Posts by Holger

    Nicht jeder hat so eine bessere Hälfte bei sich zu Hause . Aber dann hätte ich das auch gemacht. Ist aber kein Einzelfall wie ich auf Arbeit erzählt bekommen habe. Hier von meinen Kollegen gab es auch zwei Leute bei denen es genauso war :-(

    Habe ich noch nie gehört. Für sowas gibt es Rechtschutzversicherungen, ohne geht es heute fast garnicht mehr. Und bei einem geparkten Auto ist die Schuldfrage eindeutig. Mir ist auch jemand in mein geparktes Auto gefahren. Man ruft die Polizei, schon ist die Schuldfrage geklärt. Einzig die Tatsache das mein Auto zu dem Zeitpunkt 20 Jahre alt sei und somit ja vermeintlich nichts wert sei kam am Telefon. Da es aber komplett restauriert war, gab es innerhalb von 5 Tagen nach dem Gutachten für eine kaputte Fahrertür 2400€.


    Zur Laufleistung, 300tkm plus x, sollte für einen guten Benziner mit mehr als 3 Zylinder kein Problem sein. Haben meine zumindest trotz bescheidener Pflege des Motors immer gehalten. Und zum Preis, man bekommt Fahrzeuge mit HU umd soweit für weniger als 1000€ und das sind auch "beliebtere" Fahrzeuge als ein 156.

    Wenn Alfa nichtnganz aus der Reihe tanzt...Motorhaube auf, 4. oder 5. Gang rein und das Auto per Hand bewegen. Kippt der Motor heftig vor und zurück, sollte man mal genauer nachsehen. Bei meinen bisherigen Autos konnte man das so erkennen, wenn es denn ünerhaupt mal ein Problem gab

    dann hat es ja die Werkstatt verbockt. Und egal was im Kaufvertrag drinsteht bzw vereinbart wurde... Preisnachlass z.B.... Als Händler MUSS er Gewährleistung geben. Ist das im Kaufvertrag ausgeschlossen worden, ist der Vertrag perse ungültig und anfechtbar. Kann man bei Google oder ADAC usw nachlesen. Ich würde mir das bezahlen lassen. Solche Autohändler mag ich besonders. Meist reicht die Androhung von Rechtsmitteln und die geben klein bei. An ein solches Exemplar bin ich vor Jahren auch mal geraten. Er hat jedenfalls die fällige Garantiereparatur bezahlt

    Na ja, direkt am ISO Stecker kann es ja nicht verdrillt sein. Es ist aber der "richtige" CanBus. Baut man das Radio aus und startet den Motor, sollte der Kilometerstand blinken. Dies zeigt dann einen CanBusfehler an, da ein Canbusgerät (Radio) fehlt.

    Generell ist bei Bussystemen auf Polarität achten. Und es gibt Bussysteme da darf/kann man nicht einfach abzweigen. Das ist in dem Fall dann eine geschlossene Ringleitung. Parallelabzweig führt dann zu Fehlern. Ob der Canbus ein solches System ist, weiß ich allerdings nicht.

    Ferner wird der Canbus ständig überwacht und ein Abzweig könnte da schon Fehler verursachen

    Ja, aber wer hat schon eine Stromzange, die auch im DC-mA-Breich ausreichend genau anzeigt, in der Schublade.


    Ein Mulltimeter hat man doch schon eher und wenn nicht, dann kostet es deutlich weniger.


    ps kauf' Dir ein vernünftiges OBD-Teil, welches sich nach 30 Min. abschaltet

    Ich habe eins privat, meine Firma ca 10. War auch nicht teuer.


    Ich habe es anders gelöst... Ich habe keinen OBD Stecker verbaut. Wozu auch ?

    Wie misst Du denn den ladezustand des Akku's ?


    Und wie hoch ist der Ruhestrom ? Einfach die Plus- oder Minuspolklemme abnehmen und ein Amperemeter in Reihe schalten. (Multimeter)


    Werte bis 70 mA sind im Ruhezustand bei eingeschaltetem Alarm i.O.

    Oder Zangenamperemeter. Da muß nix abgeklemmt werden.


    Bei mir habe ich irgendwann festgestellt dass mein OBD Teil von meinem Handy gefunden wurde, obwohl das Auto 2 Tage abgeschlossen in der Garage stand. Damit war der Stromdieb dann gefunden

    Da die Lichthupe ja die Vorstufe des Fernlichts ist, könnte einfach der Lenkstockschalter defekt sein. Bei der Lichthupe muß man den Schalter ja nicht ganz durchziehen, fürs Fernlicht schon. Oder es gibt irgendwo ein Relais was ne Macke hat

    Bis ca 3-4 Wochen gibt es bei mir absolut keine Probleme und beide Autos starten als ob ich den Wagen am Vortag abgestellt hätte. Selbst daw Verdeck beim Spider kann ich problemlos per FB öffnen. Alles andere wäre auch wirklich traurig. Wenn ich mein Cabrio im Herbst abstelle (6 Monate), mache ich eine 150mA Batterietwächter dran.


    Als ich noch "Billig" bzw no Name Batterien oder die iel zu schwache Original Batterie benutzt habe, war meist nach 2 Wochen Feierabend.


    Und der dauerhafte Betrieb eines China Bluetooth OBD Stecker hat ausgereicht um die Batterie recht schnell zu entladen.

    Na dann hoffe ich mal dass meine 2 Alfas davon verschont bleiben. Es werden die einzigen sein. Bislang ist mir aber noch nie ne Welle oder ein Gelenk kaputt gegangen. Außer halt durch einen Unfall .


    Beim,Ausrücklager scheine ich Glück zu haben. Nach dem Problem des defekten ZMS von LUK, hält meine Sachs Kupplung

    Du kannst ruhig das Handbuch aus dem Auktionshaus nehmen. Von 2005 - 2011 hat sich was die Technik am 159

    betrifft nicht viel getan, das meiste an Änderungen betrifft vorwiegend "Teileoptimierung" durch Gewichtsreduktion

    und sonstigem. Am Aus- und Einbau ändert das aber nichts. Lediglich für den Motor wirst du da nichts finden.

    Aber da sollte bei technischen Fragen ein anderes Forum aushelfen können, der 2.0 Jtdm ist quasi auch ein

    2.0 Cdti.

    Warum bitteschön sollte man in einem Alfa Forum keine Hilfe zu einem Motor finden der jahrelang in Alfas verbaut wurde ?!

    Würde nur Original Wellen verbauen. Da die Nachbau Wellen oft länger sind. Was ist den kaputt an der Welle. Wenn es nur das Aussengelenk ist würde ich es gegen ein Gelenk von Meyle tauschen. Hab ich auch gemacht. Hält seit 20tkm ohne Probleme und kostet nicht viel

    Ich mußte zwar in 30 Jahren Autofahrerlebens erst eine Welle tauschen müssen, da diese durch einen Unfall beschädigt war. Aber die Zubehörwelle hatte,die exakten Maße wie die Originale, kostete nichtmal die Hälfte und hatte seinerzeit lebenslange Garantie. Gehalten hat sie mehr 200tkm und wurde auch nach dem Verkauf des Wagens nie ersetzt, trotz massiver Tieferlegung.

    Nur weil auf der Welle ein Alfa Aufkleber beim Kauf drauf gepappt wurde, glaube ich kaum dass Alfa die selbst herstellt. Da wäre Alfa aber eine ganz große Ausnahme.

    auch für den großen Naviausschnitt gibt es Adapterrahmen um Zubehörradios einzubauen. Kosten nicht die Welt, also die Rahmen. Die Mittelblende mit dem Standardausschnitt gibt es im großen Onlineauktionshaus auch für relativ kleines Geld. Dann passt das Android auch.


    Bei Bedarf hätte ich hier noch eine Alublende hier liegen. Ist natürlich nicht ganz neu, aber brauchbar.

    Aber außen (Fahrwerk, Räder) darf dann gepimpt werden, was das Zeug hält ?

    Ziemlich zweideutiger Maßstab.

    Zumal das Android Radio im 159 erst auf den 2. Blick vom original Naviradio zu unterscheiden ist, technisch aber weit weit besser ist. Wenn es also zeitgenössische Anpassung gibt, die man kaum,sieht, dann durch so ein Radio.

    Das Problem ist nur, dass trotz höherem Verkehrsaufkommen die Unfallopferzahlen drastisch gesunken sind. Soviel zur Riskiobewertung. Der einzige Grund isr der vermeindliche und fadenscheinige Umweltschutznutzen.


    Da ich nicht in einem Ballungszentrum wohne und auch dort nicht arbeite, hat sich meine Fahrtzeit nicht 1 Minute verlängert. Außerd3m ist das Straßennetz seit 1990 doch etwas ausgebaut worden. Solange man nicht in Innenstädte muß, hat sich zumindest gefühlt an der Fahrtzeit wenig geändert. Die Fahrt in den Urlaub geht sogar schneller.


    Was mich allerdings wiklich stört, dass Radfahrer die immer besser ausgebauten Radwege nicht nutzen. Hat eine Horde Radfahrer hautenge Telekomtrikots (nur als Beispiel) an, habenndie noch weitreichendere Rechte. Früher galt nur hintereinander und 3 Radlängen Abstand. Heute haben die Narrenfreiheit.