Beiträge von Relinquished

    Hab OT Sensor vorhin gewechselt. Richtig spaßig ohne Bühne.


    Jedenfalls springt die undankbare Hure immer noch nicht an :ueberzeug:


    Wollte vorhin mal Fehlerspeicher auslesen, aber da mein OBD Adapter kaputt ist musste ich auf so ein Universalteil zurückgreifen. Komme mit dem nicht rein.


    LMM hab ich Spaßeshalber mal abgezogen, kein Unterschied.

    Zum Thema Kupplung hab ich nen Tipp bekommen von einem Kumpel, der widerum nen Kumpel hat der irgendwo in Stuttgart alte Alfas etc. aufbaut und teilweise auch zu Rennwagen umbaut. Das Problem ist nähmlich, das sie jetzt zwar wieder gängig ist, aber immer noch sehr schwer zu treten ist und das Pedal auch nur langsam wieder zurück kommt. Und zwar haben die 164er einen Vibrationsdämpfer im Kupplungssystem für... keine Ahnung was auch immer :kopfkratz: Jedenfall´s soll dieser angeblich desöftern mal Probleme machen und seinen Dienst verweigern. Ich werde ihn morgen mal ausbauen, entlüften und mal ohne testen. Sollte es wieder gehen ist das der Übeltäter. Besagter Typ meinte auch das die bei vielen 164er dieses Teil ausbauen würden weil es nur Probleme macht bei manchen.


    164 damper.jpg


    Motor ist soweit zerlegt und fast ready für den eigentlichen ZR Wechsel :schrauber: Die größte Herausforderung bestand daraus keine der 253 Spinnen und anderen Dreck irgendwo in den Motor fallen zu lassen.


    20190116_202625.jpg20190116_204640.jpg


    Ein kleineres Problem gab es bisher beim Thermostatgehäuse. Dort habe ich leider nur 2 von 3 Schrauben lebend rausbekommen X/ Trotz Tonnen an Rostlöser, Rostschock, viel Geduld, Polentrick und hämmern hatte die am Ende doch keinen Bock und ist abgerissen. Wundert mich eh das ich die anderen beiden heile rausbekommen habe, so wie die aussehen.


    20190116_214642.jpg 20190116_214723.jpg


    Auch die Zündkerzen gaben Grund zur Verwunderung :kopfkratz:


    Laut Katalog sollten das die richtigen sein: NGK B7ES. Drin war irgendeine alte Beru mit 4 Elektroden. Die NGK hat aber nur eine. Sind das die richtigen?


    20190116_210007.jpg


    Ich habe vor die Ventildeckel etc. zu lackieren, genau wie die angerostete Krafftstoffrails. Allerdings bekomme ich aktuell die Injektoren nicht raus. Die Klammer habe ich schon ab. Eigentlich muss man dann nur noch ziehen, oder? Geht aber sau schwer. Wollte die nicht kaputt machen, deshalb sind alle 6 aktuell noch in der Rail.


    20190115_230341.jpg


    Die Ansaugrohre wollte ich ebenfalls aufpolieren. Mit was geht das denn am besten? Ist leichter Rost drauf.


    20190115_230407.jpg


    Dann muss ich mir noch was bauen oder irgendwo eine Riesen nuss auftreiben um den Motor durch zu drehen :fail: Warum zum fick ist die Mutter an der Kurbelwelle so dermaßen groß? Das größte was ich hab ist 36.

    Kupplung scheint nun wieder zu funktionieren! :popcorn: Gängig ist sie nun wieder, allerdings geht sie schwer zu treten und kommt (Kupplungspedal) dann nur langsam wieder zurück, aber sie trennt und schließt wieder. Ich vermute das liegt an Rost, Dreck, Harz, Schmiere etc. und muss sich erst noch beim fahren etwas freimachen. Nehmerzylinder hab ich neu gemacht.


    20190114_220716.jpg


    Gibt noch 2 Videos davon wen es interessiert. Da sieht man wie langsam es geht.



    Ansonsten komme ich an einigen Stellen leider nicht drum rum Rostumwandler (Fertan) zu verwenden. Habe ein paar Stellen die sehr stark Rostbefallen sind/waren, aber noch zu gut Substanz haben um ein Blech einzusetzen und zu schlecht um alles klassisch runterschleifen zu können. 90% bekomme ich weg. Der restliche Rost der sich in tieferen Kratern im Blech versteckt kann ich nicht entfernen ohne komplett durch oder das Blech sehr dünn zu schleifen. Dann lieber mit Fertan behandeln.


    20190114_193020.jpg


    Beide enden vom Schweller sind etwas angegriffen, linke Seiten etwas schlimmer als rechte. Aber relativ Oberflächlich zum Großteil.
    20190114_193036.jpg


    20190114_193045.jpgWenn man reinschaut sieht man Rost im Anfangsstadium, von dem ich aber ehrlich gesagt noch keinen Plan habe wie ich da am besten rankomme :kopfkratz:


    Evtl. erübrigt sich das aber, je nachdem wie zugänglich das ganze ist wenn der Kunstoffschweller unten ist. Insgesamt zwar viele Roststellen, aber die meisten davon sind recht gutmütig bzw. erst im Anfangsstadium. Wenn ich also schnell genung reagiere, was ich tue, dann sollte das meiste kein Problem sein :like:




    Ansonsten kümmere ich mich jetzt erst mal um den Motor :schrauber:

    Momentan bin ich in einer Art Sackgasse, weil mir 70% der Teile für den Motor fehlen :ueberzeug: Dabei sollte das schon längst da sein, aber gut. Andere Geschichte.


    Die Karossariearbeiten lege ich erst mal auf Eis bis unsere neue Bühne aufgebaut ist. Das auf dem Boden rumgekraxel ist ja ein Zustand bei so vielen Roststellen.


    Aber ein paar Fragen kamen dann doch auf :kopfkratz:


    Z.b. was es mit der Klimaanlage auf sich hat. Soweit ich das verstehe ist diese entweder, ab Werk schon für 134a geeignet oder wurde umgerüstet. Sieht aber irgendwie nicht ganz Orginal aus. Die ersten sind doch noch mit R12 befüllt worden, oder?


    20190113_002415.jpg 20190113_002410.jpg


    Und bei dieser Schweißnahnt frage ich mich ernsthaft ob man in Sachen Aluschweißen damals noch nicht so weit war oder das einfach nur übel schlampig gemacht wurde. Schön sieht jedenfall´s anders aus.


    20190113_002422.jpg


    Luftfilterkasten hab ich auch mal ausgebaut. Da hat auch schon mal einer dran gebastelt :joint:


    20190113_001901.jpg20190113_001908.jpg



    Was ich nun definitv sagen kann, ist das die Kupplung ansich hängt, bzw. der Belag einfach übel zusammen klebt. Alle Zylinder sind gängig, aber sie lässt sich ums verrecken nicht trennen. Gibt´s dazu ein paar Tricks und Kniffe oder hilft nur ein Ausbau?

    Hat hier jemand zufällig ein Werkstatthandbuch vom 164er als PDF oder so? :knutsch: Bräuchte paar technische Daten und Abläufe, unter anderem alle Füllmengen etc.

    Ist das jetzt erst mal ne Annahme oder Gewissheit?

    Hatte das schon mal. Plus sporadische Erfahrungen aus meinem Umfeld. Allerdings Markenübergreifend. Ist ja aber auch egal, weil es alles die selbe Technik ist. Jedenfalls schon ein Armutszeugnis wenn so ein plumpes Bauteil ständig kaputt geht. Vorallem von so einem Hersteller.

    einen Batterie-Kasten könnte ich dir aus einer Karosse rausschneiden :kopfkratz:

    Danke dir, aber ich baue mir selber einen :knutsch::joint:


    Könnte aber ein linkes Blinkerglas gebrauchen und einen linken Außerspiegel fall´s du da was am Start hättest :Geheimnis:

    Salve Alfisti! :AlfaFahne:


    Als ob ich nicht genung zu tun hätte, wird die gute plötzlich auch noch Eifersüchtig, weil sie nicht mehr das einzigste Auto ist :disput:


    Eins muss ich ihr wenigstens lassen: Irgendwo mitten auf einer Hauptstraße hat sie mich noch nie stehen gelassen. Hat artig gewartet bis ich sogar an meinem Zielort in einer ruhigen Gasse angekommen bin und 20m vor dem Parkplatz dann ausgegangen... Geil. Also erst mal den Bordstein hochgeschoben. Aber dich kenne ich mittlerweile, dachte ich zumindestens. Erster Verdacht ging Richtung Kurbelwellensensor. Den Spaß hatte ich vor ca. 4 Jahren nähmlich schon mal. Motor kalt, alles gut. Motor warm, motor geht aus und springt erst wieder an wenn kalt. Ursache: Kurbelwellensensor.


    Also bin ich vorhin noch mal motiviert zu der Diva gefahren mit dem Plan das kurze Stück heimzufahren und gemütlich nen OT Geber zu bestellen und gut is. Ja ne... Anlasser dreht, aber anspringen tut sie immer noch nicht. 2 oder 3 mal ganz kurz eine Minizündung zu hören gewesen, das wars.


    Also momentan hab ich also 2 Autos: Bei einem läuft der Motor, aber die Kupplung ist fest. Beim anderem läuft der Motor nicht, dafür geht die Kupplung :fail:


    Hat da jemand ne Idee? Momentan muss ich erst mal schauen wie ich die gute zu mir nach Hause bekomme. Weil ich keine Abschleppöse hab zu dem Karren und auf nen Schlepper (Bin im ADAC) kann ich nicht drauf fahren. Aber ich bin ja flexibel.



    Hat jemand mal solch eine Erfahrung gemacht? Oder ist der OT Geber derart kaputt das garnichts mehr geht und das trotzdem die Ursache ist? Beim letzten mal ist er wenigstens wieder angesprungen wie er kalt war. Wegfahrsperre ist OK. Auslesen kann ich momentan nicht.


    Weiß da jemand was?


    Daten:

    GTV 916

    Bj 1999

    2l TS 114kw/155ps

    280.800km

    Gut, das beruhigt mich schon mal :like:


    Aber mit deinem Gut und Böse Vergleich liegst du ziehmlich gut. Die Rostellen bei mir sind, wenn Rost da ist, zwar fast alle durchgerostet aber nur lokal. Nicht weit außenrum von den Löchern ist es wieder recht gut von der Substanz her. Wenn unsere Bühne da wäre, würde das alles natürlich viel schneller vonstatten gehen. Aber gut.


    Also zusammenfassend kann ich trotzdem sagen: Rost, mehr als gedacht, aber nicht komplett Hoffnungslos. Getriebe ist nach wie vor noch fest (Teile sind noch nicht da) Die ganz großen Pluspunkte sind aber, das die komplette Elektrik funktioniert und der Motor läuft. Bis auf die Sitze ist der Inneraum auch noch echt gut.


    Fall´s du Bilder hast würde ich die aber trotzdem gerne sehen :knutsch:



    Eins noch: Je nachdem, hat jetzt erst mal weniger Priorität, aber auf kurz oder lang wird die Windschutzscheibe raus müssen, denke ich. Keine Lust da irgendwann einen Scheibenrahmen aus Löchern zu haben. Rausschneiden und wieder einkleben ist kein Problem, aber ich mache mir Sorgen um die Zierleiste ausenrum. Für mich sieht die auf erstem Hinsehen nicht danach aus als ob man die Heile rausbekommen würde. Gibt es die noch?

    Ich glaube dieser 164 hat überdurchschnittlich Rost und das ist nicht normal.

    Also Bilder von Durchrostungen am Kniestück der hinteren Seitenwände habe ich mittlerweile schon öfters gesehen. Ebenso wie durchgerostete Wagenheberaufnahmen hinten. Der hintere Bereich scheint im Allgemeinen ein Schwachpunkt bei diesen Alfas zu sein. Das mit der Battiere ist natürlich differenziert zu betrachten, gehört ja nicht zum typischen Schadensbild.

    Da ist viel Wahrheit gesagt…….aber wenn es dann so langsam, pø a pø, sauberer, feiner ,schöner und instandgesetzt wird , gibt das der Leidenschaft auch Kraft zurück. :kopfkratz:

    Das sollte sie besser auch, nachdem ich heute den Zustand gesehen habe <X


    Ich muss sagen, die 164 können verdammt gut Rost verstecken. Beim Kauf habe ich davor auch Klassiker wie Tankdeckel etc. gecheckt. Alles ok. Hinter dran aber eher nicht.


    20190108_171845.jpg20190108_171828.jpg


    Das viel größere Problem war eher ein knacken beim Anheben HR.


    20190108_193809.jpg


    Die Wagenheber Aufnahme HL sieht ähnlich aus wenn ich ihn dort anheben würde. Die Risse sind schon zu erkennen.


    20190108_193924.jpg


    VR hatte ich ihn schon oben zwecks Radhauschalenausbau etc. Macht soweit aber vorne alles einen viel besseren Eindruck als Hinten.


    20190108_193848.jpg


    Das nächste was mir aufgefallen ist war, nachdem ich hinten die Stoßstange runter hatte: Ein Spalt zwischen Heckabschlussblech und Seitenwand HR. Ich hätte anfangs eher auf einen Unfall getippt, allerdings sieht das Schadensbild eher "frisch" aus. Da HR auch die Abschleppöse sitzt und wir den Apparat rückärts rausziehen mussten, vermute ich das dass daher kommt. Allerdings sollte sowas ja eher nicht passieren.

    20190108_192502.jpg20190108_191941.jpg20190108_191951.jpg



    Dem schlechtem Lackzustand zu schulden minimaler Rostansatz, jedoch nur sehr Oberflächlich an der Windschutzscheibe, oberer Scheibenrahmen. Sieht aus wie klassische Kantenflucht und damit einhergehender Rostansatz. Hab leichte Blasen unter dem Lack gesehen und hab ich das mal näher ansehen wollen.


    20190108_175815.jpg20190108_175826.jpg



    Kofferraum, bis auf das Riesenloch dank Batteriesäure, allerdings noch sehr gut.


    20190108_192122.jpg 20190108_171802.jpg


    Das Heckabschlusslbech macht ebenfalls einen guten Eindruck


    20190108_192204.jpg


    Radhaus HR ebenfalls mit Blessuren. Werde, sobald wir wieder eine funktionierende Hebebühne haben, mal die Schweller runter machen. Denke darunter steigt auch schon eine Rostparty.


    20190108_191035.jpg20190108_191044.jpg



    Und noch mal das Loch HL
    20190108_192132.jpg20190108_192151.jpg   20190108_191025.jpg




    Sind das normale Schadensbilder bei den Vorfacelift 164? Oder schlimmer als normal? Jedenfall´s um einiges mehr Schweißarbeiten wie ich gehofft hatte.