Giulietta 2018 1,4tb multi air

  • Moin Leute


    Es geht darum das sich mein Schwager evtl eine Giulietta zulegen will, mit dem 150ps Handschalter.


    Jetzt sind die Fragen, Wie sieht's aus mit der multi air? Ich habe gehört seit 2013 kaum noch Mängel behaftet bei richtiger Wartung?


    Bei den älteren Giulietta, war das Getriebe doch teilweise Problembehaftet, würde dies verbessert, besten ab wann genau?


    Und sonst irgendwelche Kinderkrankheiten, bis auf den Kabelbaum in dem heckklappen Knick?


    Ich danke euch für eure Hilfe:AlfaFahne::schrauber:

  • Multiair läuft seit Jahren problemlos. :AlfaFahne:


    Alle 10K Ölwechsel hilft. Natürlich das vorgeschriebene oder besser. Und nicht vergessen, der kleine Ölfilter vor der multiair Einheit zumindest prüfen, bzw mit Bremsenreiniger säubern & ggfls austauschen.

  • Richtig, mehr kann man kaum dazu sagen. :like:

    Biete JTD, TBI, TJET, Multiair Chiptuning Stage 1 und 2, AGR OFF, DPF OFF, Swirlklappen OFF, Wegfahrsperren und Lambdasonden Programmierung,

    Fehlerauslesen und -löschen, Service Reset, Selespeed Reparaturen, Zahnriemen, Leistungsmessung, Schubblubbern, Pops&Bangs.


    Anfragen bitte per PN oder an andre.schubert@italoecu.de

    Homepage und Kontakt: --> ItaloEcu.de <--

  • Habe die 150 PS Variante Bj.2015, vorher die 170 PS Variante Bj. 2011, und bei beiden keine Problem mit der Multiair Einheit gehabt. Sie hatten damals, 2012, ein spezielles Öl entwickelt, von Selenia, und die Wartungsintervalle auf ein Jahr angesetzt.

    Bei der 2011 Version war ein Problem der erste Gang. Er ließ sich häufig etwas schwer einlegen. In der derzeitigen Giulietta ist das kein Problem.

    :bäh:Gruß Christof :uw1:

  • Wie hier schon erwähnt wurde, nicht an Öl bzw. Ölwechsel sparen ... sind ja eh nur 3,5 L

    Das Selenia Öl sehe ich persönlich als Mindestqualität.

    Vorsorglich den Öldampfabscheider alle

    40 000 - 50 000 km wechseln. Dann ist da auch ruhe.

    Dazu nicht an der Spritqualität sparen. Der Motor dankt dir jedes mehr an Oktan mit besserer Fahrbarkeit.

    Zwischendurch mal ordentlich Freiblasen hilft dem Motor auch geschmeidig zu bleiben.


    Kostet alles nicht die Welt und lässt einen lange Freude an dem Wagen haben, der echt zuverlässig ist und auch ordentlich einstecken kann :AlfaFahne:

  • Jo, bei den älteren Baujahren, einfach in den Leerlauf schalten, einkuppeln, Zwischengas geben und dann in den ersten schalten 🤷‍♂️

    Lol.... back to the roots :joint:


    Exakt so musste ich bei meinem ersten Wagen schalten, da war der Synchronring vom 2. Gang kaputt...

    LG


    B.




    Jeden morgen stehe ich gut gelaunt auf..... und dann kommen von überall her Idioten.... :joint:



    537772.png


    Al Mugello non si dorme

  • Ich möchte im Sommer den Zahnriemen an meiner Giulietta (Multiair, 110kW, Motorcode 940C2000) wechseln lassen und meiner Freien Werkstatt das entsprechende Steuerzeiten-Werkzeug zur Verfügung stellen. Im Archiv findet sich u. a. ein Beitrag, in dem ein Werkzeug der Fa. Pichler empfohlen wird. In der Beschreibung auf ebay wird allerdings der Motorcode 940C2000, den ich der Alfa-Bedienungsanleitung entnommen habe, nicht aufgeführt.

    Ist der Werkzeugsatz dennoch geeignet?

    neuerdings mit einer Giulietta, vorher lange unterwegs mit einem 166er