Alfa Spider 916 3,0 V6 12V - Heizung ohne Funktion

  • Hallo,

    bei unserer gerade nach Hause überführten Neuerwerbung Spider 916 3,0 V6 (Bj 2000) bleibt die Heizung kalt. Auf der Heimfahrt vom Händler hat sie noch bestens funktioniert. Bei der nächsten Fahrt dann nicht mehr.


    Zwischen den beiden Fahrten hatte ich folgendes am Fahrzeug gemacht:

    1) Sicherungskasten links unter dem Armaturenbrett einmal rausgeschwenkt, um die Sicherungen für Instrumentenbeleuchtung zu kontrollieren.

    2) Etwas Kühlwasser aus dem Ausgleichsbehälter gepumpt (max 1 Liter) und dann wieder mit Frostschutz augefüllt.

    3) Batterie einmal abgeklemmt und wieder angeschlossen.

    Sonst nichts.

    Ich vermute natürlich, dass ich durch eine der drei Sachen jetzt unbemerkt die Störung produziert habe.:fail:

    Das Fahrzeug hat die Klimaautomatik mit Innenraumtemperaturfühler. Das Heizungsgebläse und die Luftverteilung funktionieren normal, auch in Automatikfunktion: Das Gebläse geht auf höchste Stufe, weil es im Innenraum zu kalt ist und versucht, den Innenraum aufzuheizen. Also funktioniert der Innenraumtemperaturfühler richtig und auch die Regelung. Es kommt aber nur kalte Luft aus den Düsen, auch wenn der Motor warm ist und die Wassertemperaturanzeige auf 90 Grad.:kopfkratz:


    Hat jemand das Problem schon einmal gehabt? Gibt es ein elektrisch angesteuertes Ventil für den Wärmetauscher? Oder nur eine elektrisch betätigte Luftklappe für kalt/warm? Kann Luft im Kühlsystem/Wärmetauscher sein?

    Ich wäre dankbar für Tipps, wo bzw wie der Fehler am besten zu suchen ist. Aus dem Werkstatthandbuch bin ich diesbezüglich nicht schlauer geworden.:wand1:


    Danke im voraus:AlfaFahne:

  • nur mal so als idee... wird der motor warm?


    wir haben unseren spider letzen winter gekauft und da hat die heizung auch nicht wirklich funktioniert da der motor nicht warm geworden ist...

    thermostat war defekt, hat immer den kühlkreislauf offen gehalten...


    nach dem tausch war wieder alles in ordnung...


    es kann sein das es müll ist was ich hier schreibe aber ne idee wäre es...

    Schreibfehler sind bei uns Ausländern immer inkl. :-)

  • danke, daran hab ich auch schon gedacht. Wir werden das mal prüfen. Bei schneller Fahrt wird der Motor nicht richtig warm, so um die 75 bis 80 Grad. Da aber auch im Stadtverkehr bei 90 Grad (laut Kühlwasserthermometer) die Heizung nicht besser funzt, bin ich skeptisch, ob es daran liegt. Aber mal gucken...

  • Vielleicht hast du jetzt Luft im Kühlkreislauf, weil du Wasser entnommen hast. Lass den Motor mal etwas laufen und öffne vorsichtig den Deckel vom Ausgleichbehälter, nicht ganz abschrauben! Vielleicht hörst du ein "Zischen". danach den Deckel schließen. Ob das so richtig ist weiß ich nicht, hat aber bei meinem funktioniert nach dem Kühlerwechsel.

    :AlfaFahne:

    LG! Utz

  • Wie ist der Füllstand vom Ausgleichsbehälter?

    Hast Du eine Möglichkeit Parameter auszulesen? (OBD-Adapterkabel mit Mutiecuscan- Welche Temperatur erreicht der Wasserkreislauf?-

    das ist immer abhängig von den Aussentemperaturen)


    Das Thermostat kann Ursache sein, zu wenig Kühlwasser (Kühlwasserverbrauch??) und falsches Mischverhältnis im Kühlkreislauf (aber des Mischverhältnis betr. eher den Sommer).


    Aus der Erinnerung- ca. 8-10 Jahre her:


    Als ich meinen 916er noch im Winter bewegt habe, musste ich den Ausgleichsbehälter bis kurz über max füllen, das es bei Minusgraden ordentlich warm wurde.


    ... aber ich fahr einen 2.0 TS... weiß nicht ob das vergleichbar ist!


    Inzwischen wird der Spider nur noch zwischen 04-10 bewegt und von dem rauhen Winterbetrieb wird er verschont.

  • Moin,

    ich sehe, Du hast den Spider gekauft.:wink: Gute Entscheidung!


    ich denke nicht, dass Du den Fehler durch dein Handeln ausgelöst hast. Da der Motor warm wird, vermute ich, dass irgendein Stellmotor/Ventil nicht funktioniert. Vielleicht auch nur der Zug zum Verstellen kaputt??:kopfkratz: Falls der sowas noch hat.

  • Tausch mal das Thermostat , …….das ist eh eine gute Sache , sollte das nicht der Übeltäter gewesen sein, kannste das bei der weiteren Fehlersuch jedenfalls ausschliessen.

    Es kommt ja auch keine warme Luft, wenn die Wassertemp 90 Grad beträgt. Muss also woanders liegen das Problem.

  • Hallo, es gehen vorn an der Spritzwand 2 Schläuche in den Fahrgastraum zum Wärmetauscher. Der eine ist der Vorlauf und der andere der Rücklauf.

    Einfach die Temperaturen mir einem Laser Thermometer messen. Sollten um die 70-80 Grad betragen.Der eine mehr und der andere Weniger.

    Wenn das nicht der Fall ist, dann Luft im System oder die Flügel der Wasserpumpe haben sich gelöst.

    Nun gibt es 2 Methoden die Heizung zu regeln entweder mit einem im Wasser-System eingebautem Hahn oder es wird durch Luftklappen Reguliert.Nun weis ich leider nicht wie es sich beim Spider verhält. Also Luftklappen oder den Hahn kontrollieren ob Sie von einem Anschlag zum anderen öffnen und schließen . Die Klappen oder der Hahn werden mit Bouten Zügen oder mit Stellmotoren betätigt.

    Sollte dennoch aller funktionieren dann ist der Wärmetauscher im Innenraum verstopft ,was ich mir aber bei dir nicht vorstellen kann, da dies

    ein Schleichender Prozess ist und nicht von heute auf morgen kommt. Grüße aus dem Osten der Republik, Dennis

  • Es kommt ja auch keine warme Luft, wenn die Wassertemp 90 Grad beträgt. Muss also woanders liegen das Problem.

    Welche Aufgabe hat denn das Thermostat ? Habe mir so ein Laserthermometer ,wie Dennis sagt ,besorgt ,als ich mal Temp-Probleme an einem der Arese hatte.

    Nützliches Spielzeug.

  • Also ich habe mich da wohl zu kurz gehalten.....so blöde bin ich auch nicht, kleiner Kreis grosser Kreis. Und ich weiss nicht ob es vom 916 zum 164 wesentliche Unterschiede gibt. Ich hatte ähnliche Probleme mit der Hzg von einem 164, da ist es eine Klappensteuerung /Stellmotoren. Habe da alles mögliche versucht und letzt endlich war Ruhe nach dem Thermostatwechsel , warum auch immer.

    Der Anzeige im Armaturenbrett kannste eh nicht glauben…..mit dem Laser gemessen hatte ich +/-25Grad Unterschied. Zu dieser Jahreszeit 90 Grad im Arese ?

    Ich meine der Test mit der Hand an den Schläuchen sollte doch Aufschluss geben, wenn am Wärmetauscher Vor und Rücklauf nur handwarm werden ?

  • ihr seid lustig :-) ich fragte Masi nur, weil er einerseits zuerst den Tausch des Thermostaten empfahl, um dann später zu schreiben, was der den bewirkt... alles bene :-) die Kreisläufe und deren Funktion in Verbindung mit dem TT kennen wir ja wohl alle :-) LG, Heinz

  • Vielen Dank für die ganzen Tipps! Wir werden uns nächste Woche mit der Fehlersuche beschäftigen - anhand eurer Anregungen natürlich. Ich werde dann berichten, woran es gelegen hat.

    Fakt ist, dass es keine Bowdenzüge bei dieser Version (3,0 V6, Klimaautomatik) gibt, sondern Stellmotoren für die Luftklappen, weil die Regelung automatisch (innentemperaturgesteuert) funktioniert. Bei den 4-Zylindern gibt es wohl noch das klassische System.

    Wir werden erstmal die Vorlauftemperaturen an den Schläuchen zum Wärmetauscher checken - wenn die in Ordnung sind, muss es wohl an der Klappenbetätigung liegen.

  • Moin,

    ich sehe, Du hast den Spider gekauft.:wink: Gute Entscheidung!


    ich denke nicht, dass Du den Fehler durch dein Handeln ausgelöst hast. Da der Motor warm wird, vermute ich, dass irgendein Stellmotor/Ventil nicht funktioniert. Vielleicht auch nur der Zug zum Verstellen kaputt??:kopfkratz: Falls der sowas noch hat.

    Ja, hab ich! Danke :-) - macht echt Spaß zu fahren!

    Ich befürchte, dass der Stellmotor nicht mehr funktioniert, weil ich den Sicherungskasten bewegt hab (ist ja so eine schwenkbare Konstruktion, wer weiß, was man da alles anrichten kann) Zug zum Verstellen hat er nicht....