Lautes Quitschen an der HA

  • Salve Mit-Alfistis! :AlfaFahne:


    Ich bekomme demnächst Agressionen. Seit ca. einem halben Jahr quitscht hinten rechts irgendetwas dermaßen laut und nervig bei jedem Fahrbahnbelag und/oder Zustand. Sogar schon beim Aus und Einsteigen knarzt es wie ein altes Sofa. Hab bestimmt schon 6-7 mal danach geschaut (Teilweise auch schon Kollegen von mir) und können das echt nicht ausfindig machen. Seit ungefähr 4 Monaten ist ein Gewindefahrwerk verbaut. Das quitschen war allerdings davor auch da, wurde mit dem Fahrwerk aber einen kleinen ticken lauter.


    Gemacht wurde:

    alfaromeospidergtv20v619952005.jpg


    Rot: Wurde durch PU Buchsen ersetzt

    Blau: Schrauben wurden gelöst

    Gelb: Eingesprüht mit Schmiermittel


    Ich hab vor ein paar Monaten ca. 2 cm vom Auspuffhalter (Ragazzon) abgeflext, weil sich dieser bei heißer Abgasanlage dermaßen ausgedehnt hatte, das der wo gegengeschlagen ist was sich auch in einem quitschen geäußert hat. Dieses ist seitdem weg. Jetzt bleibt nur noch der Schei# mit der Achse. Hinten links ist nichts. Das quitschen tritt hauptsächlich hinten rechts auf.


    Dazu zu sagen ist, das es auf die Außentemparatur reagiert. Ist draußen sehr warm ist es sehr laut und präsent. Ist es kalt (Winter hauptsächlich) ist es kaum da.


    Ausgeschlagen ist meines Erachtens nach nichts. Fahrwerk arbeitet sehr gut ansonsten und fährt sich auch sehr gut.



    Weiß mittlerweile echt nicht mehr weiter :(


    https://youtu.be/lZtIy_m_8KM



  • Nur mal so nebenbei, Buchsen können auf Feuchtigkeit reagieren, je nachdem welches Material.

    Ich persönlich würde mal mit Einsprühen aller Gelenke versuchen. Vielleicht ist irgendwo eine Reibung, die das Quietschen verursacht.

    Wenn es schon beim Ein- und Aussteigen "knarrzt", dann ab auf eine Grube und das Geräusch lokalisieren mit 2. Person.

    Vielleicht dreht sich auch eine Buchse in der Aufnahme?

    Mit Geräusche ist das so eine Sache aus der Ferne....... viel Glück:like:

    :AlfaFahne:

    LG! Utz

  • Wenn es von Hi. rechts kommt und an der Achse nix zu finden ist, dann schau Dir mal alles im Bereich

    vom Tank an, Halterung, ob was scheuert?

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Das mit dem Tank ist eine gute Idee, aber kann ich ziehmlich safe ausschließen. Das Geräusch ist zwar hinten rechts, aber eher richtung vorne (Richtung Stabi).


    Es lässt sich aber echt richtig richtig schei#e einordnen. Hört sich an als ob das von überall kommen würde. Hatte sowas echt noch nie, das ich was überhaupt nicht orten kann.

  • Hi Reli, habe Dein Drama schon damals gelesen. Nun erneut ?? Mist.. ich weiss nicht, ob man es vergleichen kann, aber ich tue es mal : mein 115er hatte neue originale Federn und Dämpfer vor einigen Jahren erhalten. Kaum waren die drin, fuhr der Wagen wieder besser, aber beim Bremsen und damit leichtem Ausfedern hinten quietschte es immer.. wir haben gesprüht etc. nichts half. Dann hat mein Mech-Freund die Federn wieder ausgebaut und über die letzte Windung eine hartgummi-Ummantelung mit Mühe drauf gezogen. Es war weg und kam nie wieder. Hast Du das schon mal geprüft ? Ich meine, Metall ist Metall, modell-übergreifend..

    Gruss, Heinz

  • Habe es gestern glaube gefunden. Ich fahre später eh noch mal weg dann merk ich es ob es endgültig weg ist. Gestern war zumindestens nicht´s mehr.


    Ich hab stark Buchse Nr.14 im Verdacht (Siehe Bild oben) Also die wo der Federteller am Achsschenkel verschraubt ist. Weil die Buchse ansich sah nicht so schlecht aus, allerdings ist etwas von diesem "Metallring) abgeplatzt ca. 4mm und das recht scharfkantig. Denke das könnte das Geräusch verursachen. Hab alles zerlegt, sauber gemacht und gefettet. Seit dem ist es weg. Sollte es noch mal auftreten knall ich neue Buchsen rein.

  • Sind zu 99% die Aufnahmen der Federn. Habe das selbe Problem. Eine Zeitlang gab es kein Ersatz. Fett drauf und das Geräusch ist weg aber nicht von dauer. Jetzt gibt es diese aber wieder, also neu kaufen (kostet nicht viel) und wechseln. Schon ist ruhe ;)

  • Habe exakt das gleiche Problem und werde wahnsinnig! Ich werde jetzt alle Werkstätten abklappern, ....

    Ansonsten ist nämlich alles Top bei meinem Spider, wenn nur dieses quietschen nicht wäre....

  • Reli, habe die auch drin seit einem Jahr (6 Stück in beiden hinteren Querlenkern). Alles super, aber mit der 10 To Presse kamen die alten nicht raus. Mein Mech musste die 40 to Presse LKW benutzen... das beiliegende Fett dazu nehmen und man hört nichts mehr mit PU. Bisher alles super.

    Gruss Heinz

  • Reli, habe die auch drin seit einem Jahr (6 Stück in beiden hinteren Querlenkern). Alles super, aber mit der 10 To Presse kamen die alten nicht raus. Mein Mech musste die 40 to Presse LKW benutzen... das beiliegende Fett dazu nehmen und man hört nichts mehr mit PU. Bisher alles super.

    Gruss Heinz

    Sounds good :)


    Denke das ich die rausbekomme bei mir im Betrieb. Standart 20T Presse. Wenn nicht, wirds halt heiß gemacht. Was flüssig ist, kann nicht fest sein xd


    Aber das gibt mir schon mal mut das diese Geräuschkulisse endlich mal weg geht.

  • ZITAT: Sind zu 99% die Aufnahmen der Federn. Habe das selbe Problem. Eine Zeitlang gab es kein Ersatz. Fett drauf und das Geräusch ist weg aber nicht von dauer. Jetzt gibt es diese aber wieder, also neu kaufen (kostet nicht viel) und wechseln. Schon ist ruhe ;)


    Es sind nicht die Buchsen, habe das Thema auch schon durch. Wechselt die blöden Aufnahmen, kosten ca. 20 EUR und max. 40 Minuten Arbeit mit einer Bühne. Mit Wagenheber ein wenig länger ;)

  • Impi, vielen Dank für den Tipp. Das werde ich gerne ausprobieren (lassen). Aktuell ist ja Ruhe.

    Die größeren Baustellen sind jetzt

    Kühlmittel- Leitung für die Klimaanlage

    Auspuff.(Klingt seit einigen Tagen sehr sportlich, ist zwar schön aber da ist bestimmt was kaputt)

    Ich stöber dazu mal im Forum und bin für Tipps dankbar

  • @Spiderhase, nicht die Dämpfer oder Federn machen die Geräusche. Es sind die Gummiring in denen die Federtöpfe sitzen. Bis vor kurzen gab es die gar nicht mehr zu kaufen ;)

  • Impi , ach so. danke. Beim 115 waren die alten Federn oben ein wenig ummantelt mit Gummi. Beim Einbau der neuen verstärkten hinten waren die nur mit Lack überzogen. Wir haben dann mit Gewalt ein bisschen Gummi um die letzte Wicklung aufgeschoben und seitdem ist alles still.. deshalb dachte ich so.. Gruss, Heinz