkram wie Steuersatz usw. Ne fette Gabel und Schaltwerk werden oft noch als Eyecatcher reingehangen und der Rest ist dann low budget stuff. War gestern erst im Cube Store, so ab 2,5 Kilo fangen dort die Guten an, bis dahin steht da erschreckend viel Schrott rum für immerhin teilweise 2T Euro (!!!).

    Hier mal mein momentanes Trainingsprogramm :)

    Mit 2 Scheißern im Wagen + Zubehör die Rhön rauf und runter. Fahrrad ist mein daily und wie alle meine anderen selbst aufgebaut. Das hier auf nem alten Bulls King Cobra XTR Rahmen. Nur die Gabel (etwas schwere Recon Silver) werd ich demnächst tauschen gg eine 2016er Reba.

    2019 mit Anhänger (9).jpg.

    Ich find das klasse wenn Leute sich noch so schön über Kleinigkeiten freuen können :D Wie meine Kleine, die hat sich gestern so sehr einfach nur über'n Apfel gefreut. Also du scheinst schon dein Traumbike gefunden zu haben, aber nen remote Lockout hast mittlerweile an jeder 50 Euro Gabel ;) Pedale ist meistens irgendnen Quatsch an den Neubikes dran, oder sogar gar nix. Bei uns hier im Radladen hing die Tage nen Triathlos Carbon Highend Kübel für 27 Mille (kein Scherz) und ebenfalls ohne Pedale. M

    Magura baut wie Olibo das schon schrieb ja versch. Bremsen (und übrigens auch Rahmen, Gabeln usw), da musst mal nach der Bez. gucken. Aber grundsätzlich verhält sich's wie ne Scheibe am Motorrad/ Auto. Also einfach am Anfang sanft mit umgehen und Zeit zum Abkühlen geben. Je größer der Scheibendurchmesser ist, umso länger hat die Scheibe Zeit bis sie nach einer Umdrehung wieder von den Bremsbelägen misshandelt wird, also abkühlen kann. Naja...fahr einfach erstma entspannt...

    Ja da machst nix verkehrt. Bergamont ist immer ganz gut fürs Geld, wird auch nicht so gehyped wie momentan beispielsweise Cube. War damals auch der erste Rahmen den ich aufgebaut hab n alter Bergamont Rush oder so. Die SLX Gruppe bietet auch gut was für's Geld und die Gabel ist auch günstiger als ne vergleichbare Fox oder Rock Shox. Aus irgendeinem Grund fahren die Leute nich so auf Manitou ab, obwohl die Gabeln qualitativ mehr hermachen als ne preislich vergleichbare Suntour oder RST, da hast teilweise Gleitbuchsen aus Kunststoff drinne. So'n Müll hab ich hier grad zum Service liegen, und das aus nem 650 Euro Haibike. Also da haste Vieles richtig gemacht.

    Das führt dann zu einem Lenkwinkel, der mit Fahrrad nur noch entfernt was zu tun hat, wenn Du das Rad vorne 140mm höher legst.


    Der Nobbi heißt Nobbi und nicht Werner Brösel (wg. dem Chopper).

    Versteh ich nich wie du das meinst. Ich bau meine bikes immer nach dem Schema - RH niedrig und Gabel zw. 100 und 140mm, lässt sich schön fahren (jaaa, Ansichtssache...) und is auch das was ich rauslese aus den Beiträgen. Also mir gefällt's und bin nach wie vor absoluter Fan von höhenverstellbaren Gabeln und Sattelstützen. Das bike hier is zwarnich von mir, entspricht aber dem, was ich meine.


    VkA3ccBEy_XSgQY9Ef9_cl_KyU8JGSmy_zoom.JPG

    Aufrecht sitzen kannste ja auch einstellen. Da nimmst n Rahmen mit niedriger Rahmenhöhe (muss trotzdem fahrbar sein, nich zu niedrig) und ne Gabel mit 120-140mm Federweg und dann hast schonmal die Geometrie vorne hoch hinten low. Ganz cool sind da die dual position Gabeln von Rock Shox oder die älteren U-Turn, da kannste den Federweg einstellen und das funktoniert auch noch richtig gut.

    Welcher Hersteller ist bei Schaltungen beim MTB besser, Shimano (XT) oder SRAM (NX Eagle) ? :kopfkratz:

    Puh, das sind Sachen die kannst eigentlich nur selbst erfahren. Mir is das komplett wurscht was da für ne Schaltung dranhängt. Gewicht muss passen, aber viel wichtiger is da für mich die Gabel und die Bremse. Aber da gehn halt die Meinungen alle auseinander, hatte zB ne Elexir und fand die super. Aber kommt immer drauf an was du machst. Nur du müsstest erstmal grundsätzliche Sachen klären - welche Zollgröße der Laufräder und hardtail oder fully, welche Rahmenhöhe usw und da kommst nich umhin mal nen paar Kübel probe zu fahrn. Mein Kollgege war zB steif und fest der Ansicht auf 29'' zu gen. Nun fährt er 26 :D

    Okay, naja musst halt schauen. Fahrrad und Wartung is eigentlich kein Thema. Wenn du Auto kannst, kannste Fahrrad erstrecht. Ich würd trotzdem erstma die Gebrauchten in deiner Nähe durchschauen, bevor mal sone teure Nummer da durchzieht. Da hast etliche bikes (auch DH), die haben neu 5T gekostet und stehn fürn Tausender drin. Die Geldvernichtung wär mir zu blöd, denn so'n gebrauchtes Fahrrad haste echt easy aufbereitet.

    Die Frage ist wo du hinwillst, bzw ob die Basis (der Rahmen) dafür taugt. Wär schon wichtig, dass der dir von der Form her noch gefällt , Aufnahmen für disc brake hat und nen Steuerrohr für 1 1/8 Gabelschäfte. Ansonsten macht das schon Sinn. Gabeln kriegste schon zw. 60 und 130 Euro ganz gute (Rock Shox Reba/ Recon usw) und Bremsen so zw 50 und 60 (Avid Elexir, Formula usw). ... Gebrauchtpreise. Radsätze bekommst auch schon für 100n ganz gute. Oder wie gesagt einfach ma bei Ebay Kleinanzeigen gucken. Schick mir mal deine PLZ, dann guck ich mal, was passt. Und grundsätzlich musste halt wissen, ob du 26 oder 27,5 willst. Oder sogar 29 Zoll (was ich echt sinnlos find...extra für Dirk Nowitzki ne neue Radgröße rauszulassen...)

    Yes, jetz kann ich hier auch mal n bissel mitschreiben, ging ja bisher nur um Rennräder aber bei MTB bin ich voll dabei. Hab vorgestern erst nem Kumpel nen richtig cooles bike (hardtail von Radon) für 500 Euretten besorgt. Hat komplette XT Ausstattung, ne Rock Shox SID und Formula RX Bremse, also ganz coole Sachen dran. Die Sache ist beim Fahrrad ähnlich wie beim Auto: Du darfst das Ding um Himmels Willen nich neu kaufen, das is mindestens dieselbe Geldverbrennung wie bei Auto Neukäufen und aufm Gebrauchtmarkt gibt's super bikes für relative wenig Geld.

    Also was Gebrauchtes kaufen und dann einfach zerlegen, alles putzen, Gabel kriegt'n Service (kannst bei mir machen, mach ich nebengewerblich - oder selbst) und die Kiste is wieder gut. Oder du kaufst dir nen Rahmen, lässt den pulvern und schraubst von Grundauf was zusammen, hab ich für meine Frau so gemacht.


    Edit: In beiden Fällen hast dann noch die Möglichkeit die Kisten zu veredeln, und was Olibo sagt is da schon ganz cool, gerade auf die Hope Teile steh ich. Also da kannst dir für weit unter 1000 Euro nen schönes hardtail zusammenschrauben wenn du nich in den nächsten Laden springst und planlos irgendnen Eimer kaufst. Da krieg ich immer nen Kollaps wenn da für 900 Euro Fahrräder stehen seh, mit ner Dart 2 dran und nem Acera Schaltwerk

    Die gleiche Kombi (Ragga MSD & Inoxcar ESD) ?

    Ne, beides Ragga. Denk aber nicht, dass das mit dem Inox noch leiser ist nachdem was ich so gehört hab. Der wahre Sound (soviel weiß ich mittlerweile) wird eh mitm Krümmerwechsel rausgekitzelt :D


    Man.n macht doch immer beide ! Wechsele ja nicht nur auf einer Seite die Bremsen .:joint:

    Bremsen, Dämpfer, Reifen mach ich als Achse. Radlager wie sie kommen, da hab ich's noch nie gehabt das beide gleichzeitig am Arsch sind. Is aber supereasy gemacht am 147. Beim GTA hatte sich da damals immens gewehrt.

    Ragga MSD geordert.

    Der wird dann nach Ostern mit dem Inoxcar ESD verbaut, damit der Hobel wenigsten bisschen leiser wird.

    Sollte er mir zu leise sein, kann ich ja wieder das Ragga Cuprohr verbauen :joint:

    No way, ich hab genau den drunter, das is n feiner Sound, mach die keine Sorgen ;)


    Zum Thema: Heute beide hinteren Radlager am Alltags 147 gewechselt. Seltener Fall, es waren tatsächlich beide gleichzeitig im Sack.

    Gute Entscheidung, den Kübel zu behalten. Kenne das aber auch, wenn dann im Winter der Bock nur rumsteht, kommt man ab und zu ma auf schwachsinnige Gedanken und da hilft nur n Gang in die Garage und mal das Aggregat anwerfen.

    Find's grundsätzlich ganz cool was du machst. Zum Fahrwerk kann ich nix sagen, das hatt ich noch nicht. Das Antiroll kit ist aber def. schonma n Schritt in die richtige Richtung wenn's um Performanceverbesserung geht und bei nem Gewindefahrwerk zwingt dich ja niemand es komplett runterzudrehn. Nur auf 20'' zu gehn (die auch noch ziemlich schwer aussehn) hätt ich nich gemacht. 19''er gibt's viele leichte Felgen und schon lang nich mehr nur die Ultraleggera. Da wirst auch für'n guten Reifen richtig hinlegen dürfen, also da wär ich def. auf 19er gegangen, grad im Hinblick aufn Reifenverschleiß. Den kriegst man beim 159 auch nich komplett weg, sind bei unseren 159ern jetz echt alles durch an Varianten und der is einfach überproportional hoch. Naja ma sehn wie's weitergeht