Reifenfrage; weiter fahren? wechseln? Ganzjahresreifen?

  • Mich treibt eine reifenfrage um für unsere Giulietta. Die Winterreifen hatte ich schon eine Saison auf dem GT eine Winter Saison. Die Michelin Winterreifen sind jetzt genau 6 Jahre alt und 2 haben 4,9mm und 2 haben 4,8 mm. eigentlich habe ich bisher immer nach 4-5 Jahren wechseln müssen wegen dem Verschleiß (ab 3,8mm mache ich immer neue Winterreifen drauf). Die Sommerreifen (Conti) sind jetzt 5 Jahre drauf und haben alle knapp über 5mm. Würdet ihr die Winterreifen noch eine Saison fahren oder neue kaufen?

    Nach den letzten Tests für Ganzjahresreifen (war doch etwas beeindruckt) und dem geringen Verschleiß an der Giulietta überlege ich auch vielleicht einfach Ganzjahresreifen (Michelin Cross Climate oder Goodyear) zu nehmen. Dann spar ich mir auch die Wechsel. Bei 3 Autos im Haushalt kostet das nämlich auch immer Zeit und Platz. Wie sind da eure Meinungen. Für den Winter mit viel Schnee und Ski fahren hab ich meinen alten treuen Subaru.

  • Schwierig. Eigentlich würde ich die wohl alleine des Alters wegen tauschen.

    Aber letztlich ist das immer vom Reifen abhängig zu machen, also, wie

    hart ist der schon, wieviel Profil hat er noch, wie kalt ist es durchschnittlich,

    wo fahre ich überwiegend (Stadt, Überland, Autobahn )....

    Schnee ist kein wirkliches Argument für/gegen Winterreifen, eher der

    bessere Grip auf kalten Straßen.

    Allwetterreifen können von allem etwas, aber nix so richtig. Das ist eine

    Kompromisslösung, auch wenn die tatsächlich über die letzten Jahre

    immer besser geworden sind. Die wären für mich persönlich eher

    interessant, wenn ich fast nur in der Stadt unterwegs wäre.

  • Mhhmmm .. zieh' ab, die Pneus, schreddere sie im Küchenmixer & schmök' sie in der *Shisha :joint: ... keine Experimente mit alten Tretern, Dein Leben hängt immerhin davon ab!


    Das Profil hat da nur bedingt was mit zu tun, das Gummi wird nach der Zeit generell spröde, egal, ob 4 mm oder 20:rolleyes:


    Kauf' Dir vom Urlaubsgeld 2x neue Schluppen_Sätze - *Allwetterreifen sind nix, sehen profliltechnisch extrem schwul aus auf einem Alfa Romeo, das ist eher wat für'n *Skoda ... :rolleyes:


    Sommer z.B. *Hankook Evo2 irgendwas, die liegen preislich & auch testmässig gut im Rennen - Winter weiss ich jetzt nicht .. aber keine halben Sachen machen, Hase, Deine *Bella wird es Dir danken.:knutsch::thumbup:


    Gute Schuhe sind sehr wichtig & machen obendrein auch noch bei der Konkurrenz einen guten Eindruck auf dem eitlen *Autobahn_Dancefloor8)

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Ich schließe mich der Meinung von Alfur in jedem Punkt an.

    Auf meinem Lancia Kappa hatte ich auch Ganzjahresreifen montiert (die hatten das Testurteil gut)

    Aber weder im Sommer noch im Winter waren die überzeugend.


    Bei Reifen mit dem Alter ab 6 Jahren habe ich immer deutlich das alter vom Gummi gemerkt, allerdings bezieht sich das auf Sommerreifen da ich mein Wagen oder auch die davor schon ewig nicht im Winter fahre.

  • um den Preis geht es mir gar nicht so.
    Giulietta hat im Winter 205/55 R16 (70€ pro Rad Premiumreifen plus Montage) mit Originalfelge und im Sommer 225/45 R17 mit Originalfelge (70€ pro Rad Premiumreifen plus Montage). Der Ganzjahresreifen kommt halt in 225 auf 100€ plus Montage. Nur um das ewige wechseln. Der Preisunterschied spielt bei der Laufleistung und der Zeit kaum eine Rolle. Beim Subaru (190NM auf 4 Räder verteilt macht 45NM pro Rad) hat mich das vor 3 Jahren genervt, dass die Gummis nach 60.000km noch alle 5-6mm hatten (bei 205/55 R16 und 195/65 R15 kosten Premiumreifen eh nur 50€). Irgendwie Schade drum.
    Beim alten GT, dem Abarth und dem GTA stellt sich die Frage nicht da hier nach 60.000 km einfach der Reifen auch abgefahren ist bei 300NM. Ich sollte wohl mehr Vollgas fahren. Belli meint eh, dass ich wie Großmutter fahre. Dabei fahre ich einfach nur kaum Stadt und Autobahn mit Tempomat.

  • Ich fahre aus Überzeugung Ganzjahresreifen, lebe jedoch in einem flachen Gebiet. Aldo hatte mir damals die Hankooks empfohlen , und ich bin nach wie vor begeistert von denen. Sind super im Nassen und auch im Schnee. Ich hatte auch keinerlei Bock mahr auf die ewige Wechselei.

    Aber es hält sich bei vielen nach wie vor das Vorurteil, dass Ganzjahresreifen nichts taugen. Das mag in bergigen Gebieten vielleicht so sein, aber im Flachland kann ich den Leuten nur empfehlen, die Dinger mal auszuprobieren, die würden sich wundern, wie alltagstauglich die sind.

  • Und ich frage mich gerade wie sich das mit der Winterreifen Pflicht verhält.

    Da man hörte das nur noch Winterreifen mit dem Schneesympol erlaubt wären , bei entsprechenden Witterungsverhältnissen.



    Was die ganze Sache wieder so Wischiwaschi macht ;)

  • Und ich frage mich gerade wie sich das mit der Winterreifen Pflicht verhält.

    Da man hörte das nur noch Winterreifen mit dem Schneesympol erlaubt wären , bei entsprechenden Witterungsverhältnissen.



    Was die ganze Sache wieder so Wischiwaschi macht ;)

    Nö Eddy, nix wischiwaschi, wenn der Ganzjahresreifen kein Schneesymbol hat, ist er eben nicht mehr zulässig im Winter und somit kein Ganzjahresreifen mehr.


    Mir käme sowas nie auf den Hobel, aber ich fahre den Wagen ja auch nicht im Winter.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • Moinsen,


    mal meine 2 Sätze dazu.


    Meine Jule wurde 2016 mit 17 Zoll und 225er Falken EuroAllseason ausgeliefert. Kilometerstand jetzt 36.000 km, wovon ich seit Jahresanfang knapp 10.000 km gefahren habe. Da war (außer Tiefschnee) alles an Wetter dabei, von Aquaplaning bis 40 Grad Asphalt. Außer den Reifengeräsuchen über Tempo 200 hat mich bisher nichts gestört. Da hier eh kaum mehr Schnee fällt, spar ich deutlich beim Reifenwechsel und der Lagerrung von 2 Sätzen. So hatte ich das bisher bei allen Wagen. Wenn man natürlich pausenlos auf der Rennstrecke oder in den Alpen unterwegs ist & Pässe jagt, sollte man auf Reifen setzen, die tiptop in den Bereichen sind.


    Die heutzutage produzierten Allwetterreifen sind schon besser, als früher, aber in bestimmten Situationen nicht so gut wir reine Sommer- oder Winterreifen. Das muss aber jeder individuell mit seinem Fahrprofil prüfen.

    Hier ein aktueller Test: https://www.adac.de/rund-ums-f…en/ganzjahresreifen-test/


    Ach ja - die Allwetterreifen haben auch das Schneesymbol & sind somit regulär im Winter zugelassen. In den WInterurlaub in die Berge würd ich damit aber nicht fahren.


    Ich würde sie wieder kaufen.


    Ciao

    Gerrit


    P.S.: meine Jule sieht mit dem Allwetterreifen auch nicht schwul aus ;)

  • In einigen Ländern der EU darf man damit auch nicht fahren.

    Z.B. Italien gibt genau vor von wann bis wann Winterreifen und wann die Sommerreifen.

    Wirst Du zur falschen Zeit mit den falschen Reifen erwischt wird es teuer!

    Und soweit ich weiß sind Ganzjahresreifen dort verboten und dürfen nicht genutzt werden.

    Gruß Claas


    Sommer, Sonne und offen fahren,

    was kann das Leben schön sein!!

  • Zum Thema Ausland:



    https://www.adac.de/der-adac/r…sland/winterreifenverbot/


    Das passt bei mir zum Glück, denn Gardasee ist bald angesagt.


  • Ich hatte mich bei unserer alten 145 QV für Michelin Cross Climate entschieden da ich im Winter nicht so viel unterwegs war und der Winter bei uns in Istanbul nicht so stark war/ist. Nach der Hochzeit und dann nach dem Kind bin ich auch nicht mehr so sportlich unterwegs egal ob allein oder mit Familie. Und wo ich schon Mal alleine war, hatte ich mal probiert wie sportlich die Michelin's sein können, und schlecht waren sie nicht.

    Ich könnte die Michelin Cross Climate empfehlen aber man müsste wiederum selber entscheiden welche Bedürfnisse man hat.

    Bei der jetzigen Giulietta haben wir noch Jahre für einen Reifenwechsel aber ich habe immer ein Auge auf den Reifentests und wie ich beobachten kann, werden die Ganzjahresreifen immer besser. Aber ein Alleskönner können diese Reifen nicht werden.

    Michelin Reifen sehen wie Sommerreifen aus, die von Goodyear, Pirelli und neulich von Bridgestone sehen aber eher wie Winterreifen aus.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Was ich nicht ganz verstehe das viele immer sagen das sie nicht im Schnee fahren und deswegen Ganzjahresreifen drauf haben.

    Es gibt noch genug Witterung wo Ganzjahresreifen einfach nicht das beste sind.


    Wenn man mit den richtigen Reifen in eine Gefahrensituation kommt ist man froh keine Allwetterreifen drauf zu haben.


    Wenn ich allerdings in einer Stadt wohnen würde und nur selten mal Landstraßen fahre würde ich auch Ganzjahresreifen montieren.

  • Dann erklär ich dir das gerne mal :joint:

    "nicht im Schnee fahren" Ich fahre im Winter nicht ins Gebirge (Da helfen dann ja auch oft keine "echten" Wintereifen mehr, brauchst Ketten)

    Also gibt´s auch genug Witterung wo Sommer oder Wintereifen nicht das beste sind.

    Bist du dir sicher das du in der Gefahrensituation gerade den richtigen Reifen drauf hast?


    Was nutzt mir denn ein Sommer-bzw. Winterreifen der bei nässe einen längeren Bremsweg hat als z.B. mein Ganzjahresreifen.


    Einen Kompromiss gehst du doch fast immer ein egal was du nimmst, klar ist der Ganzjahresreifen nicht die Eierlegende Wollmilchsau aber auch da geht die Entwicklung immer weiter.


    ;) und: ja ich wohne in der Stadt und bin nicht mehr täglich auf Landstraße oder Autobahn unterwegs. :joint:

  • Jaanz früher so zu Opa´s Zeiten (wird im September 102!!) gabs Reifen deren Gummimischung für Sommer und Winter "geeignet" war. Aber da war ganz wenig Verkehr und die Hobel hatten auch nicht so viel NM auf der Kurbelwelle.

    Moderne Sommerreifen und Winterreifen haben spezielle Mischungen genau auf den Temperaturbereich ausgelegt, was den Sommerreifen im Winter (unter 7°C) viel zu hart macht und umgekehrt.

    Ein Ganzjahresreifen ist ein bisschen von allem, aber doch nicht so richtig. Ich finde die scheiße.:fail:


    Wer im Winter fahren muss, sollte ,also auch ohne Schnee, lieber zum richtigen Winterreifen greifen und den halt nach 6 Jahren(Weichmacher verflüchtigt) und beim Restprofil von 3mm runterschmeißen.

    Wie Clausi schon sagte, es geht um´s Leben bei den Dingern, da sollte man nicht sparen. :AlfaFahne:

    Vom Bremsen werden die Felgen schwarz!

  • Ich denke, wenn`s um`s Leben geht, sollte man eher mal seine Fahrweise den herschenden Klimabedingungen anpassen, als auf seine Reifen zu vertrauen.


    Bei uns im Rheinland sind im Winter Durchschnittstemperaturen von 4° C, es gibt so 1-2 Wochen Schnee, ansonsten Regen, da sind die Allwetterreifen genau dass Richtige für. Wenn ich im Winter bei Schnee in die Eifel oder ins Sauerland fahren will, nehme ich mir ein anderes Familienfahrzeug, dass hat Winterreifen und einen Allradantrieb.

    Also zusammenfassend würde ich sagen, dass "Reifenthema" ist sehr individuell und man kann eigentlich keinen Rat geben, ausser, dass die Leuts es ausprobieren und schauen sollen, was für ihre Geo - und metereoligischen Bedingungen am passendsten ist.

    In zehn Jahren braucht`s vermutlich keine Winterreifen mehr, dann sind die Temperaturen soweit angestiegen, das Frost der Vergangenheit angehört.:(