Kaufberatung AR 156 erwünscht!

  • Moinsen,


    Ich möchte nach langjährigem BMW-Halterzeit (s. Vorstellung) mal die Marke wechseln und meine Italo-Zeit aus den 70ern wiederbeleben.


    Objekt soll ein 156 Berlina (Benziner) sein - ich schwanke noch zwischen 2.0 JTI/TS und dem sicher interessanten V6 2.5 ( dahingehende Empfehlungen waren ja schon in der Vorstellung erwäht).


    Leider bin ich bzgl. 156 nur von Vorliebe geleitet, aber von keiner technischen Ahung getrübt. Da lese ich von wichtigen Ölen, noch wichtigeren Zahnriemenwechseln inkl. Wasserpumpe, deren Intervalle es einzuhalten gilt, und ... und ... .

    Auch Rost ist, wie ich an einigen Angeboten gelesen habe, ein immer noch bestehendes AR-Problem, wenn sich nicht mehr in dem Umfang wie zu SUDs Zeiten und auch abhängig von der Pflege seitens Halter.


    Sehr häufig finden sich in Mobile & Autoscout24, Ebay & Ebay-Kleinanzeigen Angebote von Autos, deren TÜV gerade abgelaufen ist. Das dürfte sicher ein Hinweis darauf sein, dass das Portemonnaie nach dem Kauf noch weiterhin geöffnet bleiben muss. Klingt auch so, als würde sich die Mühe nicht mehr lohen, wenn man nicht selber schrauben kann. Ich habe in meinem Leben genug in und unter Autos geschraubt - Bandscheibe und Rücken haben jetzt was dagegen.


    Wie sollte ich an die Auswahl, welches Auto es wert ist, herangehen? Die Schwachstellen eines E21/E30 gut kenne ich ausreichend gut genug, aber beim 156 weiß ich nichts.

    Gibt es bei den Vierzylindern Vorteile des JTS gegenüber dem Vorgänger TS? Und der V6 hat bestimt auch so seine "Stellen"!

    Was ist bzgl. Karosse zu beachten?


    Es gibt doch aus dem Erfahrungsschatz heraus so eine Art AR-Standard-Prüfliste, die man abarbeiten sollte.


    Gruß

    Claus

  • :fail: Ooh Mann; das hab ich gerade hinter mir, bin ja auch erst dieses Jahr wieder zu den Italienern gewechselt :wand::wand1:


    Zur Zeit sieht´s so bei mir aus (siehe Foto) Der grüne war mein erster 156ér Rost ohne Ende nach ein paar Arbeiten (Neue Bremse, Leerlaufsteller, zwei Bleche eingeschweißt) hat er dann gerade noch mal so Tüv bekommen aber der Prüfer sagte nochmal bräuchte ich mit dem Auto nicht bei ihm kommen.

    Wollte ja eigentlich eh einen Selespeed also auf die Suche gemacht hab ja 2 jahre Zeit. Dann den Roten bekommen allerdings 290tsd Km, Karosse von unten recht gut dafür der Selespeed Block defekt am nächsten Tag stand der silberne sogar hier in OS bei Ebay Kleinanzeigen; Karosse nicht so gut und Fedeteller hinten rechts abgerostet dafür aber erst 130tsd Km alles funktioniert einwandfrei.

    Das waren allerdings auch alles Auto´s für unter 1000€


    Rost!? Auf jeden Fall ein Thema gut anschauen von unten am besten auf einer Bühne Stoßdämpfer hab ich gerade eine Warnung rausgeschrieben unbedingt anschauen.

    Wenn du nix Schrauben willst bzw. kannst würde ich vom JTS und V6 abraten es sei denn du hast ein Dickes Portmonaie;)


    Gerade für die älteren TS gibt´s schon einige Teile nicht mehr neu (Leerlaufsteller) zum Glück noch einen gebrauchten bekommen der noch tadellos funktioniert


    Mein Rat; in aller Ruhe suchen nicht gleich den 1 besten kaufen, in deinem Fall einen sehr guten suchen der wird dann aber sehr wahrscheinlich auch was teurer.


    Oder vielleicht doch nen 159ér !? :joint:

  • Hallo Mike,


    Danke für das Bild inkl. Erläuterung.

    Im Grunde bin ich zu spät dran mit meinem Italo-Schwenk - jetzt geht es mit dem Schrauben nicht mehr ganz so gescmeidig. ;-)


    Dein Roter gefält mir - ist an sich meine favorisierte Farbe, dunkelblau-met geht auch gut.


    Ein 159 kommt nicht in Frage! Ich habe mir gerade einen Gebrauchttest durchgelesen, nach dem ca. 50% der 9 Jahr alten 159er durchfallen. Und auch der Hinweis, dass die 159er in der Qualität besser sein sollen als die 156er, lässt mich etwas in alter Sud-Erinnerung erschaudern und ist nicht das, was ich lesen will.

    Zwar schwanke ich in der Einstimmungszeit zwischen der alten und neueren Front des 156, aber inzwischen finde ich die alte Front interessanter.


    Wann genau in 2003 kamen die Facelifts für Innen und Außen? Das lag ja zeitlich wohl etwas auseinander. Gab es parallel dazu auch technische Veränderungen? Mir fällt jetzt nur TS zu JTS ein.



    SelespeedDriver

    Deine ironische Frage erinnert mich an die Querlenker der SUDs, die nicht aus Guss, sindern aus zwei Formblechhälften bestanden, die zusammengepunktet waren. Die waren nach 4 Jahren komplett durch wie überhaupt die Fahrwerksgeschichte fragil war! Nur das Fahrgefühl/-Vergnügen war in der Klasse nicht zu toppen.:)


    Gruß

    Claus

  • War bei mir auch so, inzwischen finde ich die erste Serie aber noch am schönsten.

    Außerdem bekommt man zur Zeit jede Menge von denen für wenig Geld, z.b. kannst eher ein komplettes Auto kaufen als eine Lederausstattung oder ein Auto mit wenig Km als nur ein Motor bzw. Getriebe.

    Deswegen war schon cool den silbernen quasi hier um die Ecke zu bekommen. Wenig Km, Selespeed, schwarzes Leder, genau das was ich für den roten brauch beige Leder is nicht so mein Fall

    ;)

    Die genauen Daten kenn ich nicht hilft ja auch nichts da bei den Angeboten ja nur die Erstzulassung angegeben wird.

    Beim 2 Liter TS, die ersten haben 155PS danach 150.

    1.6 und 1.8'er kommt für mich nicht in Frage Hubraum ist ja bekanntlich durch nichts zu ersetzen;)

    V6 würde ich auch noch nehmen aber noch kein gesehen als Selespeed, war auch davon ausgegangen das die besser gepflegt sind aber bislang kein gesehen.

    Hab mir inzwischen wohl 30 156'er angesehen 97'er bis 2003.

    Absolut Rostfrei war keiner oder irgendwas war defekt.

    Schau dir mal ein paar an dann wirst merken was ich meine:joint:

    Gruß Mike


    :schrauber:  :tüv:

  • Hi,

    nun, Rost ist sicherleich ein Thema, immerhinn sind die Fahrzeuge im Schnitt ~ 15-Jahre alt..

    Aber, es gibt durchaus Fahrzeuge die "Rostfrei" sind..

    Die "üblichen" Roststellen beim 156er sind eigentlich schnell sichtbar.

    Entweder Fahrer-und BeifahrerFußraum (her einfach mal den Teppisch und die Dämmung hochheben...oder aber, in dem Bereich

    drunter schauen..

    Dann noch hier-und da Kantenrost an den Kotflügeln..

    Thats it..

    Zu den Motoren, ich persönliche kann den JTS Motor empfehlen, hier ab ~ 2003 / 2004 (Facelift) nehmen..

    Denn, ab diesem Zeitraum haben die Motoren ihre volle Leistung..

    Die ersten JTS im "alten" Kleid (ab 2002) hatten aufgrund er Euro4-Umstelung anfangs "nur" ca. 130-PS..

    Ansonsten sind nich Dinge, wie Zündspulene in kleines Problem...

    Das wars..

    Da hat der 2.0er TS leider mehr Motroprobleme, hier vor allem die Kurbelwelle,e tc. denn, denn, der Motro ist nciht wirklich Vollgas-und roter Bereich

    fest, d.h. je nachdem wie der Vorbesitzer den Motor behandelt hat, kann es gut sein, dass sich in ein paar hundert kilometer

    die Kurbelwelle od.- Pleuel verabschieden, somit Totalschaden.


    Von daher, was die "haltbarkeit" der Motoren angeht, wenn dann, alle anderen, aber keinen 2.0er TS ;)


    Der V6 ist natürlich ein Traumhafter Motor, doch Teuer um Unterhalt, ein ZR-Wechsel kostet i.d.R. um die 1.000€, wird die Wapu fällig,

    dann kommen nochmal ca. 300€e dazu (Wapu plus ca. 10L Kühlflüssigkeit)..

    Das ganze darfst Du dann alle 5-Jahre od. 100.tsd km wechslen..


    Großes Problem, wie Mike schon festgestellt hat, viele Käufer sind sich des teuren Unterhaltes nicht bewußt (liegt auf höhje eines 3er C-Klasse, etc.)

    haben sich vom günstigen Preis locken lassen und dann in der Werkstatt, beim ersten Service dann onmächtig geworden.

    Daher wurde, zum Leidwesen der Technik & Mechanik oft nur das nötigste / minimalste getan und somit, "verrotteten" die kisten

    nach und nach..

    Ergo, einen gut gepflegten 156er zu bekommen, grenzt mittlerweile an einen 6er im Lotto.

    Somit, wenn Dich das alles nciht abschreckt, dann haste auf jedenfall ein tolles Fahrzeug, mit sagenhften Motoren udn noch besserer Straßenlage.

    Und, plane dann so 4 bis 6-Monante für die Suche nach einem guten Exemplar ein.

    Und, meide die HÄndler, die haben zu 1.000% i.d.R: nur "Kernschrott".


    Somit, viel Erfolg.

  • Ich hatte 2x ein JTS 156er. Der erste war einfach nur Perfekt. Hatte 130000km und fuhr als wäre er neu. Laufruhig und geschmeidig.

    Probleme hatte ich nur mit dem Thermostat. Nach einem Jahr hatte ich leider einen Unfall und musste Ihn wegwerfen.


    Beim zweiten (im moment in meinem Besitz) habe ich leider nicht so viel Glück gehabt wie beim ersten.


    Jahrgang 2004.

    Zündspulenprobleme, Lampdasonde und Thermostat musste ich schon ersetzen.

    Im moment wieder mit einer Fehlermeldung wegen der Lampdasonde.


    Ansonsten kein Rost und Elektronik voll in Ordnung.


    Nimm dir Zeit und schau wirklich was alles schon repariert wurde.

  • Moin,


    na - das sind doch mal gute Tipps - besten Dank! :)

    (wo finde ich denn hier den Danke-Knopp?)


    Da kommt der (Warn-)Hinweis bzgl. 2.0 TC genau zur rechten Zeit, denn der stand neben dem Wunsch-V6 im Fokus. 2.0-JTS sind eher nicht so häufig zu finden.Hubraum über 2 ltr. könnte für mich sowieso ein Problem werden, da hier die Steuer heftig zuschlägt.

    Aus gleichem Grund schuf BMW damals für Italien & Portugal den 320iS, der den S14-Motor des M3 mit 2.0-KW bei gleicher Leistung hatte, Das Auto machte richtig Laune, aber 6000 km in 6 Jahren waren zu wenig (die Dinger müssen bewegt werden), weshalb er jetzt in NL seine Runden dreht. ;(


    Da mich in ca. 2 Wochen der 740i verlässt, hoffte ich auf Ersatz durch einen 156er, um das Cabrio nicht im Winter nutzen zu müssen. Nach Euren Worten sollte aber Geduld oberste Käuferpflicht sein.

    Heißt das jetzt für mich, 1.8er oder gar 1.6er zu bevorzugen? Wo soll denn dann der Pepp herkommen? ;-)


    Und schon springt mir wieder eine Idee der letzten Tage in den Kopf: einen guten Karosserie-/Technik-Zustand unabhängig der Motorisierung anstreben und dann für den Vortrieb ein 1.8TBi-Herz einpflanzen? Das soll ja auch ein netter Motor mit seinen 200PS sein. Ist in der Richtung schon mal was gemacht worden?


    Gruß

    Claus

  • Entschuldigung, wenn ich das Thema hijacke - aber da das Thema neuer 156 Sportwagon bei uns auch gerade ansteht und ich in den üblichen Portalen nur Kernschrott oder völlig überzogene Vorstellungen sehe (Alfa Romeo 156 Sportwagon 2.0 16V JTS Leser Xenon, Alfa Romeo 156 Sportwagon 3.2 V6 GTA, Alfa Romeo Alfa 156 Sportwagon 1.8 Distinctive), habe ich nachgedacht, vielleicht doch mal bei den Dieseln zu schauen, falls es da Nachrüstlösungen gibt, mit denen die 'ne grüne Plakette kriegen.

    Ich habe da bisschen was bzgl. DKS etc. gelesen und es scheint wohl was zu geben. Daher wirklich als Frage: ist das Stand heute noch sinnvoll und möglich, sich z.B. einen Q4 zu holen und den so nachzurüsten, das der halbwegs sauber ist?

  • Euro 4 beim Diesel bringt doch nix mehr, Euro 5 auch nicht, gerade in Kölle, wo du wohnst.

    Die gesamte Innenstadt ist demnächst für Euro 4 und 5 Diesel gesperrt.

    Also schlimmstenfalls ab Militärring oder aber Äussere Kanalstrasse oder Innere Kanal.

    Da wirst du bestimmt eher Infos drüber erhalten, als Kölner.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • Hätte ja sein können, das es Nachrüstlösungen gibt, die den auf Euro 6 heben oder so. Ich war ob der ersten Suchergebnisse gestern ziemlich überrascht und dann muss man irgendwann jemand fragen, der sich deutlich besser auskennt ;)

  • Welche Einstufung Autos erhalten, die mit einem SCR KAt nachgerüstet werden, steht noch gar nicht fest.

    Also kanns auch keine Auskunft darüber geben.


    Das ist ja der Witz, die reden über Hardware Nachrüstlösungen, die es noch gar nicht gibt.

    Es wurde bisher für keine Nachrüstlösung beim KBA eine Zulassung beantragt.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • Entschuldigung, wenn ich das Thema hijacke - aber da das Thema neuer 156 Sportwagon bei uns auch gerade ansteht und ...

    Um die erwünschten Empfehlungen für einen zukünftigen 156er genauer zu fassen: ich suche keinen Sportwagon und defintiv keinen Diesel! ;-)

    Und nach den neuen Hinweisen wohl besser auch keinen 2.0TS.


    Gruß

    Claus