Tempolimit 130kmh

  • Quote

    Kennen Sie die deutsche Karawane? Man sieht sie zuerst im Rückspiegel. Von hinten rauscht sie heran, Tempo 180, Lichthupe, vorne ein BMW, dicht dahinter ein Mercedes, dann ein Audi, oder umgekehrt. Bald ist sie entschwunden.

    So rast sie rennmäßig über die Autobahnen, früher auch als bewegliches Symbol deutscher Freiheit, vor allem von Männern. Jetzt kann man mit dicken Autos kaum noch Eindruck schinden. Breitbeinige Männlichkeit, die sich in PS-Stärken ausdrücken soll, ist weitgehend aus der Mode gekommen, und die Frage, was Greta Thunberg zur Spritschluckerei sagen würde, hat sich in viele Köpfe gepflanzt. Die Mehrheit der Deutschen ist jetzt für ein Tempolimit.

    Quelle: https://www.spiegel.de/politik…77-44b0-b3cb-36dd8b91b43f


    Heute wirds dann wohl so weit sein. :popcorn:

    Biete JTD, TBI, TJET, Multiair Chiptuning Stage 1 und 2, AGR OFF, DPF OFF, Swirlklappen OFF, Wegfahrsperren und Lambdasonden Programmierung,

    Fehlerauslesen und -löschen, Service Reset, Selespeed Reparaturen, Zahnriemen, Leistungsmessung, Schubblubbern, Pops&Bangs.


    Anfragen bitte per PN oder an andre.schubert@italoecu.de

    Homepage und Kontakt: --> ItaloEcu.de <--

  • Da sich mehrere Bundesländer enthalten, zählt das als Nein zu Tempolimit.

    So hatte ich das gestern gelesen.

    Der ganze Schilderwald nervt sowiso nur noch.

    Falls 130 doch kommen sollte, dann ist bei 150 Schluss , sonst gibts Punkte.:fail:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Naja, wenn die Mehrheit oder wie oft geschrieben wird "Alle" für ein Tempolimt wären, dann gibt es eigentlich keinen Grund für ein Tempolimit,

    denn dann müsste die Mehrheit ja freiwillig 130 km/h fahren.


    Der Rest welcher nicht freiwillig 130 km/h fährt, lässt sich auch nicht durch ein Tempolimit beeindrucken.

    Siehe Tempolimit 100 km/h auf den Landstraßen, welche nachweislich zu den gefährlichsten

    Straßen in D. zählen. Weiteres Beispiel Autorennen in der Stadt usw. .


    Im Gegensatz zu der Landstraße fühle ich mich persönlich auf der BAB sehr sicher, mit einer Ausnahme der

    ruhende Verkehr am Stauende + LKW. Da schaut man dann doch oft in den Rückspiegel.


    Die Vermutung , dass dieses Tempolimit mehr dem autonomen Fahren und der E-Mobilität dienen soll,

    wurde ja schon öfters geäußert. Hier sollen anscheinend Wettbewerbsnachteile beseitigt werden.


    Bin gespannt wie es ausgeht.

  • Um den Bürger wird es wohl kaum gehen, eher welche Autos an den Mann gebracht werden sollen. Für E-Autos bietet sich ein Tempolimit an, damit die Akkus nicht sofort leer sind und die Autos dann auf der BAB als Hindernisse rumliegen. Autonomie dito, da passen keine einzelnen schnelleren Autos rein. Wird früher oder später wohl leider kommen m.E.

  • Können oder wollen? Glaube dein Mariechen braucht wieder etwas Zuwendung. Also nächstes Treffen in HH bei Clausi in der Garage um Mariechen wieder fit zu machen und zu erhalten ;)


    In der Zwischenzeit lassen wir clausi kochen ;)

  • Mhhmmja ... und Zuwendung stimmt schon, da sind noch die Tannennadeln vom Weihnachtsbaum drin :rolleyes:

    Im Augenblick muss ich sie laden, relativ neuer Akku war komplett alle nach 10 Tagen.

    Da stimmt auch schon wieder was nicht.


    Ruhestrom konnte ich vorhin nicht messen, mein Ampere-Eingang am Multimeter ist hin - warum auch immer.

    (Nein, ich habe nicht den Netzstrom am Hausanschluss direkt gemessen:cursing:!)

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Zumindest braucht man dir nicht erklären wie wo was gemessen werden muss. Aber da war doch mal was mit Alarmanlage oder ?

  • Können oder wollen? Glaube dein Mariechen braucht wieder etwas Zuwendung. Also nächstes Treffen in HH bei Clausi in der Garage um Mariechen wieder fit zu machen und zu erhalten ;)


    In der Zwischenzeit lassen wir clausi kochen ;)

    Clausi und kochen kann ich nur empfehlen. War saulegga damals, als wir M2 abgeliefert haben. :like:

    Warum Träume leben, wenn man sie auch fahren kann.

  • Die Bilder von clausi haben ja schon überzeugt ;) deshalb lassen wir clausi kochen und wir beschäftigen uns mit Mariechen ;) also ne win / win Situation :joint:

  • Um den Bürger wird es wohl kaum gehen, eher welche Autos an den Mann gebracht werden sollen. Für E-Autos bietet sich ein Tempolimit an, damit die Akkus nicht sofort leer sind und die Autos dann auf der BAB als Hindernisse rumliegen. Autonomie dito, da passen keine einzelnen schnelleren Autos rein. Wird früher oder später wohl leider kommen m.E.

    Ich denke hier wird man letztendlich etwas im Zwiespalt gewesen sein. Man hätte schon ganz gerne..... Auch im Hinblick auf die gewünschte E-Mobilität. Das kann man auch durch die letzte Forderung eines grünen Abgeordneten erkennen, welcher den Vorschlag am Anfang des Monats machte, NUR für die Verbrennungsmotoren ein Tempolimit einzuführen. Wurde ja dann diskutiert.

    Für mich stellt das einen Eingriff in den Markt da, künstliches schaffen von Wettbewerbsvorteilen. Ich stehe auf dem Standpunkt Angebot und Nachfrage sollen es regeln. Wer will kann gerne ein E-Auto fahren, ich fahre lieber ein Verbrennungsmotor.

    Ich glaube auch, dass eine Gesellschaft zur Entwicklung etwas Autonomie, mit Eigenverantwortung benötigt.

  • Zumindest braucht man dir nicht erklären wie wo was gemessen werden muss. Aber da war doch mal was mit Alarmanlage oder ?

    Ja, das muss ich mir nochmal genau anschauen. Erstmal brauche ich aber einen Wert.

    Der Wagen steht zuviel und die Garage ist auch nicht wirklich trocken .. alles nicht so günstig.

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Sicherung wechseln. Geht ganz fix, die zu schießen.

    Hier wird Benzin noch mit Liebe verbrannt.