Tipps vor Probefahrt-Alfa Spider 916 2,0 TS im Visier

  • Hallo an Alle:AlfaFahne:


    Ich will es nun endlich wagen und mir einen Alfa Spider kaufen. Ich hatte ja schon einige Alfas, aber beim Spider hat es sich nie ergeben. Nun habe ich quasi auf meiner Arbeitsstrecke direkt was beim Händler gefunden. Ich habe mich schon anhand vom Forum über die üblichen Wehwehchen vom Spider informiert, habe ja selbst einen GTV...allerdings als V6. Jedoch suche ich schon länger einen schwarzen, unverbastelten Spider am besten aus 1. Hand, wenig KM, guten Service, Facelift 1 und mit 150PS Maschine samt Leder.


    Genau so einen Kandidaten habe ich gefunden, bin bisher aber nur dumherum gelaufen und habe mit dem Händler per Handy gequasselt. Somit: 1 Älterer Vorbesitzer (schon tot laut Meldeamtsdaten, Witwe lebt noch im Ort;)), 82.000KM, Zahnriemen noch unbekannt, Lack sieht fein aus, Serviceheft dabei, Keykarte noch unbekannt, 2 Schlüssel, 150 PS, dunkles Leder, Zender Edelstahl, 17" Wählscheiben, TÜV, Baujahr 2000, elektrisches Verdeck für 4000€ mit leichter Spanne zum Verhandeln.


    Nur um bei der morgigen Probefahrt nichts zu übersehen, würde ich die Punkte nochmal durchgehen...wem zusätzlich was einfällt, der darf mich gerne korrigieren:


    Motor:

    -10W60 Öl inside?

    -Zahnriemen innerhalb der 5 Jahre Frist oder 60.000 KM... bei Dieselklang soll wohl der Phasensteller hinüber sein?

    -Twinspark Zündkerzen Frist?

    -Ansonsten sowieso die üblichen Benziner Stichpunkte, ist klar: Ansaugung, Kühlwassergeruch etc.

    -Neigt der TS ähnlich wie der V6 zum Ölschwitzen?

    -Ölverbrauch bis 1 Liter auf 1000KM wohl üblich?


    Elektrik:

    kleine Bonusfrage: haben die 2000er Spider FL1 schon OBD?
    Leuchtet das Akkulämpchen?...Huuui, ich habe keinen Alfa wo die Lampe noch nie an war ;)


    Exterieur:

    -Fenster dicht

    - Gibts beim elektrischen Verdeck böse Überraschungen seitens Ersatzteile?

    -Rost? Wenn überhaupt, kenne ich es bei meinem GTV nur am Trageblech vom Wasserkühler.


    Fahrwerk:
    Verschleisst vermutlich beim TS genauso schnell wie beim V6, Gewicht hin oder her?


    Hier noch ein Bild vom Objekt der Begierde:




    IMG_20200330_162953.jpg

  • odb haben die schon

    meiner schwitzt auch ein wenig öl

    und bei der laufleistung sollte der Ölverbrauch minimal sein meiner (300000km) braucht so einen 1/4L auf 1000

    Zahnriehmen würde ich auf alle fälle neu machen ist kein Hexenwerk und die teile kosten ja nicht viel

    und schau dir die manschetten der Antriebswellen an meiner frisst die innere auf der beifahrerseite

    Zum Verdeck kann ich dir nur was zu den Dichtungen sagen sind noch erhältlich aber werden mit Gold aufgewogen

    Kerzenwechsel alle 100000

    Stau ist nur Hinten blöd vorne macht er Spass


  • Meine Meinung (ich habe einen 147er als 2.0TS, eine barchetta mit 1.8er Single-spark und hatte einen Punto mit 1.8er)

    -10W60 ist vernünftig

    -Zahnriemen, Rippenriemen und AGW-Riemen würde ich auf jeden Fall neu machen, wenn nix bekannt ist.
    -Der Dieselklang ist mit einem neuen Phasensteller weg und die neuesten Varianten klappern meiner Erfahrung nach auch nicht mehr.

    -Ölschwitzen kann ich bei den 4-Zylindern nicht übermässig feststellen (habe den 147er als 2.0, barchetta als 1.8 und hatte auch einen Punto mit 1.8er)

    -Ölverbrauch hatte ich beim Punto bis zu 0,75l/1000km wenn ich viel mit hohen Drehzahlen gefahren bin. Konnte man aber auch auf ca. 0,25l/1000km runter bringen. Der 147 braucht auch etwas Öl, die barchetta fast nix. Aber Ölverbrauch ist bei diesen Motoren nicht gleich bedenklich, meine ich.

  • Ich bin wohl etwas spät... dennoch :


    Fahrwerk anschauen. Meiner (2002 - der auf dem Profilbild) hatte 2015 beim Kauf auch nur 77.000 km gelaufen. Dennoch alles unten prüfen. Ich habe mittlerweile schon ein paar PU-Buchsen installiert. Federteller, Federn, Stossdämpfer anschauen. Traverse Wasserkühler unten checken (wie schon erwähnt). Geradeausfahrt beachten. Lenkrad fest ? Die Konstruktion der Verstellung ist anfällig (müsste aber die gleiche sein wie beim GTV) . Türfangbänder, Antriebswellen. Unter der Schwellerblende sieht es oft nicht mehr so doll aus- kann man schlecht prüfen. Leerlauf kalt und warm. Die Kerzen würde ich nebst allen Riemen eh tauschen. Habe das 2015 auch gleich alles gemacht. Auch Bremsschläuche / Bremsflüssigkeit prüfen. Kupplung fest und guter Druck ? Schaue genau hin.. Die Laufleistung deutet daraufhin, dass er nur im Sommer bewegt wurde, oder der Tacho wurde manipuliert. Hat der Wagen Winterreifen ? Wenn ja, wieso bei der Laufleistung ? Dach auf zu problemlos ? Handbremse dabei anziehen. Türdichtung an Karosse und am Scheibenrahmen heil ? Beides kostet extrem bzw Türdichtung nur noch als Nachbau (minimal dünner) erhältlich. Und ja, nur 10W60.. viel Erfolg und berichte mal.

  • Also bin eben von der Fahrt zurück...mit gemischten Gefühlen. Ich fange mal vom Beginn an.


    Papierkram:

    1.Dokumente nicht komplett-Key Karte fehlt. Der Händler hat die ältere Vorbesitzerin gefragt, sie will sich deshalb zurückmelden.
    2.TÜV abgelaufen.


    zum Auto:

    3. Batterie war aufgrund von der Standzeit eher schwach, ist aber super angesprungen (von 2013)

    4. Der Motor sah schön gleichmäßig verstaubt aus, was ich beim Kauf immer gut finde. Kein Ölschwitzen, furztrocken und Gummis alle dicht. Er klingt gesund, kein Dieseln. Öl sah clean aus, kein Senf und klares Kühlwasser, läuft sauber übers Drehzahlband. Auch der Leerlauf ist gleichmäßig. Wassertemp auch super.

    5. Zahnriemen ist von der Werkstatt im Buch und per Aufkleber auf 2011 datiert, bei 80.000KM ...ich hatte echt ein schlechtes Gewissen den Wagen anzulassen.

    Dadurch lassen sich aber die Kilometer gut nachvollziehen. In 9 Jahren 2000KM gefahren, aber auch nicht mehr gewartet. Passt zur gesundheitlichen Story.

    6. NATÜRLICH ist das falsche ÖL drin (5W30)..ich habe im Osten Deutschlands noch nie ein Alfa mit 10W60 beim Gebrauchtkauf gesehen. Ist das so schwierig?!

    7. ABS Symbol und danebenliegendes Ausrufezeichen leuchtet. Radsensor...Batterie?

    8. Löchlein im VSD

    9. Tempounabhängiges schütteln/eiern an der Vorderachse. Radlager wirkten auf der Bühne straff. Die Manschetten sahen gut aus. Müssen vllt einfach nur die Räder

    neu gewuchtet werden?

    10. Kupplung sehr straff, arbeitet gut


    Lack, Exterieur und Rost

    Der Wagen scheint wettertechnisch nie harte Bedingungen gesehen zu haben. Der Lack, der Unterboden, die vordere Traverse...einfach wow. Nichtmal mein 159 sieht so gut aus. Auch keine Steinschläge ums Scudetto, keine Klarlackschäden. Außerdem Zender 4-Rohr ESD, Edelstahlbügel, 17" Wählscheiben und Zender Tankdecal. Türengummis sind super. Sonst alles original mit Blaupunkt Atlanta und CD-Wechsler.


    In der Summe: Der Händler würde mir den Wagen für 3900€ per Hänger liefern (Wegen ollen Zahnriemen). Schlüsselkarte soll nachkommen, 3 Schlüssel sind dabei. Man muss sich bewusst sein, dass ich hier volle Kanne ein Rentnerauto kaufen würde. Den Preis finde ich anhand Kilometer und sonstigem Zustand okay. Budget zur Pflege ist natürlich vorhanden. Mir bereiten nur die ABS Geschichte und die Schlüsselkarte bedenken. Ich habe dem Händler gesagt, dass ich mich bis morgen entscheide. Widerum eilt nichts...das Auto muss mich weder zur Arbeit bringen und kann in die Garage. Eigentlich alles Grundsätze zum Aufbau auf gute Materie.

  • Schlüss3elkarte ist eigentlich kein Problem kann über alfa besorgt werden

    und abs ist kein Hexenwerk entweder ist ein sensor def oder das abs selber sensoren kosten nicht die welt und das abs selber ist gebraucht zu bekommen

    musste ich bei meinem auch erneuern weil es keinen tachoimpuls mehr lieferte hat damals glaub 100 - 150E€ gekostet

    Stau ist nur Hinten blöd vorne macht er Spass

  • Die frage

    Ab zum Optiker mit dir ....

    Da musst Du hin, steht im Anfangsbeitrag....


    Abgesehen davon dürfte das Auto lange gestanden haben, hier stellt sich jetzt die Frage was wirklich

    alles erneuert werden muss/sollte.

    Dürfte in einer Werkstatt einiges kosten, Betrag sag ich mal besser nicht.

    Von Vorteil ist Zeit und selbst schrauben wenn man es kann.

    Aber eine Entscheidung treffen muss jeder für sich selbst.

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Also wenn der von der Karosserie wirklich so gut da steht, würde ich den nehmen.
    Lieber einen, der kein Salz gesehen hat und dafür ein paar mechanische Mängel hat, als einen der versteckten Gammel hat.


    Dass 5w30 eingefüllt wurde finde ich nicht so schlimm... wahrscheinlich hat der Motor eh nie hohe Drehzahlen gesehen.

    Das Eiern an der Vorderachse könnten auch Standplatten sein?


    Ich hab meine barchetta damals mit einem 18 Jahren alten Zahnriemen nach Hause gefahren (150km).

    War auch ein mulmiges Gefühl. Aber als ich den dann gewechselt hab, sah der nicht schlecht aus.

  • Ja, das mit dem TÜV wurde leider falsch kommuniziert. Vieles würde ich mir selber zutrauen bzw. habe ich auch schon früher am V6 gemacht. Ölwechsel, Riementausch oder VSD wechseln geht klar.


    Dazu hätte ich immerhin den kleinen Vorteil, dass ich nicht quer durch Deutschland fahren muss. Könnte mir also Kennzeichen sparen, Sprit und ein 2. Auto samt Fahrer... Was aufgrund vom Spezialhusten sowieso nicht möglich ist im Moment.

  • Grundsätzlich klingt das nicht schlecht, aber es ist einiges zu tun.

    Ausnahmslos alles hab ich an meinen 3 Spidern auch schon gehabt - von Auspuff-Löchern, blinkenden Lämpchen, Radlager, Zahnriemen, bis zu Vorderachsen, Hinterachsen, el. Fensterhebern, Scheibenwischermotoren(!), Verdeck-Stress rauf & runter etcetcetc, alles doppelt & dreifach - hier irgendwo nachlesbar, über 13 Jahre im *ARP verteilt :joint:


    Ich würde höchstens 3.5 bieten oder 3.9 mit TÜV!

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Schlüss3elkarte ist eigentlich kein Problem kann über alfa besorgt werden

    und abs ist kein Hexenwerk entweder ist ein sensor def oder das abs selber sensoren kosten nicht die welt und das abs selber ist gebraucht zu bekommen

    musste ich bei meinem auch erneuern weil es keinen tachoimpuls mehr lieferte hat damals glaub 100 - 150E€ gekostet

    Servus, Schlüsselkarte besorgen ist meines Wissens, nur ab Code2 156/147 möglich.

    Bei BMW Geld verdienen aber seit 1975 Alfa fahren, hier ist das Herz zuhause !:AlfaFahne:

  • Der 916 läuft Dir nicht weg .. den kauft im Augenblick sowieso keiner!

    Ich würde pokern. Vernünftige Spider für 3.900 gibt' s genug!


    Viel Erfolg! ;):like:

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • Lass dich nicht verrückt machen ! Der Spider TS meiner Frau hat auch keine Codekarte und wir fahren ihn schon mehr als 10 Jahre. Mein V6 Spider hat auch keinen Master Schlüssel.

    Das ist leider heute so, dass nicht mehr alles gefunden wird....

    Bei BMW Geld verdienen aber seit 1975 Alfa fahren, hier ist das Herz zuhause !:AlfaFahne:

  • Ich hab ALLE Schlüssel und Codekarte für meinen V6 Spider und die noch NIE gebraucht.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis: