Alfa 156 - Warnung Stoßdämpfer hinten - Rost

  • Hallo liebe 156'er Freunde. :wink:

    Ich möchte heute, nachdem ich an zwei Autos die Stoßdämpfer ausgebaut habe eine kleine Warnung heraus geben.

    Ich hab vor kurzem ja einen 156'er Selespeed gekauft bei dem der Federteller gebrochen war. Der war einfach an den Schweißnähten abgerostet.

    Da ich den Wagen als Winterauto nutzen will und dann ausschlachten hab ich mir gedacht ich nehme einfach einen Dämpfer aus meinem 2ten Selespeed den ich mir neu aufbauen will. (Bekommt eh ein neues Fahrwerk)

    Bei dem Wagen sieht der Dämpfer auch nicht gerade toll aus aber seht selbst.


    Also ich kann nur an alle 156'er Fahrer appellieren schaut euch bei Gelegenheit mal die Stoßdämpfer hinten an. Am besten vorher in die Waschbox und mal das Radhaus hinten richtig gut mit dem Hochdruck -Reiniger auswaschen.


    Das Hauptproblem ist meiner Meinung nach das auf dem Federteller ein Gummi liegt unter dem sich im laufe der Jahre Dreck sammelt und durch Nässe es irgendwann mal anfängt zu rosten.


    Also falls ihr einen 156'er vor Facelift fahrt oder gerade einen gekauft habt und noch die ersten Dämpfer verbaut sind unbedingt mal anschauen:like::sgt-salutier:

    Files

    • IMAG0418.jpg

      (1.34 MB, downloaded 11 times, last: )
    • IMAG0417.jpg

      (1.65 MB, downloaded 11 times, last: )
    • IMAG0415.jpg

      (1.38 MB, downloaded 12 times, last: )
    • IMAG0413.jpg

      (1.95 MB, downloaded 12 times, last: )
    • IMAG0410.jpg

      (2.13 MB, downloaded 13 times, last: )
    • IMAG0409.jpg

      (1.8 MB, downloaded 13 times, last: )
    • IMAG0408.jpg

      (2.2 MB, downloaded 13 times, last: )

    Gruß Mike


    :schrauber: The Engine Gently Humming :joint:


    Just one Lifetime

    And there is only one!

  • Hatte ich auch vor einigen Jahren gehabt , da ist der Teller auf dem Reifen gelandet und hat

    das Profil zerstört.


    Ich hatte damals schon die neuen Dämpfer im Kofferraum liegen und wollte einige Std. später die Dinger wechseln.

    Leider ein Ticken zu spät :fail:

  • Aber genau so sollte die Längsstrebe an der Hinterachse überprüft werden.

    die ist von hinten offen und rostet an der ersten Bogenstelle durch

    wodurch dann das Hinterrad keine Führung mehr hat.

  • Guten Tag,

    ein Stoßdämpfer darf nach über 10 Jahren und etlichen Kilometern und Belastungen auch mal platt sein.
    Die Ursache, ob nun Rost oder Verschleiß, spielt dabei keine Rolle.
    Für den Autobauer ist ein Fahrzeug mit über 10 Jahren und dann meist annähernd 200tkm oder mehr, durchaus erledigt und hat sein Soll erfüllt.
    Bei meinem 156er aus 2004 war eine Seite schlapp, es trat auch etwas Öl heraus.
    Daher habe ich die Dämpfer und die Federn vor kurzer Zeit rausgeworfen und gegen die günstigste Variante, als Neuteile ersetzt.
    Die Federn gingen gut wieder, ohne Federspanner, bei der Montage rein (Hebebühne hilft aber ungemein).
    Ich denke, man sollte bei einem älteren Fahrzeug, was immerhin noch dauernd Neuteile bekommt, die meist auch noch saugünstig sind, aber kein riesiges "Geschiss" beim Einbau veranstalten.
    Mit dem Cuttermesser habe ich den Teppich im Kofferraum so ausgeschnitten und aufgeklappt, dass man die Stelle nur sieht, wenn man es weiß. Die Verkleidung korrekt aus- und wieder einzubauen, kam mir unverhältnismäßig vor.
    Der Wagen steht nun wieder schön hoch auf der Hinterachse und fährt sich auch wieder hervorragend.
    Ich empfehle daher nicht erst bis zur Hauptuntersuchung damit zu warten.

    Schönen Gruß






  • Das mit den Dämpferbeinen hat nix mit der Qualität von Alfa oder Fiat zu tun. Dämpfer sind Wegwerfartikel, billigst zusammengeschustert (Bilstein fertigt in Rumänien) und einfach KTL-beschichtet (Sachs ist hierbei aus meiner Erfahrung noch die beste Wahl). Mich wundert das nicht. Aber wie pflegte meine Großmutter zu sagen: Kopf hoch und Arsch im Sattel. ;-)

    Keep your Alfa running:AlfaFahne:

  • Andre

    Changed the title of the thread from “Warnung Stoßdämpfer hinten!!!” to “Alfa 156 - Warnung Stoßdämpfer hinten - Rost”.
  • Hatte bei meinem 156er Crosswagon genau das gleiche Problem. Im September 2016 sind innerhalb einer Woche beide durch. Nach 11 Jahren und 180k KM. Der rechte ist bei der Überfahrt einer Viehsperre eingerissen. Hab den zweiten dummerweise nur von oben kontrolliert, sah noch gut aus. Den defekten sofort getauscht. Eine Woche später auf der gleichen Strecke am Ende durch ein Schlagloch, zack linke Seite durchgebrochen. Dämpfer hin und die Seite des Reifens aufgeschlitzt.


    Das ganze könnte mit einer minimalen Anpassung des Federtellers konstruktiv behoben werden, in der Senke bleibt das Wasser stehen und kann nicht abfließen. Die Neuen sehen aber leider nach wie vor genau gleich aus. Bin gespannt ob der Crosswagon bis 2027 durchhält dann wäre der Dämpfer wieder dran :)


    lg lukas

  • Hi, ich denke, Stoßdämpfer sollten immer im Pärchen gewechselt werden.

    Der Wagen steht dann auch wieder ordentlich gerade und kann wieder seine Fahrleistungen auf die Straße übertragen. Alles andere wäre bei älteren Dämpfern und Federn Pfusch.


    Schönen Gruß

  • Auch an unserem 156er mit 230000 km landete der Federteller auf dem Reifen und hat diesen zerstört. Es roch vorher schon nach Gummi. Das hätte eine Warnung sein sollen.


    Gruß

    Peter