Neuigkeiten und Berichte für Alfa Romeo und andere Marken aus dem Hause FCA

  • FCA wird bei Alfa Romeo und Maserati die Produktion verkürzen


    Wegen hoher Absatzrückgange der Marken Alfa Romeo und Maserati wird Fiat Chrsyler die Produktion bei diesen beiden Marken kürzen. Obwohl man sich für den chinesichen Markt für eine Vermaktung und Verkauf ziemlich angestrengt hat, hat sich die Lage nicht so entwickelt wie man es erwartet hatte. Laut Marktbeobachtern soll es an falschen Prognosen gelegen haben. Ein weitiger Grund der Einbrüche sind auch die neuen Regelungen in China, wo ein Hersteller nicht mehr an den Händlern beteiligt sein darf.


    Die Montagelinie des Modells Maserati Levante im Werk Mirafiori wird für zwei Wochen gestoppt, die Fertigung der Alfa Romeo Modelle Stelvio und Giulia in Cassino wird um bis zu 15 % gekürzt. Die letzte Woche ist bei Alfa Romeo zudem die Produktion Freitag jeweils gestoppt worden und somit rund 2.000 Alfa Romeo's weniger produziert.


    Fiat Chrysler hat bereits beim Jeep Renegade und beim Fiat 500X die Produktion kürzen müssen, die Nachfrage nach den italienisch produzierten Fahrzeugen ist nicht so gross wie erwartet worden war. Zwar hat der SUV-Markt stark zugenommen, FCA kann davon aber nicht profitieren sondern verliert gegenüber der Konkurrenz Marktanteile.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Alles hat eben seine Zeit......:cry:

    einfach zu viele Blechbüchsen aus aller Welt auf den Strassen ...da muss zwangsweise auch mal was vor die Hunde gehen , soviel von den Dingern brauch eben kein Mensch. Diese schööönen Daihatsus ..........fehlen ja auch :bäh:

    Die ganz Kopfengen meinen da zwar einfach , mehr Strassen und Parkplätze bauen....da ist wieder Platz ....aber ich weiß eben auch nicht ob DAS die Lösung ist. :kopfkratz: :denken:

    Das Bessere ist der Feind des Guten.....

  • mein kleiner Beitrag dazu

    Werke: wir Verkaufen zwar nicht mehr aber wir machen den Service.

    Letzte drei (3 !!) Werkstattauffenthalte waren ein mitleres bis grosses Fiasko

    Ich Denke, nun ist ja wohl mal Schluß mit Lustig. Denkste.

    Das von mir in Auftrag gegebene Ersatzteil muß zu einem 4türigen passen.

    geliefert wurde für den 2türer.

    Also alles zurück auf LOS. Ziehen sie keine 4.000€ ein.


    ZITAT meine frühere Verlobte: Ein Alfa kommt mir nicht wieder ins Haus

    noch Fragen ?

    safe water - drink wine

    mit 'nem Dachschaden kann man die Sterne besser sehen

    Man muß die Schuld auch mal bei anderen suchen

  • Marchionne will ja ab 2018 oder was es 2019(!) als FCA-Chef nicht weitermachen und sich nur mit Ferrari beschäftigen.


    Wie wird es eigentlich nach Marchionne aussehen?

    Ich habe bis jetzt noch nicht gelesen das FCA auf der Suche nach einem Neuen ist.

    Wenn z. B. als Marchionne-Nachfolger jemand innerhalb des FCA-Konzerns in Frage kommt, dann könnte einer als Kandidat der Amerikaner Reid Bigland sein. Soviel ich sehen kann ist dieser Typ keiner, der mit Emotionen handelt. Bei dem kam ja bei einem Interview über die neue Giulietta ein Minivan zu Wort!

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Ich denke denen ihr Problem ist die Preispolitik. Die Kisten sind einfach zu teuer, dafür was sie bieten.

    Da greift Otto Normalverbraucher dann doch zu BMW, Audi oder Benz und hat gleichzeitig noch mehr technischen Schnickschnack.


    Was ich in letzter Zeit beobachte ist, dass sich die Kids häufig nach Audi umdrehen und meinen wow, geile Karre. Da hat das Marketing aus Ingolstadt alles richtig gemacht. Traurig aber wahr.

    Biete JTD, TBI, TJET, Multiair Chiptuning Stage 1 und 2, AGR OFF, DPF OFF, Swirlklappen OFF, Wegfahrsperren und Lambdasonden Programmierung,

    Fehlerauslesen und -löschen, Service Reset, Selespeed Reparaturen, Leistungsmessung, Schubblubbern, Pops&Bangs.


    Anfragen bitte per PN oder an andre.schubert@italoecu.de

    Facebook Seite: ItaloEcu.de

  • Den Haufen Schummelschrott kannste behalten... Wir haben zwei davon in der Flotte, A4 und Q5 plus Konzernschwester Superb. Wenn man einmal hinter das Marketing geschaut hat...

  • Den Haufen Schummelschrott kannste behalten... Wir haben zwei davon in der Flotte, A4 und Q5 plus Konzernschwester Superb. Wenn man einmal hinter das Marketing geschaut hat...

    Die Meinung kann zwar richtig sein aber Andre hat recht.

    Die machen es halt richtig und die anderen Premiummarken bieten etwas mehr Verbindungsmöglichkeiten für das Mobile.

    Damit Alfa Romeo überhaupt mithalten kann, benötigt die Marke billigere und Modelle wie zum Bespiel eine neue Giulietta und/oder einen neuen MiTo. Diese würden dem engen Portmonee besser passen.

    Giulia und Stelvio sind sehr gute Autos aber ich glaube diese sind auch in Deutschland ein bisschen zu teuer.

    Nur ein Bespiel aus der Türkei. Eine Giulia Veloce mit Glassschiebedach hat einen Listenpreis von 392.000 TL. Für 400.000 TL kann man sich z. B. den neuen 530i mit 1.000 km kaufen. Oder 399.000 TL einen neuen Audi A6 2.0 TDI Quattro mit vielem Schnickschnack. Oder einen Mercedes E 220d AMG 9G-Tronic.

    Eine Giulia Super mit 200 PS hat einen Listenpreis von 320.000 TL (zur Zeit wird ein Testauto für 290.000 TL angeboten). Einen neuen E 180 Exclusive kann man für 270.000 TL kaufen. OK, beim E 180 hay der Mercedes einen Vorteil in dem der Hubraum nur einem 1,6 Motor entspricht und und die Giulia mit dem 2,0 Motor in einer anderen Liga ist. Dieses wiederum ist das andere Problem. Alfa hat nur einen 2,0 Benziner oder 2,2 Diesel.

    Wie ihr sehen könnt, kann man sich mit dem Geld einer Giulia Super oder Veloce, bei anderen Marken von einer höheren Klasse etwas auswählen was auch die meisten machen.

    Bis jetzt soll in der Türkei 5 oder 6 Giulia Q und 4 Veloce verkauft worden sein aber die anderen Premiumhersteller brechen jedes Monat neue Rekorde (ist von mir übertrieben).

    Meiner Meinung nach macht Alfa Romeo etwas falsch und das wird der Zukunft schaden. Ich möchte in 10, 20, 30 Jahren neue Alfa Romeo's fahren aber wie es aussieht wird daraus nichts.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Gerüchten zu folge, sollen nächstes Jahr in Polen die neuen Firefly Turbomotoren produziert werden (1.33 und 1.5). Dies wäre ein Basisbenziner für die Giulia. Obwohl man aktuell ja schon den T-Jet mit 160PS oder MA rein bauen könnte. Dazu mit Handschaltung und der Hobel wäre schon 4.000€ günstiger. Aber ob das stimmt werden wir erst sehen.
    Tendenziell ist der Ofen eher aus in dem Laden. Die Produktion wird ja schon gedrosselt, da die Giulia nicht ankommt.

  • aber auch da sind sie nach Lancia dann nur 2.

    safe water - drink wine

    mit 'nem Dachschaden kann man die Sterne besser sehen

    Man muß die Schuld auch mal bei anderen suchen

  • na .......was denn hier für eine Trauerstimmung. ?

    Was mich am meisten ärgert sind die ewigen Hinweise auf Audabmwvagmerc . Wer will soll doch da kaufen.

    Diese ewige BMW-Leier und Alteisen-Gesabbel ist ja nun auch mehr als abgenutzt, das steht noch tiefer als Alfas Verkaufszahlen.

    Hier ist keiner der eine alte gepflegte Jule vom Hof schicken würde....aber mal muss gut sein.

    Ich persönlich halte zu Alfa, denn es sind nicht nur die Autos die mich interessieren sonder alles was damit in Verbindung zu bringen ist.

    Haste schon mal einen BMW Kumpel getroffen der dir einen Totalschaden wieder geradebiegt,Detlaje-Arbeit investiert , lackiert und dir dann den Wagen 1500 km nach Haus bringt ? (zum fast Nulltarif?)

    Wir sind Alfa.....das darf man nicht vergessen.

    Ausserdem glaube ich an den italienschen Nationalstolz was diese 3- 4 Marken angeht.

    Was denn mit Opel, Saab, Volvo................. ist doch alles ausgewässert.