Motor springt nicht an nach Motortausch

  • Hallo an alle Alfa-Schrauber,

    ich habe da ein großes Problem mit meinem 159 SW 2,4l.


    Ich hatte bei 340tkm einen "fetten Motorschaden, die Zahnriehmenscheibe von der Kurbelwelle hat sich abgeschert und dann so einige Ventile zertrümmert.

    Da es meiner Meinug nach keinen Sinn gemacht den Moror wieder aufzubauen, habeich mich entschlossen einen anderen zu holen.

    Von der Firma AWS habe ich einen generalüberholten Motor bekommen. Das heißt es war nur der nackte Moror ohne irgendwelche Nebenagrregate.


    Habe dann alle Komponenten von alte Motor übernommen, Zahnriehmen, Wapu und die Zahnriehmenscheiben von Nockenwelle und Kurbelwelle sind natürlich neu gekommen.

    Es war nicht die erste Zahnriehmen Montage an dem Alfa. Nockenwellenrad nur leicht angezogen, Nockenwelle mit dem Gat-Tool festgestellt, Kurbelwelle mit Gat-Tool ebenfallt arretiert.

    Zahnriehmen aufgezogen und gespannt. Nockenwellenrad festgezogen. Motor von Hand mehrfach durchgedreht, und nochmals kontrolliert. Alles steht auf markierung.


    Motor eingaut, Dieselleitung am Filter entlüftet...


    Allerding startet der Motor nicht. Diesel kommt an den Einspritzdüsen an. Meine Vermutung ist das die Einspritzdüsen nicht angesteuert werden.

    Die Düsen sind vom alten Motor übernommen, und auch in der richtigen Reihenfolge wieder eingebaut. Die Nummern auf den Düsen stimmen mit den Nummern im ECU überein.

    Ich bin mit meinem Latain am ende...


    Bis jetzt habe ich hier durch suchen und lesen der Beiträge alles hinbekommen. Und das war schon so einiges was gemacht wurde, Fahre den 159er schon 8 Jahre und 240tkm.


    Ich hoffe jemand kann mir helfen und ein paar Tips geben.


    Im Voraus schon mal Besten Dank für eure Mühen


    Gruß Michael

    :schrauber:

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • Hast du denn die Möglichkeit eine Kompression oder druckverlustprüfung durchzuführen? Davon unabhängig kann es mehrere Gründe haben wieso der Motor nicht startet.


    Welches Steuergerät hast du genommen? Alter Motor oder neuer Motor?


    1. Kurbelwellensensor nicht aufgesteckt
    2. Kraftstoffregelventil Ausgang HDP liefert net genug Sprit.
    3. Injektor defekt
    4. wegfahrsperre
    5. Kraftstoffdruckregelventil oder Sensor am Rail.


    Punkt 1 wäre möglich
    Punkt 2 würde keinen Sinn machen da der lief
    Punkt 3 siehe Punkt 2
    Punkt 4 sollte normal kein Problem sein bei alter ECU


    Ich vermute eher das ein Stecker vergessen wurde oder falsch aufgesteckt wurde.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Was sagt der Fehlerspeicher ?:joint:

    Im Fehlerspeicher ist leider nichts drin...


    Kompression kann ich eider nicht messen.

    es ist das original Steuergerät drin geblieben, nur der reine Motor ist neu gekommen, alle Sensoren etc sind die Originalen

    zu 1. KW und NW Sensor ist verkabelt

    zu 2. An den Düsen Spritzt diesel heftig raus

    zu 3. Injektor defakt, hhhmmm wenn einer und zwei def. wären müsste er ja stotternd ansprigen bzw. den start versuchen

    zu 4. Wegfahrsperre... wie kann die durch den Umbau (Elektrik ist kommplett die alte) versagen

    Wie kann ich das testen?

    zu 5. Das Kraftstoffregelventil habe ich manuell angesteuert (es klackt)


    Die Verkabelung aller Sensoren habe ich mehrfach geprüft. Müsste in dem fall nicht der Sensor etc im Fehlerspeicher stehen?




    Besten Dank soweit

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.


  • Wie hast du das mit den Düsen geprüft. Ausgebauten Zustand angeschlossen und Motor laufen lassen?


    Zu deiner 3: ja wenn nicht das kraftstoffsystem getrennt wurde. Wenn ein Injektor defekt ist und die Kraftstoffleitung ab war dann reicht es nicht mehr aus den Motor zum starten zu bewegen und zeitgleich das System zu entlüften.


    Zu 4: nur wenn ein anderes Steuergerät verbaut worden wäre. Wenn das originale dann alles ok.


    Zu 5: welches. Das am Rail oder an der HDP? Hast du am Rail den Regler und den Sensor oder nur den Sensor. Gibt da nämlich 2 Varianten.


    Wenn aber im Fehlerspeicher nix drinne ist dann ist es meist ein mechanisches Problem.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Düsen selbst sind nicht geprüft, nur das Diesel an den Düsen ankommt.


    Das Ventil an der HDP klackt laut und deutlich, im Rail hört man nur ein ganz leises geräusch.

    An meinem Rail ist Links und Rechts ein Anschluss (1x Sensor 1x Regler?) passt das?


    Werde am Wochenende dann mal die Düsen im ausgebauten zustand anschließen. Gibt es da nen Trick ohne die Metalleitungen zu verbiegen?

    Bin die Woche geschäftlich unterwegs und erst am WE wieder zu Hause.


    Wieviel Kraftstoff-Druck hast du beim starten?

    Wie hoch ist die Drehzahl beim starten?

    Beim Kraftstoffdruck messen hab ich ein Problem, beim Starten trennt sich ja jedesmal die Verbindung von der Software zur ECU.

    Gibt es da ne Option, das er die Verbindung wieder sofort selber wieder aufbaut?


    Auf die Drehzahl habe ich nicht geachtet, aber nach gehör dreht er so schnell wie sonst auch durch. Ausreichend Batteriepower ist vorhanden gewesen.




    Besten Dank für eure Mühe

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • Kenne deinen Tester nicht. Druck wäre wichtig!

    Wenn zb. 1-2 Injektor def. bekommst du nicht den nötigen Druck.

    Wenn du die Drehzahl hast ….ist der OT-Sensor io.


    Du könntest mal länger starten ( 1-2 min), so lang bis die Mil. kommt. Dann hast du deinen Fehler.


  • Der kraftstoffdruck sollte bei mindestens 250bar liegen. Sonst reicht es der HDP nicht. Drehzahl an sich erstmals egal wenn nicht anderst wie vorher auch.


    Ja links und rechts ein Anschluss am Rail passt. Links raildruck rechts Sensor.


    Leitungen nach oben hin verlegen das die Injektoren und Stecker drauf passen.
    GANZ GANZ WICHTIG WENN DIE SO PRÜFEN TUST. FINGER WEG VON DEN INJEKTOREN UND NICHT DAVOR STEHEN WENN DU DEINE GLIEDMASsEN ETC BEHALTEN MÖCHTEST.


    Mechanischer rücklaufmengentest wäre „besser“ aber da musste dich zwingend an gewisse Vorgaben halten da der Wert sonst verfälscht wird. Zur Info: leider machen das auch viele Werkstätte falsch.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.


  • Du könntest mal länger starten ( 1-2 min), so lang bis die Mil. kommt. Dann hast du deinen Fehler.


    So lange dreht der 159er nicht.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Kenne deinen Tester nicht. Druck wäre wichtig!

    Wenn zb. 1-2 Injektor def. bekommst du nicht den nötigen Druck.

    Wenn du die Drehzahl hast ….ist der OT-Sensor io.


    Du könntest mal länger starten ( 1-2 min), so lang bis die Mil. kommt. Dann hast du deinen Fehler.

    Ich benutze MultiEcuScan, werde am Wochenende mal versuchen wärend des startvorgans die Verbindung herzustellen und das den Druckwert auslesen.

    Wie Fabri oben schon geschrieben, dreht der 159er nicht wirklich lange. Ich hoffe die Zeit reicht um sich mit der ECU zu verbinden und den Wert auszulesen.


    Der NW-Sensor sowie KW-Sensor sind beide neu gekommen, bevor der Motor hochgegangen ist, kam die Meldung Phasenverschiebung, ich dachte einer der Sensoren wäre defekt. Darum kamen da beide neu. Der alte Motor lief auch mit denen.


    Besten Dank

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

    Einmal editiert, zuletzt von mmchen01 ()

  • Den Druck versuche ich dann am WE per MES auszulesen.

    Und dann, wenn Druck da ist, den "Düsen in die Luft spritz Test" ;)

    Das mit den Gliedmaßen und den Düsen ist mir bekannt... Habe vor zig Jahren eine Ausbildung zum Landmaschinenschlosser gemacht, War zwar alles mechanisch, aber das Ergebnis bleibt ja das Gleiche ;)


    Rücklaufmengentest sagt mir nichts, und wenn viele Werke das falsch machen, dann bringt das nix.


    Besten Dank

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • Genau. Was ich aber auch schon mal erlebt hab ist dass das Kabel hin zum Sensor von außen her in Ordnung war. Dann denn „marderverbissschlauch“ entfernt, also das Wellenrichtung und das darunter liegende Isolierband entfernt hab und dort die Kabel blank ineinander verschmolzen waren. Das könntest du auch mal prüfen. Und das Kabel am NW Sensor auch mal prüfen.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Genau. Was ich aber auch schon mal erlebt hab ist dass das Kabel hin zum Sensor von außen her in Ordnung war. Dann denn „marderverbissschlauch“ entfernt, also das Wellenrichtung und das darunter liegende Isolierband entfernt hab und dort die Kabel blank ineinander verschmolzen waren. Das könntest du auch mal prüfen. Und das Kabel am NW Sensor auch mal prüfen.

    OK, werde am WE dann noch mal alle Leitungen / Stecker prüfen bzw. messen. Teile von Kabelbaum habe ich schon neu ummantelt, da sich das original Isoband teilweise verabschiedet hatte.


    Wann werden eigendlich die Fehler in der ECU abgelegt, schon beim starten des Motors, oder schon beim startversuch?

    Wenn die Leitungen z.B zum NW Sensor einen Kurzschluss haben, sollte das ja als Fehler erkannt werden.

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • Hi,


    TIP : bzgl. MES, du hast bei MES die Möglichkeit, die Werte bzw. bis zu 20 Werte "aufzeichnen" zu lassen, die Du dann einfach als Tabelle dann auswerten kannst.

    Ist einfacher, als die Werte "per Auge" zu verfolgen :)

  • Hi,


    TIP : bzgl. MES, du hast bei MES die Möglichkeit, die Werte bzw. bis zu 20 Werte "aufzeichnen" zu lassen, die Du dann einfach als Tabelle dann auswerten kannst.

    Ist einfacher, als die Werte "per Auge" zu verfolgen :)

    Ah, Okay, besten Dank, werde ich dann mal probieren

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • In der Regel werden die Fehler zum Zeitpunkt als Fehler hinterlegt aber die kontrollleuchte noch nicht aktiviert. Erst nach dem 3. mal wird der Fehler auf aktiv gesetzt und die mkl geht an.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • In der Regel werden die Fehler zum Zeitpunkt als Fehler hinterlegt aber die kontrollleuchte noch nicht aktiviert. Erst nach dem 3. mal wird der Fehler auf aktiv gesetzt und die mkl geht an.

    Aha, Okay, gut zu Wissen

    Besten Danke

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • So, habe jetzt einige Tests durch...

    Düsen in die Luft spritzen lessen... negativ, kommt aus allen nichts raus...

    Druckmessung mit MES: ( Danke an guzzi97 für den Tip mit dem Werte aufzeichnen)

    Bei Zündung an Soll: 330bar IST: 4,5bar

    Beim starten: SOLL: 0bar, IST: 0bar

    Zurück auf Zündung: SOLL: 330bar, IST 12bar

    Kann es sein das wärend des Startvorgangs keine Daten übertragen werden? Habe auch mal die Spannung des Drucksensors abgefragt, bei Zündung kommt Spannung, während des Starts auch 0V.


    Habe mal die Dieselleitung dierekt an den Düsen gelöst, Diesel kommt raus, aber niemals mit 250bar. Es sprudelt ganz gemütlich.

    Habe auch mal den Schlauch vom Rücklauf in einen Behälter umgelengt, Diesel kommt, aber auch nicht wirklich viel.

    Hat die HDP einen Weg bekommen? Die Position des Zahnriemenrades der HDP war ja egal, oder irre ich mich da?


    Den kompletten Kabelbaum habe ich nochmal überprüft, Alle Stecker fest, keine blanken oder geknickten Leitungen gefunden. Habe alle Leitungen mit Multimeter gemessen, es liegen überall Spannungen an, ob es die korreken sind ka, aber wo Spannung ankommt, kann ja keine Leitungsbruch sein.

    NW & KW Sensor sind erst neu gekommen, keine 50km runter, habe aber trotzdem mal die alten rein getan (die waren auch noch OK). Nix passiert. und immer noch keine Fehler in der Motor ECU. Beim Starten mekert er immer Airback, ABS, Hillholder und und und an. Aber das tat der schon immer. Zündung an, 2min , dann starten und angebich ist alles def. Ausschalten, sofort nach Zündung an wieder starten und alles ist wieder heil ;)


    So weit erstmal mein Feedback.

    :danke:


    Wer nicht weiß, wo er hin will, muss sich nicht wundern, wenn er ganz wo anders ankommt.

  • Dann ist es der druckregler an der HDP. Der wird zwar dann klacken aber dennoch nicht auf machen. Suche dort nach dem Fehler. Und mach dir ne neue Batterie rein. Die ist am Ende und da ist es ungewiss was alles abgeschaltet wird.



    Die Position der HDP ist egal. Ist keine kolbenpumpe.



    Bzw schaue nach ob die vorförderpumpe (intank Pumpe) auch Kraftstoff bis zur HDP liefert. Sicherung F21 prüfen vorne am sicherungskasten im motorraum.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.