Verdeck die Xte- Hydraulik

  • Komme gerade gut gelaunt nach Hause, Verdeck schließt nicht, beim nachsehen sehe ich links Hydraulikoel.

    Gehe ich recht in der Vermutung das am Antriebszylinder der linken Seite 2 Leitungen zur Hydraulikpumpe

    führen? Vorgehen - Deckel auf 5ter Bogen öffnen, Teppich raus- dann müsst ich mit Uhrmacherfingerchen

    dadran kommen?- Da es die Leitungen vermutlich nicht mehr gibt wird wohl was angefertigt werden müssen?

    Danke für Infos:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Jeder Zylinder hat eine Hin- und Rückleitung.


    Falls es die Leitungen nicht mehr im Original gibt, kann wohl jede Hydro-Firma das nachbauen oder reparieren.


    Z.B.

    HANSA-FLEX AG
    Festplatzstraße 16
    84030 Ergolding
    Deutschland (Bayern)

    Tel.: +49 871 430757 6
    Fax: +49 871 430757 8
    E-Mail: Ldh@hansa-flex com
  • Danke, Hansaflex hab ich direkt hier bei mir in Aachen -Würselen Am Kaninsberg und das war

    auch mein sofortiger Gedanke für die Leitung.

    Lieg ich mit der Vorgehensweise wie oben richtig? Welches (spezielle?) Hydrauliköl soll ich nehmen?

    Hatte bisher noch nix an der Hydraulik machen müssen.

    :wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Habe eben versucht die Undichtigkeit zu finden, nix im Moment mehr machbar, Behälter der Pumpe ist Leer.

    auch Hydrauliköl. Da ich das Tutela GI/R noch nicht hier habe komm ich erst weiter wenn ich aufgefüllt habe

    und zu Zweit - Doris betätigt Verdeck und ich verrenk mich in die Tiefen der Schläuche und Pumpe.

    Zum Kot...., Was Luigi da wieder in die "Ecken" wo man Schlangenmensch sein muss gebaut hat.:fail:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Frage an unsere Verdeckspezialisten : Die defekte Hydraulikleitung bei mir ist 425 mm lang, macht es in der Funktion

    etwas aus wenn ich eine Leitung mit 525mm länge einbaue, das ist für den Zylinder der den (5ten) Verdeckbogen

    hebt und senkt. Danke für Infos, morgen werd ich mich da drangeben.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Frage an unsere Verdeckspezialisten : Die defekte Hydraulikleitung bei mir ist 425 mm lang, macht es in der Funktion

    etwas aus wenn ich eine Leitung mit 525mm länge einbaue, das ist für den Zylinder der den (5ten) Verdeckbogen

    hebt und senkt. Danke für Infos, morgen werd ich mich da drangeben.:wink:

    Wenn wir bei Bagger Radlader usw einen defekten hydraulickschlauch wechseln müssen nehmen wir meist das was der Landmaschinenschlosser liegen hat da passt meist nicht die Länge.

    Die Funktion ist dadurch nicht beeinträchtigt.

  • Dank

    Gärtner hat recht, länge spielt keine Rolle.

    Musst nur alles entlüften

    Danke, Dein Leitungssatz ist gestern angekommen Frank, da aber wie wir auch drüber gesprochen hartten die 425 Leitung etwas angegriffen ist, wollt ich da ne 525 einbauen damit nicht eventuell in Kürze wieder was undicht wird. Die anderen Leitungen werd ich hüten wie einen

    Goldbarren da ja auch ne andere noch undicht werden kann. (das ist feine Saurerei wenn Du in dem Bereich alles reinigen musst.:wink:


    Entlüften : seh ich das richtig - mehrfach öffnen und schließen, Behälter immer auf Max auffüllen?

    Bin damit nicht so vertraut, System ist ja ein "geschlossenes":kopfkratz:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Entlüften : seh ich das richtig - mehrfach öffnen und schließen, Behälter immer auf Max auffüllen?

    Bin damit nicht so vertraut, System ist ja ein "geschlossenes":kopfkratz:

    So geht die Luft da nicht wirklich raus, da ja geschlossenes System.

    D.h. wenn du Flüssigkeit gegen Luft drückst bleibt die Luft drin, da sie ja nicht entweichen kann.

    Besser wäre die Leitungen an den Zylindern nicht ganz fest zu machen, dann pumpen lassen bis Flüssigkeit austritt (auch wenn es alles vollkleckert) So ist dann zumindest die Luft aus den Leitungen.

    LG

    Frank

  • So geht die Luft da nicht wirklich raus, da ja geschlossenes System.

    D.h. wenn du Flüssigkeit gegen Luft drückst bleibt die Luft drin, da sie ja nicht entweichen kann.

    Besser wäre die Leitungen an den Zylindern nicht ganz fest zu machen, dann pumpen lassen bis Flüssigkeit austritt (auch wenn es alles vollkleckert) So ist dann zumindest die Luft aus den Leitungen.

    Frank, ich tausch ja nur die eine Leitung, allerdings ist ja zwangsläufig die Platte mit den Anschlüssen bei der Pumpe ab und

    da wird dadurch dann auch Luft drinn sein. Ich werd erst mal versuchen den Anschluß an dem einen Zylinder nur locker draufzumachen

    und nen "Gefrierbeutel " mit "einsetzen" damit das Tutela dort reinläuft.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Nachdem mein Verdeck mich heut bald ins Irrenhaus getrieben hat funktioniert wieder alles.

    Ging schon los wie die neue Leitung reingeht, musste eine andere Leitung rausmachen um die reinzufummeln

    Die Sicherungsringe sind nun mal garnix für nen Grobmotoriker. Hurra geschafft, will die Platte wieder anschrauben,

    Grobmotorikerhände kommen nicht an die Schrauben, Grummel, also Pumpe abgeschraubt und gekippt, dann

    gings. Na gut Pumpe wieder festmachen, SUUPER , eine Mutter wo nur Babyhände arbeiten können will nicht packen.

    Nachdem ich Schnauze voll hatte und nur mit einer Mutter die Pumpe festmachen wollte, da packt die Elende doch tatsächlich.

    OK, Tutela aufgefüllt, Batterie angeklemt und Probiert- Verdeck bewegt sich , Super, aber langsam, 2x. Dann nicht mehr, ÖL war genug

    also manuell bewegt mehrfach. Schalter zeigt weiter rot, Hydraulikpumpe macht dauerlauf und nix funktioniert. Der Gedanke

    Schlachte die Mistkarre macht sich breit bei mir. Kann ich ahnen das nach ellenlangem Grübeln die 7,5 Amp Sicherung dazugehört?

    Ziehe die mal und sehe -defeckt. Aha das Ding gehört also dazu. warum auch immer. Neue reingemacht. Hurra Verdeck funktioniert.

    OK, Teppich wieder in den Kasten rein, alles was da immer drin ist wieder reingetan. Räume Werkzeug weg und sehe auf der Werkbank:

    Die Behälterverschlussschraube grins mich frech an. Klasse wieder Kommando zurück,Kasten leeren Teppich raus, Schraube rein, und wieder

    alles rein. Soll ich mal was sagen : Nen Motor bau ich schneller aus und ein wie sone blöde Verdeckleitung.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Aber Du hast es doch geschafft. Super. :like:


    Du hättest das Verdeck nicht ohne genügend Öl elektrisch betätigen sollen. (Immer erst einige Male manuell auf und zu).


    Die Pumpe läuft leer, das mag sie nicht und dann fluppt die 7,5 A.


    Nächstes Mal mach ich Dein Verdeck und Du meinen Motor... :prost1: