Ragazzon Auspuff rostet

  • heute beim auto waschen hab ich mir mal die zeit genommen meine auspuffblenden der ragazzon anlage zu schleifen. die waren übelst von rost befallen. kein üblicher flugrost, den man eben mal schnell wegpoliert, sondern richtig materialabtragender rost. der auspuff ist erst ca. 1 jahr unter der giulia, aber die unmengen an salz, welches in Ö und D gestreut wird, hat meiner abgasanlage ordentlich zugesetzt. es ist mir auch eher unverständlich warum man nicht wenigstens bei sichtteilen, wie den auspuffblenden, einen höherwertigen edelstahl benutzt. (z.b. 1.4401) laut ragazzon sind die endrohre aus AISI 304 was bei uns 1.4301 entspricht. früher hätte man V2A gesagt. dieses material ist aber bekannt dafür, daß es im außenbereich und unter gewissen vorraussetzungen (feuchtigkeit, salz, chlor, rostige gegenstände in der nähe...) zu korrosion neigt. und genau das ist passiert. (nicht nur bei mir) ich frage mich natürlich jetzt wie der rest der anlage wohl ausschaut? immerhin bis zum MSD. irgendwann gammelt das ding durch. klar man kann die endrohre schon pflegen und konservieren. das hab ich auch getan, allerdings scheint das salz in den letzten jahren auch irgendwie aggressiver geworden zu sein. entweder das, oder ragazzon ist einfach qualitativ nicht so gut. ich hatte bei meinem 145er und beim 156er jeweils eine novitec anlage verbaut. da gab's eigentlich keine rost probleme. wie sind eure der haltbarkeit erfahrungen mit ragazzon?

  • Habe bei mir seit 5 Jahren eine Ragazzon ESD an meinem MiTo, er sieht aus wie am ersten Tag! Habe ich mir just gestern beim Autowaschen gedacht. Kann mich absolut nicht beklagen! Und fahre mit meinem Auto vorrangig Autobahn, auch im Winter.

  • Gab mal auf Willhaben eine Ragazzon für den Stelvio gebraucht zu kaufen, die hat auf den Fotos auch ziemlich abgerockt ausgesehen. Hab mich damals auch ziemlich gewundert...

    Auf unserem 147er ist seit 2004 ein Supersprint Endtopf dran und auf der Giuiletta eine Novitec Anlage sieht man beiden nicht an das hier schon ein paar Jahre Dienst versehen wird.

    Sitting in a Alfa Romeo is like sitting in a bar in the center of Milan -

    Sitting in a Audi is like being stuck in a postoffice in Berlin ... :AlfaFahne:

  • ..mein Raga ist auch seit Jahren drauf, da ist nix mit Rost.. wenn ich den mal anständig wienern würde, würde der aussehen wie neu.

    Der Sound hat sich gefühlt aber über die Jahre etwas verändert - etwas rauchiger:joint:

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Unser vorheriger Alfa 145 QV hatte einen Magnex Universal ESD.

    Als ich es jemandem wieter gab, sah es noch ziemlich gut aus, kein gorber Rost. Und der Klang war ein echt ein Genuss.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Die Qualität von Ragazzon hat leider deutlich nachgelassen... Die Anlage ab Kat bei meinem 166 3.2er V6 sieht heute noch so aus wie damals anno 2015. Die Anlage ab Kat auf meiner Giulia sieht nach einem Jahr (ohne Schnee und Salz) schon weit mehr mitgenommen aus. Auch hier und da sind einige Rostflecken zu erkennen.

    Und bitte Edelstahl und Nichtrostende Austenitische stähle nicht in einen Topf werfen.. Die Rostbeständigkeit von 1.4401 ist durch den hohen Kohlenstoffgehalt auch nicht viel besser als bei 1.4301.

  • 1.4301 hat den Namen Edelstahl, bzw. rostfrei auch nicht verdient....

    Grober Anhaltspunkt:

    wenn's magnetisch ist, dann gammelt's auch

    ....wenn man keine Ahnung von Gartenpflege hat, einfach mal die Fräse halten....

  • 1.4301 wird ja vor allem gerne genommen, weil es gut zu verformen, polieren und zu schweißen ist. man weiß aber auch, daß dieses material bei chlor- und salzkonzentrationen kaum schutz gegen korrosion bietet. dazu kommt, daß es im geschweißten zustand nicht gegen kornzerfall beständig ist.


    Die Qualität von Ragazzon hat leider deutlich nachgelassen... Die Anlage ab Kat bei meinem 166 3.2er V6 sieht heute noch so aus wie damals anno 2015. Die Anlage ab Kat auf meiner Giulia sieht nach einem Jahr (ohne Schnee und Salz) schon weit mehr mitgenommen aus. Auch hier und da sind einige Rostflecken zu erkennen.

    Und bitte Edelstahl und Nichtrostende Austenitische stähle nicht in einen Topf werfen.. Die Rostbeständigkeit von 1.4401 ist durch den hohen Kohlenstoffgehalt auch nicht viel besser als bei 1.4301.

    hab mich vertippt. sollte eigentlich 1.4404 heißen. wie dem auch sei, wenn's schlimmer wird, dann bastel ich mir vielleicht wieder die original auspuffblenden drauf. vielleicht hätte ich damals doch die carbonendrohre nehmen sollen? :kopfkratz:

  • Naja, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf!

    1.4301, AISI 304 oder V2A Klasse (der heute in der Praxis meistens ein 1.4307 ist) reicht für derartige "normale" Anwendungen in der Regel aus.

    Höherwertig 1.4404 (316)oder 1.4571 (316ti) oder 1.4539 (AISI weiß ich nciht auswendig) oder V4A Klasse ist gleich extrem viel teurer im Einkauf und in der Verarbeitung.

    Und wie schon gesagt: Normalerweise ist das für diese Anwendungen auch nicht notwendig.

  • die kirche darf gern im dorf bleiben.

    wessen auspuff nicht betroffen ist, kann natürlich leicht reden.... und nur, weil etwas die regel ist, muss es nicht automatisch optimal sein. ;-)

    find's halt schade, daß meine endrohre nach einem jahr schon so schlimm ausgesehen haben. :(



    ps:

    bis zu 16% aufschalg für v4a gegenüber v2a bezahlen wir in der firma. find ich jetzt nicht "extrem" viel teurer.

  • wie eingangs schon erwähnt, hab ich die endrohre schon abgeschliffen. (und neu poliert.) der ragazzon schriftzug ist jetzt halt weg. aber wurscht!


    ich oute mich hier mal als handymuffel. bin meist ohne dieses lästige ding unterwegs und konnte somit keine fotos machen. :wink:

  • Naja, jetzt lasst mal die Kirche im Dorf!

    1.4301, AISI 304 oder V2A Klasse (der heute in der Praxis meistens ein 1.4307 ist) reicht für derartige "normale" Anwendungen in der Regel aus.

    Höherwertig 1.4404 (316)oder 1.4571 (316ti) oder 1.4539 (AISI weiß ich nciht auswendig) oder V4A Klasse ist gleich extrem viel teurer im Einkauf und in der Verarbeitung.

    Und wie schon gesagt: Normalerweise ist das für diese Anwendungen auch nicht notwendig.

    Diese Tuning-Anlagen-Hersteller nutzen den Begriff "Edelstahl" schließlich auch als Lockmittel um dem potenziellen Käufer eine Rost Freiheit zu suggerieren.

    Also sollen sie gefälligst auch was dafür bieten, oder einen entsprechenden Hinweis geben.

    ....wenn man keine Ahnung von Gartenpflege hat, einfach mal die Fräse halten....

  • Das ist ein weit verbreitetes Misverständnis: Edelstahl ist nicht rostfrei, er ist rostgehemmt und abhängig von der Umgebung, korrodiert der sehr wohl.

    Manachmal flächig, machmal nur an den Korngrenzen, manchmal kollabiert der auch völlig.


    Aber Du hast schon Recht: Die Werbebotschaft suggeriert: Edelstahl = Da korrodiert nie wieder was.


    Gruß


    jim