Formel 1 2021

  • Wenn die Frontflügel so bleiben werden, denke ich das Sebastian Vettel einen Einfluss an der Aerodynamik hat oder hatte.

    Die Flügel stehen parallel zur Fahrbahn. Bei Ferrari bzw. Alfa Romeo, stehen an den ausseren Seiten niedriger als in der Mitte und dieses Konzept war nichts für Vettel (Ist nur so ein Gedanke. Die technik Experten könnten mehr dazu schreiben).

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Wenn die Frontflügel so bleiben werden, denke ich das Sebastian Vettel einen Einfluss an der Aerodynamik hat oder hatte.

    Die Flügel stehen parallel zur Fahrbahn. Bei Ferrari bzw. Alfa Romeo, stehen an den ausseren Seiten niedriger als in der Mitte und dieses Konzept war nichts für Vettel (Ist nur so ein Gedanke. Die technik Experten könnten mehr dazu schreiben).

    Vettel ist nix für die Formel 1

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • 4-facher F1 Weltmeister hat nix drauf :kopfkratz:

    Wieso wurde Mark Webber nie F1-Weltmeister mit dem gleichen Auto :kopfkratz:

    ..war reiner Zufall...dass er es bei Red Bull wurde, da hatte sein Teammate "Webber" immer wieder Pech

    mit der Hardware am Auto..

    Zufall oder Pech ?


    Fakt ist, wenn die "Karren" liefen, dann hat Webber das Zepter in der Hand gehabt *g*...


    Das Vettel nix drauf hat, hat mann letzte Saison gesehen, das ist sein Teammate fast Kreise um ihn gefahren...und das als Neuling.


    Desweiteren, die F1 wird immer mehr zur "Geldmschine", wie der Fußball, d.h. wer die meiste Kohle hat (u.a auch für die Techniker & inschinöre),

    der gewinnt..

    Alle anderen müssen dann hinten anstehen..

    Die F1 müsste, so wie die Indy-Cars sein, Chasis, etc. alles gleich, keine Fahrhilfen, etc. nur die Motoren sind noch unteschiedlich,

    wobei hier die Anabuteile alle gleich sind (Benzinpumpen, Turbo's, etc. )..

    Dann würde sich zeigen, wer der "beste Fahrer" ist und nicht, wer das beste Material hat.


    Sodann, als "alter" F1 Fan, gugge ich sie nicht mehr regelmäßig, ausser, es gibt nix anderes im TV :D :D ist einfach zu langweilig geworden..

  • Sodann, als "alter" F1 Fan, gugge ich sie nicht mehr regelmäßig, ausser, es gibt nix anderes im TV :D :D ist einfach zu langweilig geworden..

    Ja, ist irgendwie langweilig geworden, hoffe nur, das Mick Schumacher irgendwann ein Aushängeschild für Deutschland wird, ich wünsche es Ihm sehr! Vielleicht ergibt sich ja mit dem Haas die ein oder andere Möglichkeit mal auf die Plätze 5 bis 8 zu kommen, das ist schon optimistisch gedacht, aber jetzt ist wenigstens wieder jemand dabei, dem man die :like:drücken kann.......... Vettel ist ein komischer Vogel halt, der hat mich nie begeistern können, ist eben meine Meinung, werd aber dieses Jahr wieder öfter schauen wegen Schumi Junior

    Lieber haben wie brauchen:love:

  • Die F1 gibts ja eh nimmer im Free TV und Sky hole ich mir wegen dem Schrott bestimmt nicht.


    Ich warte lieber auf den Start der MotoGP.

    Da gibts wenigsten noch richtige Action und Fights bis zum Schluss :like:

    Naja und die Fahrer sind auch keine Puss*** wie in der F1.

    Wenn ich das da immer höre, oh ich habe mir den Finger umgeknickt und konnte deswegen nicht so schalten, wie ich wollte oder sonst was.


    In der MotoGP steigen die mit gebrochenem Knochen aufs Bike, das sind eben noch richtige Kerle und keine Weicheier. :joint:

    "You can't be a true petrolhead until you've owned an Alfa Romeo"

    Jeremy Clarkson

  • Sebastian Vettel in Grund und Boden hauen finde ich zu hart. Mit etwas Glück kann man einmal oder zweimal Weltmeister werden aber 4 mal hintereinander, ist schon etwas besonderes.

    Nehmen wir das Beispiel Nico Rosberg. In meinen Augen hat er nicht das Talent eines Weltmeister und er ist nur Weltmeister geworden, weil Lewis Hamilton nicht das Glück hatte.

    Es kommt auch auf das Material an. Mercedes hat ein überlegenes Auto und Lewis Hamilton ist stark. Valteri Bottas ist auch stark aber wie man sehen konnte, ist George Russel als Ersatzfahrer, für Hamilton und Mercedes, ein super rennen gefahren. Hätte er kein Pech, könnte er sogar das Rennen gewinnen können.


    Vettel ist ein guter Fahrer aber meiner Meinung war sein Teamkollege Charles Leclerc ein besserer Fahrer. Aber mal sehen was Vettel mit Mercedes-Power im Rücken machen kann. Sergio Perez war nicht schlecht. Als 4-facher Weltmeister muss aber Vettel besseres leisten.


    Einst wo das Talent galt, ist vorbei und es kommt auf das Material an. Ein talentierter Fahrer kann seine Eigenschaften zeigen aber um Rennen gewinnen zu können, braucht er ein gutes Auto.


    Schumacher wurde mit dem unterlegenen Benetton-Ford gegen Williams-Renault meister. Hill hatte nicht das Zeug weltmeister zu werden, Villeneuve hatte das Zeug schon. Deswegen wurde Schumacher auch zu Schummel-Schumi (erinnert euch an den Unfall)...


    Es gibt ja vielese zu schreiben. Wenn mir mal eines Tages begegnen können, gibt es viel Material was man besprechen kann... ^^^^^^

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Sebastian Vettel in Grund und Boden hauen finde ich zu hart.

    Sehe ich auch so. Im Ferrari hatte er auch mal Pech, wenns etwas anders läuft, wird er 2018 Weltmeister und keiner zweifelt an ihm.


    Im Grunde ist es mir aber fast egal, wie gut oder schlecht er gefahren ist.

    Ich habe ihm abgenommen, dass er mit vollem Herzen Ferrari-Fahrer war und habe mich immer über gute Ergebnisse von ihm gefreut.

    Auch für den Rest seiner Karriere vergönne ich ihm in jedem Rennen ein Platz auf dem Podium, solange beide Ferraris vor ihm sind.

  • Tja .... und der neue F1 Renner von Aston Martin ist so leicht, dass die 2 Wassermelonen auf dem Frontflügel montieren müssen .... :D



    Unbenannt.jpg

    Einmal dachte ich ich hätte unrecht, aber ich hatte mich geirrt .....