Alfa Spider / GTV mit dem 2.0 TS / Motorwechsel

  • Servus zusammen- ich brauche mal eure Hilfe,


    es kann sein das der Motor in meinen Spider das zeitliche gesegnet hat (doofe, ärgerliche Geschichte- aber das passt eher in einen anderen Thread- ich will die Themen nicht unnötig vermischen)


    Ich habe einen Spider der 1. Serie mit dem 2.0 TS / 150 PS / noch mit OBD1-3Pol BJ 1997 , 4001 /145.


    Der Spider war wie er vorgestellt wurde, auf der Plattform 16201 wie er im 145, 146, 155, Spider und GTV verbaut wurde.

    Leider ist es schwierig aus diesen älteren Fahrzeugen ein vernünftiges Spenderherz zu einen guten Kurs zu bekommen, somit sind bei den derzeitigen Preisen die Motoren aus dem 147 und 156 für den Tausch interessant.


    Der 2.0 TS war anfangs mit 150 PS verkauft, dann erfolgte andere Schadstoffnorm mit 155 PS und später wieder 150 PS.

    (16201 und 32301)


    Ein 2.0 TS ist erstmal grundsätzlich ein 2.0 TS Motor, er unterscheidet sich in den Details und den Anbauten:


    Unterschiede an der 2. Generation des Motors: Plastikdeckel vs Aluminiumdeckel, anderes Steuergerät, andere Abgasanlage, Veränderung am Klopf- & Kurbelwellensensor, Schaltsaugrohr


    Ich habe am Wochenende mich mal durch diverse Foren gelesen um die Unterschiede dieser Motoren betrifft:


    Wenn ich den neueren Motor aus dem z.B. 156er verbauen will, muss ich folgende Änderungen vornehmen dass es passt:


    1. Folgende Anbauteile vom originalen 16201/ 150 PS übernehmen: komplette Abgasanlage, Motorsteuergerät und Ansaubrücke mit Drosselklappe.


    2. Die Steuerzeiten sind unterschiedlich, im Werkstatthandbuch zum 916er habe ich folgendes gefunden:



    Steuerzeiten_20.TS.jpg


    Hab ich noch was vergessen oder gibt es noch etwas zu beachten?


    Was macht Sinn am Ersatzmotor gleich zu revidieren, wenn er noch draussen ist ( Zahnriemen und Wa-Pu sind klar, aber gibt es Dichtungen Simmeringe und Lager die man in diesem Zuge anpacken sollte?


    Was sagen die 2.0 TS Spezies?


    Danke & lieben Gruß


    Claus

  • Ich würde gleich alle Dictungen, Ringe und Schlauche wechseln soweit das Portmonee dafür helfen kann. Mit der Zeit kommen immer wieder kleine Microrisse bei den Schläuchen zu stande, was immer wieder zu Wasserverlust führt aber man diese nicht identifizieren kann.

    Serkan Çıkış

    IIIIII IIIIII IIIIII

  • Wieso eigentlich neue schrauben hat der dehnschrauben ?

    ich kenn nur die alten nord motoren und den busso da hab ich nie die schrauben gewechselt sondern nur mit drehmoment gearbeitet und nie probleme gahabt

    Stau ist nur Hinten blöd vorne macht er Spass

  • Wieso eigentlich neue schrauben hat der dehnschrauben ?

    ich kenn nur die alten nord motoren und den busso da hab ich nie die schrauben gewechselt sondern nur mit drehmoment gearbeitet und nie probleme gahabt


    So ist es Wolfgang:like: die werden eh nicht erneuert , daher ist jede Aussage dazu auch überflüssig ;)


    Und allgemein gesehen gibt es bei Dehnschrauben auch Unterschiede , je nachdem wie diese Belastet werden.

  • Danke für die Antworten....


    Ich sortiere gerade die zu bestellenden Teile:


    Deckel Ausgleichswelle: 7716346 7576017 (alfa Teileservice)



    Bezüglich der 3 Riemen beim 2.0 TS folgende Frage, passen die recherchierten Riemen / Kits? Ich will die Teile bestellen und dann im März beim Einbau keine Überraschung erleben:


    Zahnriemen Nebenagregate/ Klima: 6PK1973


    Zahnriemenkit Ausgleichswelle: Contitech CT970K1


    Zahnriemenkit Motorantrieb inkl Wapu: SKF VKMC02177


    Es wird neben Einstelluhr zusätzliches Montagewerkzeug benötigt:


    https://www.xxl-automotive.de/…Alfa-2-0-16V::162956.html


    Wird noch was an Dichtringen benötigt?

  • Vielleicht komm ich ohne Motorwechsel aus. Ich hatte Ende Januar wie jedes Jahr eine kleine Testfahrt gemacht, 10 min Warmlaufen in der Garage und dann Landstrasse und Autobahn. Nach 25 km war Schluss- Motor überhitzt, abgestellt und mit dem Trailer eine Woche später abgeholt.

    Nachdem ich heute einen Testlauf in der Tiefgarage gemacht habe, Kühlwasserbehälter leer, drückt am Thermostat raus, nach dem testweisen befüllen hatte ich eine "Nebelmaschine" was ggf auf Kopfdichtung hinweist. Soweit ist jetzt erst einmal Thermostat und Kühlkreislauf angesagt, und dann schauen was weiter kaputt gegangen ist...

    Edited once, last by Eddy2000 ().