Posts by Chris Helferich

    Sicher, dass ihr kein Risiko habt? Wir hatten letztes Jahr auch über Booking eine Unterkunft in Zaandvort gebucht. Booking hat sich auf die Vermittlerrolle berufen. Wir mussten uns mit dem Vermieter auseinandersetzen. Ergebnis: das Geld haben wir nicht wiedergesehen. :ueberzeug:

    Ganz sicher kein Risiko, da wir diesmal ein Hotel gewählt haben in der Innenstadt und auch direkten Kontakt zu denen haben. Beim letzten Mal hatten wir dort nur gefrühstückt und waren begeistert. Die Vermittlerrolle ist nicht generell bei Booking. Desweiteren zahlen wir erst bei Anreise vor Ort ohne Vorkasse, ergo auch kein Risiko für uns.

    Aber schon blöd, wenn Ihr solche Erfahrungen machen musstet, aber wie gesagt es liegt nicht generell an Booking, sondern hängt von den Verträgen zwischen Booking und den Unterkünften ab. :knutsch:

    ok, bei runden rostigen Schrauben hast du immer verloren...... Lufikasten hatte ich auch ab, nur nicht mit aufgelistet

    So sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Ich habe Kühler beim 156er, GT und 147er gewechselt.

    Das Ganze geht ohne Demontage der Frontschürze. Ich habe zwei kleine Auffahrrampen, die die benötigte Höhe haben.

    Kühlwasser ablassen am Thermostat und beide Schläuche am Kühler lösen. Venti lösen und die Verschraubung der beiden Kühler (Klima und Motorkühler)

    Wenn alles lose ist, den Motorkühler vorsichtig nach unten rausfummeln.

    Einbau in umgekehrter Reihenfolge. Kühlwasser drauf, Entlüften und gut.

    Dauer.....ein sonniger Nachmittag mit Bierpause max. 3h.

    Über sowas in der Art denken die Stromproduzenten tatsächlich nach.

    Da ist die Rede von Abschalten der Wallboxen, um die Netze nicht zu überlasten, wenn Millionen E-Autos nachts ihre Akkus laden.

    Deswegen tauschen die ja auch mittlerweile die alten Stromzähler gegen moderne Smart Power Meter, so können die den Saft gezielt drosseln oder ganz abscha

    so siehts aus Nobby:fail:

    Wir haben das so gemacht mit unserem Yannick: sein 147er läuft als Zweitwagen , Fahrer unter 25 und er als Fahrer mit eingetragen. Parallel da zu hat Yannick ein Motorrad auf seinen Namen, was viel schneller fällt als ein Auto. Nach 5 Jahren werden die Prozente auf den 147er mit Anmeldung auf seinen Namen übertragen und das Motorrad startet im SF-Modus neu von vorn, was aber bei weiten nicht so teuer ist, wie bei Autos. So kann er einigen sparen, was aber nicht heißt, dass er super billig ist.

    Das ist der Telematik- Tarif. Den gibt es nicht nur bei der HUK und der lohnt sich wohl nur für Leute, die an den Verkehrsregeln kleben. Da wird dein Verkehrsverhalten automatisch im Rechenzentrum erfasst und der Tarif daran angepasst... nix für uns. ;)

    Halbrichtig.........der Tarif steht fix und ändert sich zu deinen Gunsten, wenn du dich an die "Spielregeln" hälst. Schlägst Du also mal über die Stränge, wirds nicht teurer...

    Die Infrastruktur wächst schneller als man gucken kann, daran solls nicht scheitern glaube ich.

    Die Reichweiten klettern ebenfalls immer weiter nach oben und die Preise für Akkus sind weiterhin im Fall nach unten.

    Tesla hat die Woche seine neue Plattform vorgestellt, die in Grünheide bei Berlin gebaut wird. Eine Reichweite von 800km wird damit

    versprochen.8|

    Aktuell sind sie bei 500km.(im Sommer und auf der rechten Spur mit 130kmh ;-), allerdings darf man in Zukunft eh nicht mehr schneller fahren)

    Wenn es nicht an der Infrastruktur scheitert, dann an der Entsorgung der Altbatterien. Wenn alle Leute Stromer fahren sollen, gibt es zuerst den Strom auf Zuteilung weil das Netz dafür nicht ausgelegt ist oder jede Familie darf nur noch ein Auto besitzen. Reine E-Mobilität ist definitiv eine sinnvolle Ergänzung zu konventionellen Antrieben. Ich sehe die Zukunft in Brennstoffzellen und Verbrauchs-und Abgasoptimierungen der fossilen Verbrenner. Was da in den letzten 20 Jahren passiert ist, ist schon Klasse. Man bedenke die 3l-Autos liegen seit Jahren in der Schublade der Hersteller, nur wird damit kein Geld verdient.