Kunststoff- und Gummileisten aufbereiten

  • Als Beispiel mal die Scheibeneinfassungen, aussen, an meinem 159er.


    Das verwendetet Material für diese Leisten vermackt ziemlich leicht und/oder verändert seine Farbe mit matten und glänzenden Stellen.
    Eine Behandlung nur mit Gummi- oder Kunststoffpfleger ist erfolglos.


    Was aber funktioniert und dem Neuzustand sehr sehr nahe kommt:


    - Leisten leicht einsprühen


    https://www.amazon.de/s?k=norm…95%C3%91&ref=nb_sb_noss_1


    - Mit leichtem Druck abschleifen und mit Waschbenzin reinigen


    https://www.amazon.de/s?k=COLO…95%C3%91&ref=nb_sb_noss_2


    - Mit Pflegemittel 'schwärzen'


    https://www.area52-shop.de/her…2y7gvyEAQYASABEgKrIPD_BwE


    'Back in Black' ist sehr ergiebig und extrem preiswert. Wer Qualität am Preis festmacht, sollte Zeugs von Swissvax kaufen. :joint:

  • Und ganz zum SCHLUß nimmste Rasiergel zum auffrischen . Wirkt wunder . Kannste auch zum reinigen nehmen . Aber nur Gel kein Schaum !!!:joint:

  • Wäre mal einen Versuch wert.


    Ging mir aber hauptsächlich um mechanische Macken in den Leisten


    Manche Tipp's klingen zunächst absurt, wie: Zerknüllte Alufolie in Cola tauchen und damit Chromteile aufbereiten.


    Keine Angst, das gibt keine Kratzer.


    Coca oder Pepsi ist wurscht. :joint:


  • Haste vorher nachher Bilder rein zufällig. Würd mich mal interessieren

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • ...alter Tipp, als es noch nicht soviel Chemie gab.


    Einfach schwarze Schuhwixe nehmen...bleibt dann für Jahre schwarz !!

    Wirkt auch bei den schwarzen "Scheibenrahmen" und dem "Mittelsteg" zwischen den Türen (B-Säule) wunderbar.


    Günstiger und einfacher gehts nicht :) :)


  • Haste vorher nachher Bilder rein zufällig. Würd mich mal interessieren

    Leider nicht, aber ich muß noch eine Leiste rechts machen. Auto steht ganz rechts in der Garage und ich komm da nicht dran.


    Warte auf ohne Wasser von oben. :kopfkratz:

  • Mit Gummileisten sind aber nicht die Scheibendichtungen gemeint, richtig? :kopfkratz:

    Was empfehlt ihr denn für die Scheiben und Verdeckdichtungen am 916 Spider?

    Habe Mal gesucht aber es werden ja zig verschiedene Sachen empfohlen und angeboten... Hier im Forum habe ich gelesen Zaino Z16 sei gut. Ist es das oder hat was sollte man benutzen? :joint: Vor allem die Verdeckdichtungen brauchen dringend Pflege.

    :AlfaFahne:

  • Danke für die Tipps. :like: Habe jetzt mal rundherum Koch Chemie PSS benutzt. Mein erster Eindruck: Die Leisten und Kunststoffteile sehen direkt viel besser aus, es ist sehr ergiebig und damit für etwa 18 Euro für einen Liter in puncto Preis/Leistung sehr gut. Bin gespannt wie lange der Effekt hält, vor allem im Sommer bei UV-Einstrahlung, vor der es auch schützen soll. Werde dann mal berichten.

    :AlfaFahne:

  • Um den Auftrag zu erleichtern nehme ich immer Schaumstoff Pinsel. Damit kommt man auch schön in die Fensterleisten. Gibt's bei AliExpress im 10er Pack mit Versand und die 2€.

  • Pre wow & black wow :joint:


    Oder Koch Chemie Pss

    als Aufbereitungsfan empfehle ich ausschliesslich Pre-WOW und Black-WOW ... teuer, stellt aber alles kaufbare von sonax, nigrin & Co neidlos in den Schatten.

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Danke für die Tipps. :like: Habe jetzt mal rundherum Koch Chemie PSS benutzt.....


    .....Werde dann mal berichten.

    Das Zeug nehme ich nur seit Jahren. Einmal im Frühjahr drauf und gut.


    Das sind aber langfristige Massnahmen, warte also noch mit dem Berichten... 8o

    Spider 916, 2.0TS, Baujahr 4/99, 130.000 km, schwarz (alles original - logisch)

  • 😄 Bei mir ließ der Effekt etwas nach, jetzt nach mehr als einem halben Jahr in dem ich jetzt im Sommer relativ viel offen gefahren bin, insb. bei den Gummileisten an den Scheiben. Besser als vorher war es aber auf jeden Fall noch. Habe am Samstag die Produkte dann mal wieder benutzt und jetzt sieht alles wieder sehr gut aus.

  • Moin, leider ist es ja oft so, dass mehr oder minder (Ausnahmen bestätigen die Regel) jahrelang nichts gemacht wird (Ledersitze, Dichtungen) und dann soll alles wieder schön sein. Hatte das ja auch bei mir so. Macken, kleine Risse oder ähnliches kann man mit Flüssiggummi von Schletek eine Zeit lang kaschieren. Das ist eine Mischung aus überwiegend Kautschuk und einem Anteil Silikon. Man kann das in Lücken, Risse etc füllen und aushärten lassen. Bleibt am Ende wie das Originalmaterial elastisch. Ich habe nach der Reinigung von Dichtungen auch gute Erfahrungen mit Olivenöl gemacht (egal, welches). Einreiben, antrocknen lassen und Überschuss abwischen - keine Sorge, es glänzt dann nicht mehr.