Lancia Musa Selespeedprobleme

  • Hallo,


    mein Lancia Musa hat schon einige Zeit Probleme beim Schalten.


    Das Getriebeöl wurde gewechselt und das Selespeedöl aufgefüllt und für ein paar Wochen war Ruhe.

    Die Gänge fingen wieder an während der Fahrt herauszuspringen und in Stellung "N" zu gehen. Auf dem Boden unter dem Selespeed Öltank bildete sich auch ein Ölfleck.


    Nach einer 80 km langen Fahrt ohne Probleme und einer zwei stündigen Pause sprang kurz nach dem Losfahren der Gang wieder auf "N" und ich bekam keinen Gang mehr rein.

    Nach ungefähr 10 Minuten ging der Gang wieder rein und ich konnte ohne Probleme nach Hause fahren. Auf dem Rückweg machte ich noch einen Abstecher zu meinen Eltern. Nach ungefähr einer Stunde fuhr ich wieder los, kam aber leider nur 10 Meter weit. Das gleiche Problem, aber diesmal blieb der Wagen beim Versuch zu Starten im ersten Gang stehen und lässt sich nicht wieder starten.


    Weder der ADAC noch ein befreundeter Mechaniker bekamen den ersten Gang raus damit sich das Fahrzeug wieder starten lies. Am nächsten Tag überprüfte ich die Stecker an der Selespeedeinheit.

    Als ich den Stecker an der Pumpe über dem Selespeedöltank abzog und wieder drauf steckte hörte man ein lautes klacken und siehe da, das Getriebe stand wieder auf "N" und der Wagen sprang wieder an.

    Beim Versuch einen Gang enizulegen, kam nur ein lautes rasseln und die Ganganzeige springt auf "R". Auf "R" lässt sich der Wagen ja nicht starten. Also habe ich wieder den Stecker gezogen, ein lautes klacken, Zündung an, Getriebe steht auf "N", Auto lässt sich wieder starten, Stecke wieder drauf. Sobald ich aber einen Achaltversuch mache, wiederholt sich das Szenario.


    Am nächsten Tag stellte ich fest, dass auf einmal die Druckpumpe nicht mehr lief. Beim Durchschauen fand ich eine 30A Sicherung die durch war. Neue Sicherung rein aber die Pumpe lief nicht mehr an.

    Als ich den Bericht von Belli über den Druckspeicher fand, dachte ich mir, dass sind doch genau die gleichen Anzeichen. Aus meinen Fiatzeiten hatte ich noch ein Multiecuscan Programm. Also dass Programm wieder aufgespielt und den Lancia wieder ausgelesen. Leider hatte ich die Fehler gelöscht und weiß die Nummern nicht mehr. Einmal war es Gangwahlsensor und er zweite etwas mit CAN Bus.


    Ich habe aber zwei Bilder mit ein paar Parametern, vielleicht kann ja jemand daran was erkennen. Wie kann ich die Bilder Hochladen?


    Wäre super wenn mir jemand ein paar Lösungsansätze nennen könnte. Bin zwar kein Kfz-Mechaniker, aber auch nicht zu blöd zum Schrauben.


    Gruß, Frank.

  • Ich kann Dir zwar beim Getriebe nicht helfen, aber Bilder kannst

    Du unten über Dateianhänge -> Hochladen ->dann die Bilder auswählen

    Ganz einfach Hochladen.


    Der Trick ist unten die Leiste nehmen, oben ist nur Text formatieren


    Viel Glück

    Gruß Claas


    Sommer, Sonne und offen fahren,

    was kann das Leben schön sein!!

  • Alles liest sich so als wäre nicht nur die Pumpe sondern auch der Druckspeicher nicht mehr in Ordnung


    Wie oft läuft die Pumpe bei normalem Fahrbetrieb an ?


    Du solltest mit MES mal den Pumpendruck prüfen aber auch den Druckabfall im Stand



    Und noch was , liegt Öl unter der Selespeedeinheit ist etwas undicht , oder es wurde zuviel Öl aufgefüllt.

    Was geprüft werden sollte.


    Außerdem hast du mit MES auch die Möglichkeit die Schaltgänge neu zu kalibrieren

    Selbstnachstellung/ Bandende so ähnlich heißt die Funktion.

  • Danke Pino,


    ich habe anscheinend auch ein Problem mit den Augen8o.


    Die Batterie hat mittlerweile nur noch ein Spannung von 11,6 Volt. Ich habe mal gelesen, dass eine Batterie mit 60-70 Ah besser für Selespeed wäre.

    Soll ich mir eine größere holen, kann das keinen Schaden verursachen? Meine hat was um die 45 Ah.


    Gruß, Frank.

    20180811_133645.jpg

    20180811_133729.jpg

  • Hallo


    Unterspannungen sind immer schlecht für elektronische Steuerungen

    die Batterie sollte schon fit sein, sonst bringt alles andere an Sucherei auch nur wenig.


    Klar kann auch eine mit höherer Kapazität rein. Das solltest du aber auch Wissen wenn ich dein Beruf lese


    Lies mal den Kupplungshub bei ausgeschaltetem Motor aus, der sollte so bei 28 - 28,5 liegen.


    Das sollte aber mit dem Problem im Moment nichts zu tun haben. denke ich mal


    Dann noch in der Grafik den Druckabfall bis zum Wiederstart der Pumpe ansehen


    Aus dem Gedächnis sage ich mal so 0,1 bar / sec ist in Ordnung

    Wesentlich mehr ist schlecht und zeigt auf den Druckspeicher

  • Hallo Eddy,


    Ich arbeite zwar in der Automobilindustrie, aber mein Beruf ist Technischer Modellbauer für Gießereimodelle.

    Unsere Gießerei ist ja zur Zeit groß in den Nachrichten.


    Mit der Spannung war mir ja schon klar, wollte aber nur noch mal die Bestätigung.

    Ist der Kupplungshubwert der gleiche wie auf meinem Bild Schaltposition 26,418 bei laufendem Motor?

  • Hallo Eddy,


    Ich arbeite zwar in der Automobilindustrie, aber mein Beruf ist Technischer Modellbauer für Gießereimodelle.

    Unsere Gießerei ist ja zur Zeit groß in den Nachrichten.

    Na OK , ich habe nur gelesen Automobil



    Und der Kupplungshub mit 26,4 mm ist , soweit ich es weiß zu gering

  • Der Druckspeicher ist defekt, 60 Bar Systemdruck sind viel zu viel und treten nur auf, wenn der Druckspeicher defekt ist.(sagte Belli mir mal)

    So wie es sich für mich anhört, könnte der defekte Druckspeicher aber auch deine Pumpe gehimmelt haben.

    Dies ist meist ein Folgeschaden, wenn der defekte Druckspeicher zu spät bemerkt wird.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • Hallo SelespeedDriver,


    wie schon erwähnt hört sich alles so wie in dem Beitrag von Belli nach dem Druckspeicher an.

    Wie sollten meine nächsten Schritte sein? Erst Druckspeicher wechseln, oder schon mal über MES versuchen irgendwas zu kalibrieren.

    Die Pumpe scheint es überlebt zu haben.

  • Na auf jeden Fall den Druckspeicher erneuern . Alles andere vorher ist vergebene Arbeit

    Richtig Eddy, alles andere macht keinen Sinn.

    Vor allem wird das Selespeed garantiert beim Kalibrierversuch in einen Fehler laufen, wegne dem defekten Druckspeicher.

    Also Druckspeicher neu. neues LM Zentralhydrauliköl rein und dann alles einstellen ud kalibrieren.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • Okay, dann werde ich den Druckspeicher tauschen.

    Den gibt es ja mit Anleitung bei Belli. Werde das ganze nächste Woche angehen.


    Gibt es eigentlich eine Bedienungsanleitung auf Deutsch für MES als PDF. Ich habe die Version 3.0.

    Vielleicht wäre eine Anleitung für den Wechsel des Druckspeichers nicht schlecht, dann köönte ich mich schon ein wenig mit der Sache vertraut machen.

  • Gehe einfach nach der Anleitung von Belli vor, da solltes beschrieben sein.


    btw. kann man bei MES nicht die Sprache einstellen? :kopfkratz:

    Habe jetzt keine Ahnung ob meins in deutsch oder englisch ist, als Admin ist mir das eh egal.

    Bunt ist das Dasein und granatenstark uuund volle Kanne Hoschi!

  • MES kann man in die Sprache einstellen , ich denke das hast du sicher auch


    Ansonsten gibt es auch sicher im Archiv eine Beschreibung


    Es ist der Druckabzulassen mittels Software

    Den Druckspeicher auszuwechseln , je nachdem was noch entfernt werden muss.


    Öl auffüllen und eine Entlüftung mittels Software durchführen

    Und eine Kalibrierung " Selbsteinstellung Bandende / Service " durchführen


    und wenn der Motor warm ist dies noch mal zu machen

  • Hi,

    bzgl. Selespeed wurde ja alles gesagt..

    Bzgl. der Batterie, also mit 11.6V ist sie so gut wie leer..

    Bevor Du also die kalibrierung nach dem Einbau durchführst, würde ich erstmal die Batterie voll aufladen (sollte ca.48h dauern).

    Danach mal messen, obs "nur" die Batterie ist oder die Lima

    (bei laufenden Motor im STandgas sollten min. 13V und bei erhöhtem Standgas max. 14.7V meßbar sein...)


    Und, mit 45Ah ist sie definitiv zu klein. Eine mit 60 Ah sollte die richtige sein.