Posts by luckymike

    Ja kenn ich soweit ja alles, hab ja auch am Überlaufschlauch noch ne Pulle dran, da ist eigentlich auch immer noch etwas drin, konnte ja jetzt auch schlecht 2 Stunden warten bis das Öl zurückgelaufen ist.

    Im Normalfall geh ich ja auch (zum Messen) dann morgens durch die Beifahrerseite damit die Pumpe nicht anläuft.


    Wie auch immer unter Minimum darf´s ja auf keinen Fall sein.


    Danke Elke für den Link, schein ja nicht der erste zu sein.

    Jau ist bekannt Branni, werd der Sele gleich in der Mittagspause mal unter´s Röck.... ääh Motorhaube schaun wie der Ölstand ist und heut Nachmittag mal die Werte der Sele im Ecuscan anschauen.


    Hab heute morgen gesehen es sind da 2 Stecker am Getriebe, weiß jemand ob btw. welcher der Sensor für die Drehzahl ist und für was ist der 2te, neuen bestell ich auf jeden Fall. :joint:

    Moin Forum, heute Morgen hat die Sele NR.2 rumgezickt. Gestern war noch alles i.O. :kopfkratz: also zur Story, heute morgen eingestiegen Triebwerk gestartet 1 Gang eingelegt stückchen vor gefahren Rückwärstgang eingelegt a bissel zurück dann wieder in den 1. und los in den 2. da rutschte die Kupplung etwas das hatte ich als es Kalt war zwar öfter aber nur beim ersten Schaltvorgang jetzt eher nicht mehr. An der Kreuzung wie immer gestoppt und zurück in den 1. dann wieder los, in den 2. und wieder rutschen der Kupplung dann fing es an zu piepsen und die Kontrollleuchte (Sele) fing an zu blinken wollte in den 3. schalten aber da ging nichts, angehalten und in N geschaltet, Motor aus Schlüssel abgezogen 21 22 23 Schlüssel rein Zündung an Triebwerk gestartet piepsen und blinkende Kontrolleuchte

    gingen sofort wieder los, also wieder nach Hause ging auch nur bis in den 2. und das auch etwas ruppig.

    Als erstes Öl-Stand (Sele) kontrolliert, hmm da fehlte was war zumindest unter minimum also nachgefüllt Triebwerk gestartet aber KL und Piepsen war noch da, also schnell das Netbook geholt und Fehler ausgelesen "Sensor Kupplungsgeschwindigkeit, kein Signal" :kopfkratz::zigarette: alle Fehler gelöscht, keine Zeit mehr und da es nicht weit zur Arbeit ist entschieden nochmal los zufahren direkt beim anfahren kam schon Kl und piepsen ging aber sofort wieder aus, beim hochschalten selbes Spiel, mußte dann am Bahnübergang warten Schranken mal wieder unten was mir sagt noch 15 min bis Arbeitsbeginn ;)


    Danach ging alles soweit ohne Fehlermeldung bis zur Arbeit.


    Mal sehen was Sele Nr.2 heute Nachmittag sagt.


    Lag es nur am zu niedrigen Ölstand

    Wo steckt denn der Sensor Kupplungsgeschwindigkeit

    Was mir noch einfällt, hatte gestern noch jemandem Überbrückshilfe gegeben.:kopfkratz:


    :joint:

    Also ich habe an dem Deckel bei mir auch noch keine "verdeckte" Bohrung gesehen werde das heute aber noch mal checken. Kann mir das auch eigentlich gar nicht vorstellen, könnte es denn evtl. sein das irgendwas in den Ölkreislauf geraten ist und dann beim schalten vom Kolben durch den Deckel geschlagen wurde?

    Sieht schon sehr merkwürdig aus :kopfkratz::joint:

    Hab es damals bei Bella auch gemacht als ich sie bekommen habe, da es manchmal beim schalten Geräusche machte. Ein Blick mit dem Endoskop ergab keine größeren Verschleißerscheinungen (soweit man das damit sehen konnte) das Öl sah aus als wär´s aus ner Frittenschmiede die nur 1 mal im Jahr das Öl erneuert ;)


    Mit neuem Öl lief das Getriebe wesentlich ruihiger und das Knarzen beim schalten wurde auch besser, leider nicht ganz weggegangen wenn ich Bella nicht verkauft hätte, hätte ich auch noch so ein zusatzmittelchen ausprobiert :joint:

    Könnte sein das deine Türen nicht mehr so dicht schließen; dann hast du den beschriebenen Effekt zwischen den Dichtungen bzw. die Dichtungen sind nicht mehr so toll. :joint:


    P.S. Mit Gras kenn ich mich aus ;)

    Hi Udo hatte das Klima-Problem letztes Jahr an Frau´s ollen Opel, zeigte auch irgendwelche minus Grade an und der Kompressor sprang nur sporadisch an und wenn, dann mit lautem quitschen. Hab da dann; da sich die Kosten in grenzen hielten; Kompressor Trockner und Disp..-Ventil erneuert. Läuft seit dem wieder wie am ersten Tag.


    Zum Beschleinigungs-Problem das hatte Bella auch als ich sie bekam, war irgendwie aber nicht reproduzierbar der Fehler; da mein erster Alfa, hatte ich hier auch die Frage gestellt ob´s da ein Leistungsloch gibt aber ganz im Gegenteil ab da geht´s eigentlich erst richtig los. Hatte zu dem auch noch ein Drosselklappen-Poti Problem das hatte ich dann zwar gelöst aber das Leistungsloch war immer noch da; kurz bevor ich Bella dann verkauft habe ging der Luftmassenmesser (ganz) kaputt, der war das Problem, danach ging die Fuhre richtig gut ab, wollte sie erst gar nicht mehr verkaufen. Mußte dann aber Platz für Sele Nr.1 und 2 machen.:joint:

    Testen werd ich´s dann an der alten Heckklappe; denke auch das ich da nicht genug Hitze reinbekomme und ich weiß nicht genau wie sich der Schwarzbereich verhält wenn ich da mit was anderem Hitze zuführe. :joint:

    Moin Forum, ich habe auf der einen Seite der Heckscheibe den Anschluß der Heizung abgeknickt, ist da wohl irgendwie aufgelötet.

    Weiß jemand ob man den einfach wieder anlöten kann? Mit ganz normalen Lötkolben und Lötzinn?

    Ich wollte die Heckscheibe eh folieren lassen können die Anbieter evtl. sowas rep. ist denen ja bestimmt auch schon passiert.


    Wenn sonst jemand ne Idee hat immer her damit :joint: