Kampfspuren...

  • Ha, ihr solltet mal den Staffordshire sehen... :Geheimnis:


    Neee, die arme Socke hatte sich nur leicht, beim Toben, verletzt aber im Sitzen berührte diese Stelle den Boden und schon war's entzündet.


    Hatte aber keine Schmerzen, Salbe, Spritze und Verband.

    100 Meter mit dem Verband auf 3 Pfoten, aber dann wie immer. Nur nix toben. Die Entzündung hat nur die Größe eines 2-Cent-Stück's


    Rat der Tierärztin: Auf's Gewicht achten... Armer Jacko, ein Lecker und noch eins und beim Spazierengehen... und Lecker, ach der arme Jacko.

    Files

    • DSCN0148.JPG

      (8.04 MB, downloaded 21 times, last: )

  • Der arme jacko. Wünsch ihm ne gute Besserung 😬

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Allet Jute für die Zeckenmatte. Und die TA soll mal zusehen, dass sie selbst nicht zu fett wird, der Hund sieht völlig normal aus!

    Und, was die Viecher auf drei Beinen können, ist schon gewaltig. Meine sprang nach einer Zehenamputatation mal ganz locker auf`s Bügelbrett ...:wand:


    Mila_0835.jpg

    Bildergebnis für simons catBildergebnis für simon's cat

  • Heute um 11:45 ist eine OP angesetzt.


    Wir sind aber guter Dinge, daß der Tumor gutartig ist. Die arme Socke hat Kohldampf ohne Ende. Seit gestern Mittag gab's nicht mal ein Lecker.


    Die Versicherung hat eine Kostenübernahme zugesagt, inkl. Nachsorge und Medikamente für 12 Tage.


    Am späten Nachmittag kann er dann wieder nach Hause. Lecker Futter wartet... :wink:

  • Die TA ist aber wirklich komisch. Normale Vorgehensweise bei OPs : 12 Stunden Futterentzug, keine 24, habe ich noch nie gehört. Und die operiert, obwohl eine andere Verletzung ( Fuss) noch nicht auskuriert ist? Auch das entspricht nicht einer guten tierärztlichen Vorgehensweise. Dann hat der Arme ja 2 Baustellen?!?

    Na dann kann ich nur noch fest alle Daumen drücken.:thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Schreib' mal, wie's gelaufen ist....

    Bildergebnis für simons catBildergebnis für simon's cat

  • Neee, das ist eine Gemeinschaftspraxis von drei Tierärztinnen und einer Chirurgin. Wir waren auch mit unseren Vor-Jacko immer sehr zufrieden mit dem Team.


    Bei der ersten Vorstellung hatte die Ärztin auf eine Entzündung gehofft und auch entsprechend gehandelt. Nach vier Tagen sollten wir wieder vostellig werden.

    Zwei der Ärztinnen haben sich das Bein angesehen und auch die Chirurgin wurde hinzugezogen.


    Ein Tumor auf der Hautoberfläche, der beweglich ist. Und von der Größe her noch klein genug um die Wunde wieder gut verschließen zu können.
    Danach geht das Gewebe zum Pathologen.


    Zum Glück hat Jacko keine Schmerzen und es scheint ihn auch nicht zu stören. Die Zeckenmatte ist ein Kämfer.

    Hat seine ersten 8 Monate im polnischen Dschungel verbracht...


    Und vielen Dank für Deine guten Wünsche.




  • Jo, alles gut überstanden.


    Bis zur Narkosespritze war ich ja noch dabei. War ganz tapfer, die alte Socke. Ich nicht, bin da geblieben... viele :zigarette:


    Sind jetzt zuhause und Jacko schläft. Ein Lecker gab es schon und um 17:00 darf er auch wieder futtern. Ich teile die Portion besser mal auf.


    Und um 20:00 Uhr die zweite Hälfte.


    Danke, Eilke und danke Ado... :wink:

    Edited once, last by 916/2 ().

  • So, erst mal gefuttert und ne ganze Schüssel Wasser geschlabbert.


    Ganz kleine Runde um das Wasser wieder los zu werden, und dann auf drei Pfoten wieder nach Hause. Unglaublich wie Tiere sich adaptieren können.


    AmoxiClav und Carprotab haben wir für die komenden Tage. Am Samstag ist Nachschau.

  • Na,dann mal auch von Silvi und mir Daumendrücken.

    Bei unserem "Bär" letztes Jahr war leider nix mehr zu machen. Man hätte früher reagieren müssen..:rolleyes:

    Das Leben ist zu kurz, um geschlossen zu fahren.

  • @all


    Vielen, vielen Dank für eure guten Wünsche. Den Knochen hat er schon gerochen... :wink:


    Zwar schläft er noch viel, ist aber augenscheinlich schmerzfrei. Wenn wach, perfektioniert er den Drei-Bein-Lauf...


    Ein digitaler Hunni, wie immer geht nur 0 oder 1... :kopfkratz:

  • Mal ein kurzes Update:


    Am letzten Samstag stand ja ein Verbandwechsel an: Leider war die Gaze ein wenig festgeklebt, aber mit viel Geduld und Wasser hat sie sich letztendlich gelöst.
    Naht sieht gut aus, aber es blieb eine kleine Stelle offen, da es nicht genug Haut gab, die noch vernäht werden konnte.

    Also noch einmal einen 'Strumpfverband', jedoch nicht so hoch. Und etwas Salbe drunter.


    Heute Morgen dann Kontrolle, und siehe da, auch die kleine Stelle heilt gut ab. Also alles offen gelassen, Salbe habe ich mitbekommen und muß schauen, ob

    der Hunni dabei geht. Naht aufpulen wäre nicht gut, aber die Heilung ist an der Luft viel schneller.


    Läuft noch als Dreibein, aber das war ja auch insgesamt für über zwei Wochen fixiert. Histo soll erst zum Ende der Woche vorliegen.


    Grüße von Jürgen und ein Wuff vonne alte Socke... :wink: