Meine kleine GTV 3.0 V6 24 V Bauecke

  • So , heute gabs den ersten Einbau bevor ich das Teil dann lackieren oder pulvern lasse.


    Bin auch am überlegen ob ich das Rohr nicht wie die Fahrwerksbleche mit schwarzem Schrumpflack beschichten lasse. Das käme der Kunststoffoptik sehr nahe.

    Auf jeden Fall ist es von der Passform her sehr gut geworden.

  • Sehe gerade du willst auch auf den autodelta Alu Kühler umbauen lt. deiner Planungsliste im Post #1

    Hat das hier schon jemand durchgeführt? Zahlt sich die Investition aus? Behält der 24V damit einen kühleren Kopf ? ;)

  • Würde ich ja dann fast mal mit dem Zahnriemenwechsel verbinden. Evtl mach ich dann gleich ne größere Op draus


    Zahnriemen / WaPu

    Kühler

    Kupplung


    Motor raus wäre dann am gemütlichsten denke ich .


    Mal schaun da der Kühler als ich den GTV gekauft hatte an der in Fahrtrichtung rechten unteren Ecke minimal feucht ist.

  • Laut Artikelbeschreibung 25-30% bessere Kühlleistung.

    Da auch das Wort oversize in der Beschreibung auftaucht wird sich die verbesserte Kühlleistung aus dem verwendeten Material ( Alu ) und einer leicht tieferen Bauform ergeben.

    Also fasst das Kühlsystem am Ende vermutlich auch etwas mehr Kühlwasser .

  • Wollte den ursprünglich auch verbauen wegen der ca 1cm größeren Tiefe.

    Der Preis war mir dann wegen mangelnder Referenzen doch zu hoch.


    Hintergrund war, dass die Anzeige bei sommerlichen Temperaturen im Stau oder an der Ampel, generell im Stadtverkehr, schnell an Fahrt aufnahm.


    Ein angeschlossenes OBD2 während der Fahrt zeigte aber, dass die Temperaturen max kurz 98 Grad erreichten währen die Lüfter ihren Dienst taten und die Temperatur wieder nach unten brachten.


    Was aber auffiel, war, dass nach Fahrten unter sommerlichen Bedingungen die Lüfter sofort anliefen, wenn nach ein paar Minuten Standzeit die Zündung betätigt wurde.


    Habe auch hier das OBD bemüht, um zu wissen, was sich da an Temperaturen im Stand, bei ausgeschaltetem Motor entwickeln.


    112 Grad waren es schließlich.


    Kann sein, dass die Temperaturen ohne Auswirkungen sind für Kopf und Dichtungen, aber ein ungutes Gefühl blieb doch irgendwie.


    Ich habe für mich dann folgende Lösung gefunden:


    Der Klimakondensator wurde entfernt, die K-Anlage also stillgelegt - brauche sie eh nicht.


    2 elektr. Lufter von SPAL montiert, die sich separat vom Wageninneren aus zuschalten lassen.


    Das Kühlsystem blieb unangetastet und arbeitet so wie im Originalzustand des Fahrzeuges.


    Bei hohen Außentemperaturen kann ich somit Einfluß auf die Kühlung nehmen und meide von vornherein bestimmte Temperaturbereiche.


    Ein bis zwei Kilometer vor dem Abstellen des Fahrzeugs aktiviere ich beide Elektrolüfter.

    Auf diese Weise wurden dann lt. OBD noch Temperaturen im Bereich 90 Grad gemessen , vorher die oben angefühten 112 Grad.


    Für viele wird das möglicherweise ein “No go“ sein, aber ich versichere, so entspannt bin ich noch nie im Sommer unterwegs gewesen.

  • Nichts für ungut aber diese Lösung kommt da eher nicht in Frage.

    Dann würde ich ja eher dazu tendieren solche Zubehörlüfter wie du si verwendet hast in kleinerer Bauform einmal vor oder hinter den Ölkühler zu setzen und dann vielleicht an den Klimakondensator von außen unterhalb des Querträgers 2 kleinere. Da aber Öl nicht gleich Wassertemperatur ist müsste man nur schauen wo man die Öltemp abgreift um den Lüfter am Ölkühler anzusteuern.

  • ...“Klimakondensator von außen unterhalb des Querträgers 2 kleinere


    Dieser Versuch ging der aktuellen Lösung voraus und hat leider absolut nichts gebracht.


    Auch wenn die Lüftergeschichte nix für Puristen ist, die nach dem Abstellen des Wagens sich aufbauende Temperatur fand ich nicht so doll.

    Der Originalzustand ist zudem mit geringem Aufwand wieder herzustellen.


    Man hätte eventuell ein elektr. Umwälzpumpe ins Kühlsystem einbauen können, die sich nach der Fahrt aktiviert,

    Habe aber davon Abstand genommen.


    Die Lüfterlösung findet vielfach bei Oldtimern Verwendung.


    Noch was:


    Dass die Temperaturanzeige im Cockpit macht, was sie will, ließt man ja häufiger.

    Leider zuweilen viel weniger, als was tatsächlich ansteht.

    Die realen Werte, während der Fahrt gemessen, könnten manch einem die Schweißperlen auf die Stirn zaubern.

  • wenn die Gasanlage richtig eingestellt ist, nicht. Es ist eine Vialle Direkteinspritzung.

    Die von mir eingebrachten Werte wurden im Benzinmodus ermittelt.


    Ich habe mal in dein Profil geschaut.


    Wo würdest du, als jemand vom Fach, die Temperatur ansetzen, bei der es für den Kopf/Dichtung nach Abstellen des Motors, also keine Kühlung, kritisch werden könnte.

  • Motorraumtperatur oder direkt Wassertemperatur ?