Alfa 166 mit Icom Gasanlage

  • Eine 115er denn die R67 gibt es ja nicht mehr , zumindest nicht mehr ab Euro 3

    Ich war froh eine 115er für die Icom jtg in Kombination mit dem 166 zu bekommen :like:

    Da der Importeur in Werl mir im letzten Jahr sagte da wäre nichts möglich. :kopfkratz:

    Scheinbar doch :AlfaFahne::like:

  • Interessant wäre jetzt noch eine Leistungsmessung um den Unterschied zwischen Benzin und Gas zu messen. Hatte damals bei einem 166 mit Prins VSI Anlage lediglich einen Unterschied von 4PS, was sehr gut war.

  • Stimmt bei einer Verdampfer hat man etwas Verluste und deine 4 PS sind eh nicht spürbar


    Eine flüssigeinspritzende "soll" sogar etwas mehr Leistung haben.

    Was aber mir aber vollkommen egal ist denn ob ich nun wirklich die genannten 241 +/- 5 PS habe spielt nun wirklich keine Rolle.


    Mir geht es hauptsächlich um die laufenden kosten dazu ist das Umweltverhalten mit Autogas auch noch um einiges besser

  • der Leistungsverlust bei meinem GTA war innerhalb des Messfehlers vom Prüfstand. Ich habe eigentlich keinen Unterschied gespürt. Der Umrüster meinte er könnte sogar noch die Leistung steigern, aber dann steigt der Mehrverbrauch deutlich an. Aber bei 110 Oktan kein Problem.
    Mich würde der Verbrauch beim 166 3.2 interessieren. Mein GTA hatte auf seinen fast 200.000km im Schnitt 12,8 Liter LPG genommen + 1 Liter Benzin.
    Bei langer und gemütlicher (120-130km/h) Fahrt ist der GTA in Italien nach 4 Stunden auf unter 10,5 Liter gefallen und bei "Volllast" im Schnitt auf 16 Litern LPG.

  • Ob Leistungsteigerung oder Verluste hängt auch immer etwas von der Motorenkonzeption ab.
    Aber wie du schon schreibst es dreht sich hier Schwankungen die eh bei Motoren vorhanden sind.

    Verbrauch :
    Wir sind gestern gerade ca. 800 km Autobahn gefahren . Und wenn frei war zwischen 150- 160 km/h gefahren
    dann Brauch der 166 so um die 13,5 L auf 100 km .
    Und war vorhin in Polen tanken für 53ct.

  • Wenn man ein Auto lange und viel fährt, lohnt sich eine Gasanlage eigentlich immer. Auch wenn man in Deutschland tankt, spart man mindestens die Hälfte, verglichen mit dem Benzinpreis.

  • Wenn man ein Auto lange und viel fährt, lohnt sich eine Gasanlage eigentlich immer. Auch wenn man in Deutschland tankt, spart man mindestens die Hälfte, verglichen mit dem Benzinpreis.

    Genau so ist es

    Und durch die Spritpreise zur Zeit fährt man heute weit aus günstiger im Vergleich zu Benzin als ich vor 11 Jahren mein erste LPG Fahrzeug umgebaut habe.


    Natürlich muss man das Fahrzeug lange fahren , nur das betrifft alles rund ums Auto

    Rentiert es sich teure Felgen zu montieren wenn man den Wagen nach 2 Jahren wieder verkäuft ?


    Oder selbst das Auto selbst , man muss es sich leisten können alle 3-4 Jahre einen Neuwagen kaufen zu können


    Und ich hänge eh an meinen Autos , nach nun 40 Jahren habe ich erst 8 Autos gehabt.

    wobei ich im letzten Jahr gerade 2 von den 8 ten gekauft habe.

  • Bei meinem 156 2,5 siehts ähnlich aus und seit ich mir eine tankkarte von der gaveg besorgt habe zahle ich 54 ct pro liter


    Für mich bringt die Tankkarte der Gaveg mal nicht viel da die Gaveg Tanken in meiner Umgebung immer 2 ct teurer sind als üblich und somit bringen mir die

    2ct Ersparnis wegen der Tankkarte so gar nichts.

  • naja ... man kann ja den Sprittank fast leer lassen ....da hast Du dann schon 60kg wieder gespart....

    Einmal dachte ich ich hätte unrecht, aber ich hatte mich geirrt .....



  • Nachdem ich letzte Woche mal den Druckregler , meiner Gasanlage gegen einen mit Bypass ausgetauscht habe

    hatte ich im gleichen Zug den Pumpendruck für die Gaseinspritzung erhöht.


    Heute musste ich mal einige Km fahren und kann nur sagen

    Wenn jemand meint das Leistung nur mit Benzin bestenfalls sogar diesen 98 oder 100 Oktan Mist kommt


    Der sollte mal mit dem 3.2 mit einer guten Autogasanlage fahren :like:


    Wie sagte einst Reinhold Roth ?? :like: " geht wied Sau " :like::like::like::like:


    Nun hat der mit Sicherheit mehr Leistung im LPG Betrieb als im Benzinbetrieb :joint::joint: