PSA und FCA führen Fusionsgespräche

  • Das ist natürlich nicht schlecht und auch deine QV finde ich einfach nur Klasse mit 710ps.


    Würde ich persönlich auch jedem BMW M vorziehen.


    Die Grundwerte der jeweiligen Hersteller sind heute nicht mehr gegeben. Klar geht man mit der Zeit um am Markt bleiben zu können, aber der suv Trend nimmt ja bei jedem Hersteller zu. Lambo und suv passt in meinen Augen gar nicht. Alfa war immer vorne dabei wenn es um schnelle und agile Motoren ging. Rostprobleme hatten viele Hersteller. Egal ob deutsche, Italiener, Amis usw. Aber man hat sich die Fahrzeuge aus Leidenschaft gekauft.


    Und genau das macht Ferrari bis heute. Fahrzeuge mit Leidenschaft entwickeln und der Spur einfach treu bleiben.

    Edited once, last by Tobi82 ().

  • Genau so iss es . Also müssen die alle wie Enzo ihre Mutter um die Ecke bringen . Dann wird was draus .:joint:

  • Ach was soll ich sagen, mein Gott, ich wollte immer Alfa fahren, bei den anderen Zeitgenossen war es BMW oder was auch immer, dann war es mal so weit, eigentlich auch nur eine glückliche Fügung, bereut habe ich es nie, im Gegenteil, auch wenn mir manch mal der Kamm schwoll, aber wa ist im Leben schon perfekt, von daher ...... :joint:

    :bäh:Gruß Christof :uw1:

  • Ach was soll ich sagen, mein Gott, ich wollte immer Alfa fahren, bei den anderen Zeitgenossen war es BMW oder was auch immer, dann war es mal so weit, eigentlich auch nur eine glückliche Fügung, bereut habe ich es nie, im Gegenteil, auch wenn mir manch mal der Kamm schwoll, aber wa ist im Leben schon perfekt, von daher ...... :joint:

    Ah, ich diagnostiziere Besserung des Zustandes.... fein! ;)

  • War damals vernarrt in diesen Maserati,


    220px-Maserati_Biturbo_titan_l.jpg


    der sah zwar aus wie Küche und Stube, aber war für mich :knutsch: Ihn kannte keine Sau, war wie mit dem Monteverdi. Da wurde dann immer gefragt: "Monte.... was?" Hier ist einer

    220px-Monteverdi_Sierra.JPG

    :bäh:Gruß Christof :uw1:

  • mals vernarrt in diesen Maserati,

    Ein Freund von mir hat den als spider ist ein schönes auto und sogar alltagstauglich aber beim reparieren oder der verfügbarkeit von Ersatzteilen kannst du die nur die kugel geben

    Stau ist nur Hinten blöd vorne macht er Spass

  • Mein Freund hat den auch ! Ersatzteile bekommt er sehr gut in Australien oder Belgien . Aber Nerven brauchste für die Fahrzeuge schon .

  • Mein Freund hat den auch ! Ersatzteile bekommt er sehr gut in Australien oder Belgien . Aber Nerven brauchste für die Fahrzeuge sc.

    Ja Frank, das ist ja das schöne an den Fahrzeugen, stärkt den Zusammenhalt zwischen dem Eigner und dem Fahrzeug. Ist, in Änderung des Ausspruchs von Erich Mielke, aber auch so: " Ich liebe ....... ich liebe doch alle ........... (hier nicht Menschen, sondern) Monteverdis ....... na ich liebe doch ......... ich setze mich doch dafür ein."

    :bäh:Gruß Christof :uw1:

  • Bei der Fusion zwischen FCA und PSA wird etwas geopfert werden müssen.
    2010 wurde den Aktionären von FIAT versprochen, dass 2020 400.000 – 500.000 Fahrzeuge von ALFA verkauft werden. Damals haben die „großen“ Aktionäre gegen Lancia und ALFA aufbegehrt. Lancia wurde geopfert. Seitdem hat ALFA über 10Mrd. € Verlust angehäuft. Familie A. möchte gern Kohle sehen. Dazu kommen nun Greta + eine wirtschaftliche Abkühlung. 2020 wird es vermutlich hart bei ALFA werden, da sie noch nicht mal 100.000 Fahrzeuge im Jahr schaffen. Die 1 Mrd pro Jahr wird man brauchen, da die Fiat Topverkäufe 500er, Panda, Tipo, … schon sehr in die Jahre gekommen sind.
    Das Beste was passieren kann ist, dass ALFA mit Magneti Marelli verkauft wird. Im Konzern selbst sehe ich hier wenig Zukunft.
    Die Giulia gefällt uns aber ich empfinde den Preis für die gebotene Technik zu hoch (trotz 27,5% Rabatt) und es fehlt ein „günstiger“ Einstiegmotor, der mir reichen würde. Auch ist die Ersatzteilpolitik grauenhaft. Bei der Fusion mit PSA wird es vermutlich (wie vorher durch die Hochzeit mit Holden + GM) auch hier starke Streichungen geben.

  • Aber sowas von . Du kannst dir bei Doc Tom auch ne Bescheinigung holen , daß bei Dir alles i.o. ist .

    Er haut die gerade ruck zuck übern Tisch !:joint:

    Glaub mal unser doc ist genau so krank wie wir. Daher wurde das für ganz normal eingestuft und nicht als "Krankheit" :joint:


    Muss ja auch Vorteile haben einen versierten spezialdoc in den Reihen zu haben ;)


    Nächstes Jahr kommt dann das Buch von doc Tom mit dem Titel "Alles ganz normal"

  • Glaub mal unser doc ist genau so krank wie wir. Daher wurde das für ganz normal eingestuft und nicht als "Krankheit" :joint:


    Muss ja auch Vorteile haben einen versierten spezialdoc in den Reihen zu haben ;)


    Nächstes Jahr kommt dann das Buch von doc Tom mit dem Titel "Alles ganz normal"

    Achso ,.................jetzt weiß ich warum einer meiner Kunden ( Chefarzt einer Klinik in Braunschweig ) auch immer so schnell

    mit seinen Diagnosen ist . Der ist auch verrückt .:joint::shisha:

  • Natürlich sonst wäre der ja auch nicht normal und wir würden dem nicht vertrauen :joint:


    Der gehört ja auch unserer Spezies an also alles ganz normal :joint:

  • Glaub mal unser doc ist genau so krank wie wir. Daher wurde das für ganz normal eingestuft und nicht als "Krankheit" :joint:


    Muss ja auch Vorteile haben einen versierten spezialdoc in den Reihen zu haben ;)


    Nächstes Jahr kommt dann das Buch von doc Tom mit dem Titel "Alles ganz normal"

    Der Titel muss aber heissen: "Alfa - alles ganz normal". Da denke ich unter medizinisch-automobilem Aspekt mal nach...:joint: