Posts by strados-

    Du hast aber echt viel zu reparieren an dem guten Stück. Was hat der denn gelaufen ?

    Ich hab meinen im Herbst 2017 mit 79.000km gekauft und hatte bisher keinerlei mechanische Probleme.

    Kleinigkeiten wie korrodierte Steckkontakte im Kabelbaum der unteren Mittelkonsole (Zig.anzünder, Verdeckschalter etc.) oder auch links vorne für die Standlicht, Blinker, Nebel Einheiten im Stoßfänger sind ja kaum erwähnenswert.

    Heute an Neujahr endlich die Türgriffe und den Fensterheber B-Fahrer von dem leidigen Softlack befreit- wow! Fitzelig, aber lohnt sich. Superlook und superhaptik.
    da ich tatsächlich auch die Stoff-Türverkleidungen wieder richtig sauber bekommen habe bleibt als letzter „Schandfleck“ der untere Part der Türpappen, diese samtartige Oberfläche- wie bekommt man die sauber?

    Hmm, um was für 'n Auto geht es denn hier ?

    habe gerade nachgeschaut in Motor raum sitz bei mir bj 95 genau mittig und ist mit eine imbus Schraube fixiert diese kunstoffkappe .

    @ Damiano: Ich habe immer mehr den Eindruck, Du solltest Dir mal jemand als Unterstützung suchen, der sich mit AutoElektrik wenigstens einigermaßen auskennt. Auf dem Gebiet gibt es nämlich zahlreiche Besonderheiten, auf die ein "Normalsterblicher" einfach nicht kommt.


    Wenn Dir so jemand am Objekt (Deinem Auto) erklärt und zeigt, was sich wo befindet, welche Bezeichnung welches Teil hat usw, usw,

    dann hast Du selbst beim nächsten Problem (das garantiert irgendwann kommt) wesentliche bessere Voraussetzungen, hier bekommene Tipps auch so umzusetzen, wie sie gemeint sind.

    Hallo pam Danke dir erstmal es scheint ja alles mitainander verbunden zu sein das ganze

    ich habe in kofferaum letztens auf der rechte seite das relai 108 Schlüsselschalter für die versorgung kontrolliert und der ist top

    in netzt habe ich gelesen das wenn der 108 relai defekt ist gehen dann die komplette scheinwerfer beleuchtung , sowie auch rechte türscheibe und abs Lampe nicht ... bei mir ist aber nicht der fall die kabeln sehen auch alle top aus !

    Mit "Schlüsselschalter" meinst Du "Relais", oder ? Und das steckt im Kofferraum (hinter der Innenverkleidung) in der blauen Steckfassung ?

    WIE hast Du das Relais denn kontrolliert ?

    Wenn die Spule nicht durchgebrannt ist (kommt fast nie vor), macht es immer noch "klick" beim Einschalten, wenn ABER die Schaltkontakte verbrannt sind (kommt irgendwann zwangsläufig vor), kann damit nix mehr ein- oder ausgeschaltet werden, obwohl es schön klick, klack macht.


    Passende Relais findest Du bei eBay mit dem Suchbegriff "Wechselrelais mit Widerstand". Da werden direkt mehrere angeboten, eins ist aber besser als alle anderen, weil bis zu 40A belastbar, nämlich dieses hier


    Ich hatte das Problem zwar noch nie, hab mir aber (nachdem ich davon gelesen habe) sofort 2 Stück gekauft (kostet nur 6,99). Die liegen jetzt immer im Kofferraum, denn wenn das Relais im Urlaub (1500km von zu Hause) den Geist aufgibt, wäre das sauschlecht.

    Ich weiß nicht was Du unter Beispritzlack verstehst.


    Dieser Lack enthält ein Lösungsmittel, welcher die Übergänge zwischen altem und neuen Lack kaschiert. Also den alten Lack auch mit anlöst.

    Der Begriff steht so auf der Dose.

    Und ja, es ist ein Klarlack mit überproportional viel Lösungsmittel, wodurch beim Lackieren am Rand kein "Sprühnebel" übrig bleibt, da die Oberschicht des alten Lacks angelöst wird und sich mit dem neuen Lack verbindet.

    Ich hab damit schon diverse kleine "Kratzflächen" sehr gut ausbessern können.

    Die Bella gerade noch Mal eben rinseless gewaschen und festgestellt das irgendein P*enner meine hintere Stoßstange leicht zerkratzt hat. 80% sollten sich mit Politur entfernen lassen den Rest muss ich dann schauen ob ich den ggf. Schleife und dann wieder aufpoliere.

    Scheint die Grundierung schon durch ?

    Wenn nicht (zum Glück), dann erst mit "Beispritzlack" ausbessern und DANACH schleifen / polieren, sonst bist Du ganz schnell "durch" und das ist übel.

    Genau so was hab ich auch. Hartgummi Scheiben mit einem ca. 1cm hohen Absatz oben drauf (gibt's aus China für 'n Appel und 'n Ei).

    Den Absatz musste ich zwar etwas schmaler machen, was aber am Schleifstein kein Problem war. Jetzt passen die satt / stramm in die Heberaufnahmen unter meinem 916 und fallen nicht selbst raus, vor allem können sie aber nicht verrutschen ! und das ist wichtig.

    Ja Elektrostaten müssen frei stehen, sonst können die nicht richtig aufspielen.

    Aber wenn sie richtig stehen, dann machen die ein Klangbild ohne gleichen

    Nicht nur die. Der eine oder andere erinnert sich vielleicht an die "Heil Air Motion Transformer" in den ESS Boxen.

    ESS war ja viele Jahre weg vom Fenster aber jetzt wieder aktiv, wie ich neulich entdeckt habe. Die aktuellen Boxen gehen ab ca. 5 Mille über den Tisch. Da bin ich froh, dass ich meine AMT4 1974 (gebraucht) für 1750,-DM erstanden habe :wink:

    Das ist in der Tat recht klein - die lieben Raummoden tun dann das ihrige.


    Ich hatte 22qm im Wz. und 24qm im Musikraum, aber der wurde dann auch zu voll. Man möchte halt alle Schätzchen irgendwie nach vorne ziehen

    Oh man, da kann ich mich ja glücklich schätzen mit 50m² WoZi und 25m² MusikZi.

    Jupp, den hatte ich auch (kurz). Und dann noch den legendären Uher CR240, Yamaha MD8, Fostex D90, D160, D2424LV, Alesis HD24,

    und als Krönung 2 x Tascam MX24 (die hab ich heute noch zusammen mit einem DM24).


    Und in der HiFi Ecke ein Pioneer TX9800 (vor einigen Jahren aber verkauft nach Moskau), das in den 70ern lt. HiFi Stereo nach dem Nakamichi 1000 das 2.beste Cass-Deck überhaupt (Akai GXC 760D) und aktuell 'ne komplette Onkyo Anlage mit 2 x ESS Amt4 ! (die steht da und die bleibt da) :joint: