1870753001 Werkzeug für selespeed gesucht

  • Hmh das wäre natürlich eine wesentlich günstigerer Lösung, allerdings gerade mal gegoogelt m 20 mal 1,25 habe ich nichts gefunden. Wie lange müsster der denn sein? Gibt ja in der Bucht so sätze mit verschiedenen Größen, nur auch da ist nichts mit 1,25


    Jetzt muss ich mal ganz blöde fragen, ich habe das teil ja noch nie ausgebaut. Wo kommt das Werkzeug oder der Polradabzieher dann rein. So ein grosses Loch für ein M 20 habe ich da ja gar nicht gesehen. Kommt das dann da rein wo der Druckspeicher eingescharubt ist? Sorry für die dumme Frag, aber hatte das Ding noch nie draussen. :fail:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von spoddig ()

  • gib keine dumme Frage


    In etwa unter dem Bremskraftverstärker ist eine Verschlußkappe , die kommt raus und dafür der Halter für die Stange rein .


    Auch wenn es Kommentare gibt , ich hab den Block auch schon ohne Werkzeug ausgebaut , mit etwas Gefühl geht das auch , ohne Probleme.


    Könnte auch M20x1,5 sein , ist eine Weile her das ich das letzte mal am Selespeed war .

    Bin nicht zuhause um am Polradabzieher zu messen .

    Sorry

  • Lach nun ja Misserfolge kenne ich nicht, das wird einfach solange gemacht bis es passt. Gehts ohne das Spezialwerkzeug nicht wird s dann halt doch gekauft. Nebenzu nutze ich die Zeit und mach mal schnell den Zahrniemen neu, bietet sich dann eh an die Standzeit zu nutzen.

  • Heute angefangen den Block raus zu machen. Also der Block hat ja drei Schrauben die erste die unterhalb vom Druckspeicher ist, ist ja ganz einfach.

    Die zweite die man vom Radkasten aus rausmacht die hinter dem Stopfen versteckt ist habe ich zwar mit mühe lösen können, ist aber doch etwas Kompliziert.

    Mit was für einen Werkzeug macht Ihr die denn raus?

    Der normale T 40 abgewinkelt ist zu kurz und mit der kleinen Nuss komme ich nicht drauf,ist zu dick, mit der langen Seite des T 40 gehts zwar, ist aber doch ganz schön schräg aufgesetzt ,ging jetzt zwar gut, kann mir aber vorstellen das die bei dem ein oder anderm Rund wird.


    Die dritte Schraube bin ich mir nicht mal sicher welche das ist :) :) :)Ist es die die ich auf dem Bild blau markiert habe?


  • Hab noch nie den Block ausgebaut. Aber interessant. Berichte weiter.

    Btw. Bilder kannst du auch direkt hier im Forum hochladen. Brauchst sie nicht extern verlinken.

    Biete JTD, TBI, TJET, Multiair Chiptuning Stage 1 und 2, AGR OFF, DPF OFF, Wegfahrsperren und Lambdasonden Programmierung,

    Fehlerauslesen und -löschen, Service Reset, Selespeed Reparaturen, Leistungsmessung, Schubblubbern.


    Anfragen bitte per PN oder an andre.schubert@italoecu.de

    Facebook Seite: ItaloEcu.de

  • Beim Ausbau muss man darauf achten das die Gehäuseseite zum Getriebe (Schalthebel)

    Da ist das Selespeedgehäuse relativ dünn und kann Ausreißen.


    Ich vermute das dafür das Werkzeug ist ?


    Ich habe sogar mal den Block geschweißt bei dem die Gehäuseseite zum Schalthebel ausgerissen war .

  • Nun der Block geht ja ganz schön fummelig raus, beim einbauen werde ich das eine ventil erstmal raus lassen sonst hat man nach oben wegen dem ABS Block keinen Platz. Das Ventil habe ich Grün markiert.

    Die Schrauben die raus müssen sind 4 habe ich blau markiert, wobei die eine die Richtung Radhaus ist erst noch mit einem dicken Stopfen ich glabe T45 oder 50 verdeckt ist.


    So jetzt noch eine Frage mir ist auf der einen Seite beim Versuch den Sicherungsring zu entfernen dieser an den löchern gebrochen, das wird noch fummelig den raus zu bekommen. Meine Frage ist aber wie bekomme ich diesen Kolben dahinter raus. muss ich da erst noch den Deckel schwarz markiert abbauen?mxcp_1539366481354_P6200952.jpg

  • ok habe mal etwas gegoogelt. Die Rückseite muss wohl entfernt werden und dann wohl noch die beiden Ventile. Bin ja gespannt ob ich das Ding Dicht bekomme, Inzwischen habe ich den defekten Sicherungsring raus gepfriemelt. Das Ding war völlig zerbröselt, ich habe den ohne Kraftaufwand in zig Einzelteilen heraus geholt, also komplett ermüdetes Materieal, das der überhaupt noch drinnen geblieben und gehalten hatte ist eh ein kleines Wunder.


    Die Schraube oben wo dann das Spzielwerkzeug zum blokieren rein soll. 10er Schlüsselweite ist so fest das ich erstmal abgebrochen habe, und mal etwas einsprühe und einwirken lasse, habe Angst das ich das Ding sons abreiße.

  • Was möchtest du den eigentlich am Block machen ?

    Da der so auseinander soll

    Den hinteren Deckel habe ich auch mal entfernt um die Schweißung nachzuarbeiten

    Aber die innereien hab ich nicht ausgebaut.


    Leider habe ich damals keine Bilder davon gemacht. :ueberzeug:

  • Nun der Block ist undicht und zwar da wo die Grüne Markierung ist, hinter dem Sicherungsring sitzt ja so ein langer Zylinder in dem der Kolben läuft ist ja vorne und hinten gleich. Aber um den raus zu bekommen muss man wohl den hinteren Deckel abmachen etc. Muss ich dann später machen mein Töchterchen hat Hunger und ich war einkaufen und muss erstmal kochen. :)

  • Wenn du den Deckel UND die Wandung, in die der Deckel passen soll, gut entfettest, kannst du den Deckel mit 2 Pünktchen Komponentenkleber

    J-B WELD versehen. Da fällt dir bestimmt nichts mehr auseinander! Aber falls der Deckel mal wieder ab muss......:fail: Mit dem Zeug kann man übrigens sogar Zylinderwände "schweißen". Hat vor Jahren eine Freundin bei einem Hayabusa Motorradzylinder gemacht und der Motor funktioniert immer noch:like:

  • Wenn du den Deckel UND die Wandung, in die der Deckel passen soll, gut entfettest, kannst du den Deckel mit 2 Pünktchen Komponentenkleber

    J-B WELD versehen. Da fällt dir bestimmt nichts mehr auseinander! Aber falls der Deckel mal wieder ab muss......:fail: Mit dem Zeug kann man übrigens sogar Zylinderwände "schweißen". Hat vor Jahren eine Freundin bei einem Hayabusa Motorradzylinder gemacht und der Motor funktioniert immer noch:like:

    Super Idee, ich denke ich werde das machen, ich denke nicht das ich da nochmal rein muss. Ok ich hoffe es :)