Verdeckprobleme Spider 939

  • Hallo,


    bei meinem Verdeck muckelt seit Kurzem das Verdeck. Es bleibt beim Öffnen und beim Schließen regelmäßig stehen und ich muss mehrmals wieder öffnen und schließen, damit es funktioniert. Lt. meiner Werkstatt ist der Fehler bei Alfa bekannt. Es sollen die Seitenflaps, eine Druckleitung und 2 Motoren gewechselt werden, Kosten rund 1500.- €.....Kennt jemand das Problem und hat den Fehler schon einmal behoben? Ich möchte nicht auf Verdacht das Verdeck runderneuern und dann ist es das doch nicht....


    Hilfe wäre klasse, auch wer jemand kennt, der den Fehler günstiger beheben kann....Danke!!!:AlfaFahne:

  • Mit oder ohne Fehlermeldung?

    Wie alt ist das Hyrdrauliköl bzw der Füllstand?

    Wenn der Verdeckkasten offen ist kannst du die Dämmung nach oben wegziehen. Passender Füllstand vom Behälter ist auf Höhe der Befüllschraube an der Seite.


    Werkstätten haben vom Verdeck 0 Ahnung meiner Erfahrung nach.

    Gruß Timo

  • Hallo,


    danke für die schnelle Antwort:wink:. Mit Fehlermeldung: "Temporärer Fehler im Verdeckmechanismus siehe Betriebsanleitung".

    Das Hydraliköl wurde noch nie gewechselt (in 8,5 Jahren...), lt. Werkstatt angeblich wartungsfrei....

    Schon in der Garatiezeit gab es ein Problem (schließen nicht beendet)...auch da wollte man Motoren, Abdeckung etc. wechseln, aber es war nur ein Gumminoppen am Gestänge der verrutscht war....


    Daher suche ich ersteinmal hier Hilfe!


    Gruß


    Frank

  • Tausch das Öl aus, mach das Verdeck ein paar mal auf und zu und wechsel es nochmal. Da wird eine richtig tolle Brühe rauskommen.

    Mit neuem Öl bewegt sich das Verdeck sichtbar besser.

    Ist einfach zu machen und wenn das nichts bringt kann man nach Klappenmotor etc schauen. Die sind ja schon etwas teurer.


    Edit: Öl ist Tutela GI-R.

    Gruß Timo

  • Danke!!! Ich berichte dann ob es auch erfolgreich war😎👍

    Oh, da würde ich mich auf Deine Rückmeldung freuen, ich fahre meinen Spider sehr regelmäßig und dann immer offen nur wenn ich ihn Parke, dann wird er geschlossen. Daher hat das Dach schon ein paar Zyklen und macht auch im Moment aber nur beim öffnen Probleme, aber auch nicht immer. Wenn die Heckscheibe hochgeklappt wird, erreicht diese nicht immer die Endlage, hierfür reicht es, wenn ich es kurz in die andere Richtung fahre und dann wieder öffne. Liegt das auch am Öl? Wie pflegt ihr das Dach?

  • Bei unserem Spider war eine Hydraulikleitung undicht geworden. Nach nunmehr fast 10 Monaten hat er jetzt eine neue Leitung, die dicht ist. Hat ungefähr 6 Versuche gebracht, bis die Fa. Hansaflex eine Leitung gebastelt hat, die hält. Hoffentlich hält das auch länger.

    Jetzt war noch das Problem, dass das Verdeck auf der Fahrerseite zum Schluss des Schließvorgangs wieder ca. 0.5 cm hochsprang. Da war mal was mit einem Kniehebelprinzip. Im Auto sitzend habe ich in Höhe der nicht vorhandenen C Säule mal die Hand auf den Stoff von innen gelegt. Dann Verdeck schließen lassen und gespürt, dass sich dort ein Kniehebelgelenk nach oben bewegt. In der Endposition bleibt es dann stehen und dadurch wird der Bogen mit der Heckscheibe auf den Verdeckkastendeckel gedrückt. Bei uns gab das Kniehebelgelenk aber wieder nach unten nach, so das die Spannung weg war und der Spalt von 0.5 cm entstand. Geholfen hat dann bei senkrecht hochstehendem Verdeckbogen mit der Heckscheibe mit dem Handballen von dem Innern des Autos Druck auf das Kniehebelgelenk auszuüben und es Richtung Seitenteil Fahrerseite zu drücken. Seit dem mindestens schon 15 mal erfolgreich das Verdeck geschlossen ohne Spaltbildung. Bisher keine Fehlversuche. Das Kniehebelgelenk bleibt oben (kann man ertasten), Verdeck ist zu und gespannt, Kofferraum lässt sich wieder öffnen bei geschlossenem Verdeck. Bin happy!!!

    Edited once, last by Alfachaot ().