Beiträge von 916m

    Das Problem ist das ich nicht ins Steuergerät komme wie schon gesagt. Daraufhin hatte ich vermutet, weil mir langsam die Sachen zum testen ausgingen, dass das Steuergerät einen weg hat.

    Sorry, du schriebst das du mit deinem Billigadapter nicht drankommst, das es mit nem ordentlichen auch nicht geht steht nirgends mehr. Wenn du nicht drannkommst und das Teil in Ordnung ist kann es ja nur an der Versorgung/Verbindung liegen. Was mich nur wundert das die Pumpe anfangs lief und dann nicht mehr.....

    Hi,


    genau. Das ist aber eine Wissenschaft für sich, das sage ich gleich dazu. Es gibt mehr oder weniger brauchbare Hinweise im Netz, mehr nicht. Ich habe mich da mal versucht durchzuwurschteln, aber...


    Für mich stellt sich das so dar:

    DTV: Gemischanpassung im Leerlauf bzw. Anpassung von Messungenauigkeiten

    TRA: Long term fuel trim (LTFT) in ms (additiv). Normiert auf 400 ms (= Fettgrenze)

    FRA: Long term fuel trim (LTFT) in % (multiplikativ). Low loads <1700 U/min, High loads >1700 U/min.


    Alles in Abhängigkeit der direkten Einspritzzeit bzw. auf einen bestimmten Zeitraum gemünzt.

    Bei mir sieht das gemäß Anhang aus (Leerlauf). Bei Fahrt etwas anders beim TRA-Wert.


    Sollte sich da jemand auskennen und die Werte so bestätigen können: Immer her damit!


    Ob und was STFT-Charakter (also die kurzristigen Anpassungswerte) haben soll weiß ich leider auch nicht.

    Ist ab ODB2 alles schön mit eindeutigen Namen deklariert (mehr oder weniger).


    Fakt ist deine müssten erhöht sein, auch die Korrektur der Einspritzzeit.


    Kannst ja mal ein Screenshot machen....?


    Gruß

    Markus


    MES_Parameter.jpg

    Hallo,


    na wenn er noch blöde läuft ist was im Argen, klar.


    Dann bleibt nur noch das Steuergerät. Die Einspritzzeiten sind bei meinem MB 230-Kompressor 2 ms, beim Spider 2.0 TS 3 ms. Also sollten in der Tat 4-5 ms etwas viel sein im Leerlauf.


    Die Fuel trims (FRA, TRA, DTV) sollten demzufolge auch deutlich im Plus liegen (da wären mal Werte interessant)? Die ms-Werte sind, glaube ich, nomiert auf 400 ms, 50 ms (z.B.) wären dann 12,5 % Anfettung. Ob er ne Meldung mangels Prüfsonde ablegt (d.h. rein über die Einspritzzeit) weiß ich nicht 100%. Andre wird dir sicherlich helfen können beim Eprom (sofern nicht an der hardware was ist).


    Gruß

    Markus

    Hallo,


    springen die Werte oder sind sie konstant? Nix gegen deinen Geruchssinn, aber was sagen eigentlich die fuel trims? Ich persönlich würde das Steuergerät zum Überholer schicken und überprüfen lassen (nachdem ich mal aus Jux ALFA-ODB versucht hätte). Weiterhin wäre natürlich mal ein Abgastest nicht schlecht was da eigentlich vor sich geht. Bislang ist eher MES bzw. das Diagnosesignal im Fokus.


    Gruß

    Markus

    Hallo,


    ich suche einen GTV 916.

    Der Motor ist mittlereweile egal (ausser 1,8 L): 2,0 V6 TB / 2,0 TS ab Modell 1998 / 3,0 ab 2000 (also keine D2-Möhren).

    Kein JTS mit der "tollen Front".


    Die Farbe sollte schwarz sein (Anthrazit oder blau ginge auch...ach komm, rot auch).


    Der Zustand muss nicht perfekt sein da ich schon mit Investitionen in der Technik rechne und gerne schraube.

    Karosse und Unterboden sowie das Interrieur sollten aber akzeptabel sein.

    Wider meiner Art zahle ich aber auch keine Mondpreise, über Kleingeld brauchen wir aber auch nicht reden im Fall.

    Ein fairer Preis für ein Auto mit möglichst wenig Mängeln, das suche ich.

    Ein Modell mit Motorschaden ginge ggf. auch, wenn der Rest gut ist und die Investition im Verhältnis steht.

    Zu deutsch: Höchstens eine Großbaustelle, mehr nicht.


    Ach ja, ich bin Originalfan (vom Auspuff bis zum Schaltknauf) oder wie die alten Römer sagten: Über Geschmack lässt sich nicht streiten.


    Last but not least: Ich bin 1,90 m, also besser kein Schiebedach.


    (Mittlerweile hoffnungslose) Grüße

    Markus

    Hallo Kollegen,


    meine Suche nach einem unverbastelten GTV 916 erweitert sich nun auf die komplette Motorenpalette (außer 1.8 - da bleibe ich eisern).

    Beim 2.0er Turbo sagte mir ein bekannter Alfa-Spezi im Nebensatz: "Den Turbo würde ich lassen - Teilesituation".


    Was sagt ihr? Ist das ein Motor welcher Probleme macht und gerade der Turbo oft die Reißleine zieht?

    Und in der Tat: Schaut man mal lose über die Teileportale ist der 2.0 V6 TB nicht sooo umfassend vertreten.


    Was sagt ihr?


    Gruß

    Markus

    Hallo,


    das Thema kommt fast an Motoröl ran...:kopfkratz:.


    Mein Spider 916 hat das rote Zeug: Im Behälter ist so eine richtig schöne weiße Schicht, was mich bei Kauf fast davon abhielt.

    Die Werkstatt sagte: "Lassen, macht nix". Ich habe das aber auch schon öfter gesehen bei Alfas.


    Ich traue mich aber auch nicht einen Reiniger zu nehmen und das Zeug dann zu wechseln (wobei nach Kühlertausch eigentlich neues reingekommen sein sollte). Bevor sich ewas zusetzt fahre ich mal pfeifend so weiter. Korrossion als solche ist nicht zu erkennen.


    Gruß

    Markus

    ....wir reden hier aber nicht von den zig "mini-Pickelchen", die komischerweise seit einigen Jahren entstehen....

    Auch. Beim CLK über Scheibenwischerangriff, beim Spider über die Pickelchen. Auch hier ein merkbarer Erfolg. Mich zumindest nervt jetzt nix mehr.


    Tauschen über Kasko ist auch ein gute Idee, aber bei Scheibenwechsel an YT-Roadstern habe ich schon zuviel Mist erlebt, das lasse ich freiwillig.

    Kein Thema, das zweifelte ich auch nicht an. Da es etwas abdriftete wollte ich nochmal den tatsächlichen Sinn/Zweck der Politur unterstreichen, um Missverständisse zu vermeiden. Natürlich reinigt dies auch eine verschmutze Scheibe wie oben beschrieben. Wenn der Thread generell auf Scheibenreinigung erweitert wird - auch gut.


    Verboten ist das Polieren nicht, Lupeneffekte entstehen bei 2-x Durchgängen halt auch nicht, nur um hier keine Zweifel zu schüren.


    Die Bilder des Links entsprechen haargenau dem Ergbnis beim CLK, wenn es auch nicht ganz so drastisch war.


    Der Rest liegt in des Fahrer`s Hand. Machen, damit leben oder die Scheibe wechseln....

    By the way: Polieren von Frontscheiben ist nicht zulässig, da Lupeneffekte und Verzerrungen entstehen können.

    Um es nur klar zu differenzieren: Ich sprach von mechnischen Mikroriefen (keine größeren Kratzer) durch die Scheibenwischer (trocken gewischt, alte Wischer etc.), nicht von Verschmutzungen oder ähnlichem durch Enteiser, Putzmittel, Wachs o. ä. welche chemisch zu entfernen sind.


    Selbstvertsändlich darf dies etablierte Verfahren angewendet werden. Bis man Verzerrungen oder Lupeneffekte erzeugt muss man wohl schon 3 Wochen polieren und merkbar was weghobeln. Winkelpolierer mit Filzpad, kein Trennschleifer, dann passiert nix ;-). Die positiven Berichte im Netz sind schwer zu ignorieren. Bei mir hat es geholfen, sonst hätte ich es nicht gepostet.


    Es ist absolut nicht negatives zu erkennen, nur die Oberfläche ist im Mikrobereich wieder glatt.

    Wenn ich jetzt gen Sonne fahre ist alles wieder tacko.


    Bilder einer befallenen Scheibe s. hier:

    https://www.adac.de/infotestra…be_verkratzt/default.aspx

    Hallo,


    ich spiele mit dem Gedanken meine ausgelutschten Spider-Dichtungen (alle Pflege der letzten Jahre machte den Vorbesitzer nicht mehr wett) zu wechseln. Ich war bislang der Meinung das sei Mangelware (gemeint ist die Beschaffung), bis ich danach gesucht habe und im Netz auf ein paar Alfa-shops gestoßen bin.


    Meine Fragen:

    Wie sind euere Erfahrungen? Sah ich die Dichtungsproblematik bisher falsch mit der Verfügbarkeit bzw. bezog sich das "nur" auf die Preise?

    Kann jemand einen shop und die Produkte empfehlen?


    Danke und Gruß

    Markus


    P.s.: Sollte der Thread woanders besser aufgehoben sein: Immer hin damit! :wink: