Fahrradfahrer unter euch?

  • Guten Abend,


    nachdem der Bereich ja wahrscheinlich eher für den passiven Sport (Fussball gucken, Motorsport etc.) genutzt wird, wollte ich einen Thread für den aktiven Sport eröffnen.


    Gibt es unter euch auch richtige Fahrradfreaks?


    Neben dem Laufen (Ausdauer), packe ich in den Sommermonaten(ab April/Mai) eher auch mal das Rennrad aus. Hier an der Mosel, kann man gute Bergetappen in Hunsrück oder Eifel starten.


    Hatte bisher ein einfaches Einsteigerrennrad. Ein 28" Alu Rahmen, mit Sowa Schaltung ohne großen Schnörkel. Das Teil bin ich bisher unfallfrei 5 Jahre gefahren. Das Ding macht Laune, ist vom Komfort her einwandfrei, nur wirkt es bei hoher Geschwindigkeit schon manchmal wackelig. Gestern habe ich mir ein "gebrauchtes" Chaka TT (Poison) zugelegt. Eigentlich eher ein Zeitfahrrad für den Triatlon.. Aber es ist vom (Probe)Fahren einfach wie ein Umstieg von nem Dacia auf einen Alfa :D . Ein paar Eckdaten: Carbon Chassi, Rahmenhöhe 54 , Ultegra Schaltung (10er Kassette), FSASL-K Kurbel usw. Freu mich auf die ersten Höhenmeter mit dem Teil.


    Anbei die zwei Räder.


    Welche Schätzchen habt ihr im Keller herumstehen?


    Viele Grüße

    marc

    CAM00934.jpgCAM01356.jpg

  • Fahrradfahrer sind die natürlichen Feinde der Automobilisten.

    Die haben hier nix zu suchen.

    Und wers nicht glaubt, nur mal einen Tag, ach was eine halbe Stunde reicht, in Münster oder Oldenburg i. Old. mit dem Auto Cruisen.

    Hier in Köln haben die Jungs Narrenfreiheit. Am schlimmsten sind die Pizzaboten. Die sind alle Farbenblind.

    Fährt der Junge mir den Rückspiegel ab zeigt mir den besagten Finger und verschwindet grinsend hinter der nächsten Kurve.

    Ich stand eingekeilt in der Schlange und angeschnallt. Da war der schnell weg.


    PS: wenn ich mich recht erinnere ist der Chaka Junge doch nicht ganz ungeschoren durchs leben gekommen.

    (mußte bei dem mal ein Seminar übermich ergehen lassen. Chaka !! Du schaffst es!! So fahren die auch.)

  • In Sachen Stadtverkehr bin ich auch kein Fan vom Fahrradfahren. Und ja, dass die eh machen was sie wollen (keine Angabe von Richtungswechsel usw.) ist mir ebenso ein Dorn im Auge. Aber das koennen die Mopedfahrer auch sehr gut. Ich beschraenke mich beim Radfahren eher auf wenig befahrene Kreis- oder Landstraßen und wenn ich hier an der Mosel fahre, dann auf dem offiziellen Radweg. Wobei das dann keinen Spaß mehr macht, weil man ständig von den Touri-Ebikern aufgehalten wird :-) Gehöre also zur Ausnahme und fahre angepasst und vorausschauend :-)


    PS: Die Marke (die schon wieder nicht mehr existiert, weil sie gekauft wurde bzw umbenannt wurde) hat m.E. jetzt nichts mit diesem Seminarleiter zutun :-)

  • Sehr gute Antwort.

    Das freut einen dann doch wieder.

    Vielleicht trifft man sich ja mal in Kobern Gondorf im Gut Höreth

  • Ich fahr mit dem MTB nur im Gelände, auf der Straße wird man mich nie damit sehen. Wald und Eifel -das ganze ziemlich Hardcore.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Sehr gute Antwort.

    Das freut einen dann doch wieder.

    Vielleicht trifft man sich ja mal in Kobern Gondorf im Gut Höreth

    Du meinst die alte Mühle von Thomas Höreth.......? 🤪 einfach genial da...👍

    "Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa"

  • In Sachen Stadtverkehr bin ich auch kein Fan vom Fahrradfahren. Und ja, dass die eh machen was sie wollen (keine Angabe von Richtungswechsel usw.) ist mir ebenso ein Dorn im Auge. Aber das koennen die Mopedfahrer auch sehr gut. Ich beschraenke mich beim Radfahren eher auf wenig befahrene Kreis- oder Landstraßen und wenn ich hier an der Mosel fahre, dann auf dem offiziellen Radweg. Wobei das dann keinen Spaß mehr macht, weil man ständig von den Touri-Ebikern aufgehalten wird :-) Gehöre also zur Ausnahme und fahre angepasst und vorausschauend :-)


    PS: Die Marke (die schon wieder nicht mehr existiert, weil sie gekauft wurde bzw umbenannt wurde) hat m.E. jetzt nichts mit diesem Seminarleiter zutun :-)

    Chaka war - wie auch Poison und Gift - von Teikotec. Die haben 2013 ne krachende Pleite hingelegt. Poison wurde ausgegliedert und existiert als Custom made-Bikeversand weiter.


    Die Chaka-Rahmen kenne ich noch aus den 90ern, damals für uns Teenies erschwinglicher als Specialized, GT oder Wheeler. 450,-DM für nen Alurahmen mit geschraubtem Ausfallende, Snakestays und (damals schon) Disc-Aufnahme waren unschlagbar.


    Aktuell habe ich nen stark modifiziertes Cannondale Super V 500 (mit Corratec-Doppelbrücke, Selfmade-Lenkeraufnahme und Endurolenker von Magura, XT-Umwerfer und Schaltwerk, HS33 Raceline von Magura, Piggyback-Dämpfer von Specialized, Custom made-Stütze mit 400mm etc.), nen No Name-Hardtail mit 52er-Höhe für die Straße und ein stark modifiziertes Focus-Hardtail (48er) für den Spaß.


  • Chaka war - wie auch Poison und Gift - von Teikotec. Die haben 2013 ne krachende Pleite hingelegt. Poison wurde ausgegliedert und existiert als Custom made-Bikeversand weiter.

    Gut zu wissen. Ich hab das Bike von einem guten Freund abgekauft , daher war mir die Vorgeschichte von chaka nicht so bekannt. Er meinte nur, dass es dann unter Poison weitergeführt wurde...


    Hab mir grad mal ein wenig i Netz nach dem Cannondale geschaut.. also ist schon eher was fürs Gelände, ne?


    @Huvisi ..wenn ich mal in Kobern Gondorf bin, bestimmt. ;-) Ist für mich meist die Endstation (Zug/Bahnhof) mit dem Rad, wenn ich eine Tour über Koblenz drehe, aber wie gesagt wenn die Touris mit Ihren E-Bike Shoppern auf dem Radweg cruisen und eine Reaktionsfähigkeit beim Platzmachen haben, wie ein Träger vollbeladener LKW.. dann machts auch da kein Spaß mehr. (und da E-Biken mittlerweile sehr stark ausgeprägt ist, hängt man ständig auf der Bremse)

  • Das ist NUR was fürs Gelände, gerade mit den Modifikationen...


    Auf die Super Vs waren wir Ende der 90er alle scharf. Meins gehörte einem Kumpel, der hat das auch alles so modifiziert und damit mehrfach an der Amateur-Downhill-EM teilgenommen. Der arbeitet auch in einem Bikeladen. 2011 hat er als Prämie fürs Vorjahr ein Focus Raven bekommen und hatte keine Verwendung mehr für das Cannondale. Und ich hatte keine Verwendung mehr für einen gebrauchten LG-Laptop ;) Das Teil hätte mir so vielleicht 200 Kopeken gebracht, das wußte er auch. Aber er wollte unbedingt einen weißen Laptop haben und hat mir im Tausch das Bike angeboten :D Und dafür kann man sich den Spaß damit ohne Probleme mal gönnen :)

  • Bis vor ein paar Jahren war ich noch sehr aktiv was das Fahrrad angeht (MTB) Screenshot_20171126-151119.png aber aus gesundheitlichen Gründen ist das nicht mehr so möglich wie ich will, deswegen fahr ich nur noch ein bisschen mit einen Tourenrad durch die Gegend

  • Gestern den Passo dello Stelvio auf der Rolle virtuell hochgefahren, nach längerer Pause waren die 1100hm auf 14km mit ø 8% Steigung am Stück nicht ohne!

    Sitze auch wieder öfter auf der Rolle, will dieses Jahr wieder an ein paar Wettkämpfen teilnehmen...

  • Sitze auch wieder öfter auf der Rolle, will dieses Jahr wieder an ein paar Wettkämpfen teilnehmen...

    Sehr gut! Hab für diesen Winter auch ein Upgrade bei der Rolle durchgeführt und bin jetzt mit einer Elite Turbo Muin Smart B+unterwegs.

    Nutze aktuell bkool und roadgrandtours ... diesem Zwift Hype kann ich echt nichts abgewinnen.


    Wie verbringst du die Zeit auf der Rolle?

    804338.png

  • Hatte bis zum vergangenen Jahr eine "freie Rolle". Es war dabei sehr gut immer den runden Tritt über den Winter zu retten, allerdings war natürlich die Kraft nicht so recht qualitativ zu schulen. Aber in Berlin ging es eh nur um den "runden Tritt". Ist in der Runde jemand mal u.a. den "nove colli" gefahren`.

    :bäh:Gruß Christof :uw1:

  • Ich bin bis jetzt nur unzählige Mountainbike Rennen gefahren und in letzter Zeit ist bei mir irgendwie die Luft raus was Rennen fahren angeht.

    Mal schauen wie sich dieses Jahr meine Form entwickelt, vielleicht bekomme ich ja wieder Lust das ein oder andere Rennen zu fahren.

    804338.png