Turboaussetzter

  • Hier geht es aber haupsächlich um den TBI, also den Benziner, da gibt es keinen Partikelfilter und kein Freibrennen.

    Upps, mein Fehler. :fail:


    Kenne die Diskussion eigentlich bisher nur von den Dieseln und habe messerscharf die falschen Schlüsse gezogen, weil ich nicht nochmal den ganzen Thread gelesen habe. Asche auf mein Haupt. :wink:

  • Upps, mein Fehler. :fail:


    Kenne die Diskussion eigentlich bisher nur von den Dieseln und habe messerscharf die falschen Schlüsse gezogen, weil ich nicht nochmal den ganzen Thread gelesen habe. Asche auf mein Haupt. :wink:

    Dass der Ladedruck beim Diesel etwas in die Knie geht wenn das Freibrennen des DPF ansteht, ist aber normal. Bei Fährt auf der Autobahn mit Tempomat, sieht man genau wann der Vorgang beginnt, falls man denn darauf achtet.

  • Ja, aber das ist etwas anderes, als das wilde Tanzen der Ladedruckanzeige, verbunden mit einer sehr ungleichmäßigen Beschleunigung. Gehört aber nicht hierher (wie ich jetzt weiß ;)) und muss an dieser Stelle auch nicht weiter diskutiert werden.

  • Dann muss das Öl vom Turbo kommen. Hast schon mal den Kat kontrolliert. Evtl verlegt. Dann hast Druckunterschiede an der Turbine vom Turbo. Normal soll sich der Abgasdruck mit den Ansaugdruck ausgleichen und die Turbine schön in der Mitte halten

  • Nimm dir eine Plastik Getränkeflasche und verbinde den Motorentlüftungsschlauch damit. Dann siehst du ob das Öl von der Entlüftung

    kommt. Den Anschluss am Ansaugkrümmer kurzschlissen. Fahre ein paar Km und lass dich überraschen.:Geheimnis:

  • So bin am Ende, wieder alles kontrolliert und in Ordnung befunden!! Finde keinen Fehler!!! Alles wieder zusammengebaut und ab nach Pontebba!!! Bin am Verzweifeln aber ich glaube, Walter (Alfa Werke meines Vertrauens) wird das jetzt hinbiegen!!! Kostet zwar wieder ein paar Euronen, aber was solls, ich finde jetzt keinen Fehler mehr!!! Werde berichten wenn ich was weiß, wir aber etwas dauern, denn der hat Arbeit bis zum Abwinken!!!

    Es ist schön ein kleiner Teil des ARP's zu sein!:knutsch:

  • Meine ich, würde der Computer was ausspucken und eben die Lampe angehen! Muß eher ein Mechanischer Fehler sein!! Aber möglich ist Alles! Werde berichten wenn ich was neues erfahre!!

    Es ist schön ein kleiner Teil des ARP's zu sein!:knutsch:

  • Wenn ich eine Wette abgeben sollte, ist mein eindeutiger Tipp Kabelverbindung Sensor zu Motorsteuergerät, eindeutig. Was soll denn noch übrig sein? Hast doch schon alles an Peripherie getauscht.


    Stromlaufplan in die Hand nehmen und alles Gaspedalrelevante durchmessen bzw nachverfolgen.

    Lassen Sie mich Arzt, ich bin durch!

  • Aber es ist alles ölig im Ansaugtrakt, ich tippe wieder auf den Turbo, aber die Rate seht 1:300000 das ein neuer Turbo auch kaputt ist!!

    Es ist schön ein kleiner Teil des ARP's zu sein!:knutsch:

  • Wenn ich eine Wette abgeben sollte, ist mein eindeutiger Tipp Kabelverbindung Sensor zu Motorsteuergerät, eindeutig. Was soll denn noch übrig sein? Hast doch schon alles an Peripherie getauscht.


    Stromlaufplan in die Hand nehmen und alles Gaspedalrelevante durchmessen bzw nachverfolgen.

    Das kann weder das Gaspedal, noch die Verkabelung zum Steuergerät sein... E-Gas Steuerungen aller Hersteller funktionieren Redundant über 2 Potis, einmal 0-5Volt, der zweite Poti mit 5-0V,

    Bedeutet in groben Zügen z.B., dass bei nicht getretenem Gaspedal Poti1 0V und das zweite Poti 5V an das Steuergerät zurückgibt. Je nach Gaspedalstellung würde dann Poti1 bis 5V gehen und Poti2 in Richtung 0V.

    Die Ecu wertet die Spannungen im mV Bereich aus.

    Exakt so arbeitet auch die Motorik der Drosselklappe, wobei dort noch eine Feder zum Schließen der Drosselklappe vorhanden ist.

    Fällt auch nur eine Spannung weg, bzw. kommen unplausible Spannungen vor, dann geht die Ecu in den Notlauf und die Drosselklappe schließt sich durch die Federkraft.

    Der ganze E Gas Spaß ist doppelt und dreifach, über den Drosselklappenpoti sogar auch 4 fach abgesichert.

    Ein Fehler in dem Bereich ist mit ziemlicher Sicherheit vollkommen auszuschließen

  • Es gibt weiter oben mehrere Hinweise dass eben nichts im Fehlerspeicher abgelegt würde trotz genau diesem Problem und auch kein Notlauf stattfand. Das ist ne italienische Kiste und da ist nix auszuschließen

  • Fehlfunktionen die nicht "wichtig sind" werden erst nach einer gewissen Zeit abgelegt bzw gespeichert.

    Zum Beispiel:

    Wenn du ne Zündkerze rausschraubst (Zündspule angesteckt) musst du 5km fahren bist du einen Fehler hast.


    Dieses Problem vom mike66 kann man nur mit Aufzeichnungen und viel Glück finden.

  • Wie ich vor ein paar Seiten geschrieben habe, hatte ich auch schon 3-4 Mal Aussetzer. Das letzte Mal war am Tag vor dem Urlaub, als ich beim Winzer ein paar Kartons Wein geholt habe, ca. 50 km einfache Strecke mit Autobahn, Landstrasse und Stadt.


    Aber dann auf fast 4000 km im Urlaub in Frankreich und Spanien hatte ich keinen einzigen Aussetzer. Vielleicht liegt es am Kraftstoff?


    Was hier schon Mal gesagt wurde, ist das man gleichzeitig mit dem Aussetzer ein Klicken hört, wie von einem Magnetventil.

  • So gestern die Bella abgeholt, Neuer Turbo (nagelneu, nicht überholt) neue Stehpolzen, neue Dichtungen, neue Ölrücklaufleitung! Ich hoffe jetzt ist Ruhe mit Reparaturen! Momentan läuft sie tadellos, ich hoffe das bleibt jetzt so! :uw1:

    Es ist schön ein kleiner Teil des ARP's zu sein!:knutsch: