Alfa 156 ruckt und zuckt beim Gas wegnehmen

  • Was soll der Öldeckel mit Falschluft zu tun haben? :kopfkratz:

    Falschluft bedeutet, im Ansaugtrakt, alsoalles vom LMM bis Zylinderkopf.


    Danny hatte schon geschrieben, wie man Falschluft auf die Spur kommt, entweder mit ner Nebelmaschine (dann kommt Nebel aus der undichten Stelle) oder bei laufenden Motor Bremsenreiniger an die Stellen sprühen, geht dann die Drehzahl hoch, haste dein Leck.

    Wie hoch soll die Drehzahl denn noch gehen? Aktuell steht die im Stand bei 1800 Umdrehungen.

  • Oder sich 2h Zeit nehmen und vom Luftfilterkasten bis zur Ansaugkrümmerdichtung alles abbauen. Jedes Bauteil reinigen und alle Schläuche & Dichtungen ersetzen.
    Dann ist Ruhe im Karton und kostet nicht Unsummen, außer 2h Arbeit, ggf. 3h :-)

    Und auf die Suche werde mich mich auch machen wenn es vom Wetter her wieder schöner wird. Aktuell fahre ich Motorrad da mir das Hochgedrehe auf die Nüsse geht.

  • Wie hoch soll die Drehzahl denn noch gehen? Aktuell steht die im Stand bei 1800 Umdrehungen.

    sinkt die Leerlaufdrehzahl denn überhaupt mal in irgendeinem Zustand im Leerlauf? Oder ist 1800 die Baseline im Kalt-Zustand?

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • sinkt die Leerlaufdrehzahl denn überhaupt mal in irgendeinem Zustand im Leerlauf? Oder ist 1800 die Baseline im Kalt-Zustand?

    Wenn man lang genug an der Ampel steht fällt die Drehzahl auf ca. 1400-1500 Umdrehungen ab. Wenn er warm ist soagr mal auf 1300 Umdrehungen. Letztens das extreme schwanken der Drehzahl war anscheinend nur ein Ausreißer wo die Drehzahl urplötzlich zwischen 1800 und 2100 Umdrehungen im Stand hin und her gehächelt hat. Werde Morgen versuchen die Schläuche alle zu kontrollieren insofern es nicht regnet und keine Minusgrade draußen sind. Bin ja Laternenparker :-)


    Aber vorstellen kann ich mir bei solch hohen Leerlaufdrehzahl eigentlich keinen Riss oder Undichtigkeit eines Schlauches. Macht das wirklich so viel aus?

    Also der geriffelte Schlauch vom LMM zur Drosselklappe war damals defekt und komplett mit Rissen übersäht war und der Motor drehte in der Zeit nicht hoch. Ich gehe warum auch immer nicht von so einen Fehler aus. Aber ich kann mich natürlich täuschen. Bin nur Laie

  • Achso es gibt keinen Unterschied ob das Fahrzeug kalt oder Betriebswarm ist.

    Guck mal zum Seilzug an der Drosselklappe, dort findest du eine Klammer mit welcher der Seilzug eingestellt wird. Du kannst sie rausziehen und um einen oder zwei Raster verändern ... was passiert? Damit kann man die Leerlaufdrehzahl einstellen.

    Bei mir war es der geriffelte kurze Schlauch worüber er Fremdluft gezogen hat und das machte ordentlich einen Unterschied.
    Dann war bei mir ein KGE Schlauch marode, auch das fand das ganze System nicht lustig und brachte mehr Ruhe rein.

    Ein Reset deiner Drosselklappe würde ich aber auf jedenfall machen lassen.

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Okay ich versuche es mit der Klammer. Und welchen Schlauch meinst Du den? Klingt aber danach als ob der bei mir ebenfalls defekt sein könnte da schon der großer Schlauch defekt war. Haste vielleicht ein Bild zur Hand?

  • Hallo Danny,


    so nach dem Wochenende bin ich durch. Ich werde mit diesem tollem Auto noch verrückt und überlege in Auszuschlachten. Habe alle Schläuche und Dichtungen penibel kontrolliert aber kein Leck gefunden. Jetzt habe ich mir eine Nebelmaschine bestellt und werde das wenn sie geliefert wird nochmals testen in der Hoffnung das ich es hinbekomme und eventuell ein Leck finden werde. Falls nicht kommt meine bella fort und das war dann meine Letzte Bella ;(

  • ohne reset vom Steuergerät würde ich noch nicht schlachten, da kann dir André sicher helfen und ich würde jemanden organisieren in deiner Nähe hier aus dem Forum der die MES Daten auch auswerten/verstehen kann. Guck doch mal in den Thread mit MES.

    Zum Schlachten noch zu früh ... wenn der Rest der Autos fit ist.

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Hallo Kevin,


    überlege mal welche Kilometerleistung dein Alfa hat.

    Das schaffen auch die wenigsten Autos der "Premiummarken".


    Warum sollte es deine letzte Bella gewesen sein?

    Einen 156-er bekommst du für wenig Geld, und wenn du etwas suchst auch ein gutes Auto.


    Meiner hat 1.500 Euro gekostet mit etwas über 160.000 km.

    (Vorbesitzerin war eine ältere Dame, die wegen eines Schlaganfalls nicht mehr fahren konnte)

    Außen wie innen in einem gutem Zustand.

    Der Zahnriemen/WaPu-Wechsel keine 10.000 km her.


    Bremsen vorn und den Thermostat musste ich machen.

    Seitdem läuft das Auto problemlos (jetzt bei knapp 170.000 km) und macht mir viel Spaß.


    Gruß

    Christopher

  • ohne reset vom Steuergerät würde ich noch nicht schlachten, da kann dir André sicher helfen und ich würde jemals organisieren in deiner Nähe hier aus dem Forum der die MES Daten auch auswerten/verstehen kann. Guck doch mal in den Thread mit MES.

    Zum Schlachten noch zu früh ... wenn der Rest der Autos fit ist.

    Meint Ihr wirklich das es am Reset liegen kann? Das wäre doch schon öfters Thema gewesen und sollte doch bekannt sein. Aber wie gesagt die Nebelmaschine ist bestellt und wenn sie da ist wird am Wochenende darauf natürlich gleich geprüft.


  • Hallo Christopher,


    also die Premium Hersteller schaffen das genauso wie auch ein Alfa. Nicht umsonst fährt mein Auto noch mit gut 330.000 km durch die Gegend. Aber leider mit erhöhter Drehzahl. Und wie geschrieben möchte ich mit dem Fahrzeug auch die 400.000km eigentlich noch knacken. Und wenn dieses Problem behoben sein wird bin ich mir auch sicher das ich mein Ziel der 400.000km erreichen werde. Ich habe so viel Geld in das Auto gesteckt und es scheitet gerade ein solch einen unerkärlichen Fehler das mir deswegen schon meine nicht vorhandenen Haare zu Bergen stehen. Puh was für eine Nummer :kopfkratz:

  • Ein Reset der Drosselklappe ist gar nicht so ungewöhnlich.

    Bei den A4 B5 ist das Standard. Drosselklappe ausgebaut = 1x reset, aber man kann das super bequem mit VCDS oder VAGcom oder Carport oder oder. Da braucht es weder Disketten noch sonstige Verrenkungen. Alfa ist einfach, was zumindest ältere Fahrzeuge sowie deren ePER angeht noch immer voriges Jahrtausend und was Ersatzteile angeht unterste Schublade. Ventil Spritzzeitenversteller, LLR usw. nicht mehr neu lieferbar ...

    Laufleistung und Alter heißt erst einmal überhaupt nichts. Nur weil die moderneren Motoren mit schlechterem Sprit gerade mal die 80-160tkm Grenze reissen, meistens die Ansaugbrücken & Co schon nach 40tkm genuss-strahlt werden müssen und auch sonst das Material auf maximale Obsoleszenz ausgelegt sind, findet man das bei den älteren Fahrzeugen eher selten.

    Die haben auch ihre Macken und Tücken, obgleich diese zu beheben möglich ist.

    Bei deinem Problem kann es nur an Feuer & Luft oder Steuerung liegen, ansonsten läuft der Motor doch zuverlässig. Würde er nur unruhig laufen würde ich nur bei Zündung, Steuergerät, Auspuff suchen. Da deiner aber zu hohe Leerlaufzahlen anlegt, muss es entweder Steuerung oder eine Kombination aus Steuerung & Luft/Zündung sein. Die Kernsubstanz Motor ist scheint doch ok zu sein. Wenn dann noch die Karrosserie passt, lohnt es sich den Fehler zu finden.

    Finde jemanden der auslesen & auswerten kann ... das spart 90% der Verrenkungen ...

    Aller Anfang ist ursprünglich ...