p1741 alfa156 gta

  • in der überschrift steht der buchstabe ;) p1741 mit alfaobd ausgelesen.

    es fliegt öfter nen gang raus und teilweise kann man dann nicht mehr den ersten einlegen. hält man den ganghebel gedrückt legt er laut anzeige den zweiten ein, es ist aber tatsächlich der rückwärtsgang drin.

  • P 1741 deutet auf Potis und oder Ölundichtigkeit im Seele-Block ( Leitung , Dichtring ) . Kannst jetzt ne RIESEN NUMMER von machen , oder tauscht

    mal fix den Block gegen nen GUTEN gebrauchten . oder ÜBERHOLEN lassen von jemanden der Plan hat .

    Schmeiss das Teil raus . Das ist halt so mit dem Auto , Am Anfang steht nen A und am Ende nen O .

    Ganz das T wie teuer vergessen . Viel erfolg bei der Nummer .

    :schrauber::joint::AlfaFahne:

  • Hallo. Was steht den für ein Sensor im Fehlerspeicher? Wahlsensor oder Einschaltsensor? Wahlsensor ist der obere, einschaltsensor der untere. Wenns der untere ist unbedingt vorher auf N schalten sonst kannst in nicht vorspannen.

    Gruss

  • Moin,


    danke für den letzten Hinweis. Es war der untere Sensor. Hat mich einige Zeit gekostet den zu wechseln. Leider wurde beim LPG Umbau genau dort unten jeweils die Vor und Rücklaufleitung abgenommen.


    Schalten lassen sich inzwischen die Gänge, heute Abend dann mal Probefahrt.


    Vielen Dank

    Ben

  • Hallo , ich finde den LPG Umbau gut  :like:


    Mich würde interessieren welche Anlage verbaut wurde ? 😁

  • Moin,


    es ist eine Lovato verbaut. Funktioniert super.


    Leider ist jetzt im Motorsteuergerät p1688 oder auch mal p1689 hinterlegt und kommt auch nach dem Löschen wieder 😔


    p1688 ist second idle learn throttle Body


    Batterie hatte ich 15 min mal ab und nach dem Anklemmen 2 min gewartet. Danach Zündung an und nochmal 2 min gewartet. Wieder Zündung aus. Gewartet und Motor gestartet. Fehler kommt sofort wieder.

    Kontaktspray am Drosselklappenstecker hab ich schon.

    Noch jemand eine Idee?


    Danke und Gruß

    Ben

  • Hallo,

    der Vorgang läuft so ab (zitiert nach Belli)


    - Selbsteinstellung der Drosselklappe durchführen... Dazu Fahrzeug mit kaltem Motor im Leerlauf abstellen, Zündung aus, Zündung an (Motor NICHT starten!!!) und für min. 1 Minute nichts machen, insbesondere NICHT das Gaspedal betätigen. Nach ca. 1 Minute (eher mehr) Zündung aus machen und wieder ca. 30-45 Sekunden warten, dann Zündung an und warten bis der Bordcomputer fertig ist mit dem Selbsttest. (gelb blinkende Airbagleuchte im Tacho geht aus) Nun Motor starten OHNE dabei Gas zu geben!!! Motor etwas warm laufen lassen OHNE das Gaspedal zu betätigen. ALLE Verbraucher einschalten dann einmal VOLLGAS geben bis an den Begrenzer (kurz) also bis 100% der DK und Gaspedalstellung. Gas wegnehmen und Motor für 1 min. weiterlaufen lassen (besser bis Betriebstemperatur erreicht ist) und NOCHMAL Vollgas geben und sofort wieder abtouren lassen. Dann Motor abstellen. Anschließend Probefahrt...


    Zuvor sollte man noch die Batterie abklemmen und Plus- und Minuskabel für eine halbe Minute kurzschliessen (natürlich nicht die Batterie selbst...), damit sich alle Kondensatoren entladen


    Wenn der Wagen danach nicht rund läuft, auch an den Luftmassenmesser denken...


    Viel Erfolg!