Posts by BennFoto

    Generell ist es so, daß du einen People release Vertrag brauchst wenn du ein Fotos mit einer Person veröffentlichen möchtest.
    Ganz gleich ob Instagram oder das gesamte Internet :)

    Danke für die Antwort, auch wenn sie nicht wirklich meine Frage beantwortet :D

    Ja, ich weiß was "ordentliche" Teile kosten...
    Die besagten Teile sind von Valeo.. und bei nichten ist das ein China-Hersteller oder 3. klassiger Teilehersteller. ;)
    Das ist zwar unteres Preissegment, jedoch ist das nun auch kein No-Name Produkt und kommt teilweise an die Qualität von LUK heran.

    Sicher könnte ich auch Teile von Sachs oder direkt von Alfa kaufen... keine Frage.

    Ich habe vor 8 Monaten für den Wagen 1300€ bezahlt, bin seitdem 30 tsd. km gefahren und habe schon diverse Teile erneuert, samt Antriebswelle für 400€ und einer neuen Riemenscheibe da dort das Lager im Eimer war, was auch nur mal eben 300€ gekostet hat.

    Die Kupplung ist schon eine Weile fällig, nun ist auch noch ein Fehler im ABS bzw. der Traktionskontrolle... mit etwas Glück nur ein Sensor.. aber welcher.. auslesen bringt hier nichts, da nur eine sehr weiträumige Fehlermeldung gesetzt ist.

    Der einzige Grund, warum ich den Wagen noch fahre ist schlichtweg "weil er mir gut gefällt" (optisch).
    Hätte ich gewußt das die Antriebswelle kurz nach dem Kauf anfängt Probleme zu machen, hätte ich mich für den V70 entschieden (von diesem habe ich abgesehen da ein Zahnriemenwechsel nötig war, der 600€ gekostet hätte)


    Für die Kupplung habe ich Angebote ab 1400€ aus diversen Werkstätten...
    Der Wagen hat mit seinen nun 237tsd km einen Wert von ca. 1000€ in gutem Zustand.
    Da stecke ich nicht mehr rein, als ich wieder raus bekommen würde.
    Mal davon abgesehen das ich auch bald wieder die Bremsen machen kann und im Sommer neue Sommerreifen brauche.
    600€ mit einbau für die Kupplung.. mehr ist nicht drin.
    Einen Euro mehr und der Wagen kommt so leid es mir tut auf den Schrott oder wird für ein paar euro als Bastlerwagen verkauft. :(
    Und dann gibts einen Volvo V70..
    Ich mag Alfa.. ehrlich (optisch), jedoch ist für mich Zuverlässigkeit und Wirtschaftlichkeit ein ganz großes Thema und da darf der Wagen nicht mal eben alle 20.000km hier und da etwas haben, daß wieder einmal mit 400 oder 500 Euro zu Buche schlägt.
    Das kann sogar ein alter ranziger F Astra als Benziner besser, da selbst die mal eben 50.000 ohne größere Werkstattaufenthalte schaffen.
    Und sein wir doch mal ehrlich.. so gut uns die Marke auch gefallen mag... eine 300€ Valeo Kupplung ist nicht schlechter als das verbaute Original.. ja vielleicht sogar noch hochwertiger.

    Hallo zusammen,

    Bei meinem Alfa muss leider die Kupplung gemacht werden.. sicherheitshalber mit ZMS..
    Kostet ja überhaupt nichts *hust*

    Jetzt habe ich ein Angebot gefunden für 300€ als Fullpack mit allem was so kupplungstechnisch benötigt wird. (Ein Mega Preis)
    Allerdings mit der Fahrzeugspez. Einschränkung "Getriebetyp 5M" jetzt fürchte ich das damit das 5 Gang Getriebe gemeint ist.. aber gab es das überhaupt bei dem 1.9 JTD 16v 140 PS ?

    Kennt sich zufällig hier jemand mit den Getriebecodes aus und kann mir sagen welches Getriebe das 5M sein soll ?

    lG. Benn

    Es ist schon eine Ewigkeit her, daß ich mit Canon unterwegs war.. das L IS USM hatte ich aber auch auf der 40D damals :)
    An und für sich eine sehr gute Linse, doch kommt es mir irgendwie wirklich etwas schwummerig vor.
    Es kann natürlich sein, daß hier der Sensor selbst ausschlaggebend ist und simpel gesagt, das Objektiv einfach nicht mit der Auflösung zurecht kommt (immerhin reden wir von gerade einmal von der Hälfte an Auflösung bei der 40D).
    Mittlerweile greife ich gerne auch Fremdanbietern wie Sigma und Co.
    Gerade Sigma hat mit der Art Serie wirklich den Vogel abgeschossen und eine Hand voll extrem guter Objektive auf den Markt gebracht.. und das zu wirklich fairen Preisen.. was man leider von Nik Und Can nicht sonderlich behaupten kann.
    Diese haben zwar auch "preiswerte" Optiken, allerdings sind diese dann meist auch nur "brauchbar", jedoch fern ab von gut oder spitzenklasse.
    Des weiteren habe ich die 4er 5D selbst noch nicht getestet.. ich bin einfach am Stand auf der Photokina vorbei gelaufen.. aber gut, ich knipse ja nur noch mit Nikon und wollte an dem Tag sowieso eher im Bereich Studio sehen was es neues gibt :)
    Die Mk II und III bzw. die 23 ? Megapixel hatte Canon zuletzt wirklich sehr gut um Griff so das man absolut nichts aussetzen konnte.. ob es mit dem "etwas mehr" sich ebenso verhält kann ich also nicht sagen.

    Jedoch ist es wirklich schon extrem mit 36MP unterwegs zu sein... die Objektive müssen mehr als nur gut sein und der Sensor verzeiht wirklich keinen Fehler bei der Handhabe.
    Das Sigma 85mm 1.4 (alt) liefert an der D610 oder der 7100 mit rund 24 MP noch ein extrem gutes Bild, an der D800 kackt es einfach ab..
    Ebenso das Sigma 70 200 EX DG Makro.. das selbe Spiel.
    Die Fotos sind natürlich noch gut und brauchbar, aber es fehlt einfach die sonst so extreme Schärfe des Sensors.
    Man merkt einfach... "da kann mehr kommen" also quasi so, wie sich ein GTA fahren würde, hätte man eine Geschwindigkeitsbegrenzung verbaut die bei 160 anriegelt :D

    Ich habe mal ein Frodo hochgeladen..
    Ja man muss dazu sagen, daß Studioaufnahmen noch einmal einen Tick schärfer sind.. ISO 50 oder 100 macht allerdings meiner Erfahrung nach keinen relevanten Unterschied.
    Ich habe nur leider die Schnauze getroffen, statt ein Auge.. war aber nicht so einfach über den Hund gebeugt zu knipsen, der sich immer hin und her bewegt..
    http://www.benn-foto.info/Download/d800.jpg

    lG. Benn

    Der Beutespender rechts ist etwas störend :D
    Schade nur daß, das Hundi nur halb drauf ist..

    Ich sehe in den Exifs F4... wäre mal interessant zu wissen welche Optik du da verwendet hast, da ich das Bild doch etwas weich finde für eine 5d.

    lG. Benn

    Ganz klar.. es hat sich viel getan !
    Vom Hobby hin zum festen Standbein...
    Die Grashalme, Wolken, Landschaften und Momente sind nicht mehr wirklich interessant.. das hat mir irgendwie schon das Hobby zerstört, was jedoch nicht bedeuten soll das ich weniger leidenschaftlich fotografiere !
    Nur der Grundgedanke ist jetzt ein anderer... dem Einkommen musste der Idealismus weichen und dem spielerischem gestalten der Freizeit ist der Zwang nach Perfektion und nach dem weiterentwickeln in den Weg gekommen.

    Ein nun harter Beruf *leider* dem ich auch keinem wirklich empfehlen kann..

    Dennoch ist die Begeisterung nach wie vor vorhanden, auch wenn man dabei alles wird, nur eben nicht reich :/
    Um 0 Uhr von der Hochzeit kommen, bis 4 Uhr Fotos sichten, dann schnell 2 Stunden Nebenjob und weiter gehts bis zum frühen Abend.
    Manchmal bekommt man einfach kein Ende.... noch ein Foto.... noch eines, dann ist aber Schluss... 20 Bilder später :D


    (Ist das nicht mal nen geiler Uno ? :) )

    Files

    • _DSC9231.jpg

      (353.52 kB, downloaded 9 times, last: )

    Ja klar.. aus dem Raw ist natürlich "mehr" rauszuholen...
    Doch ist das für das gelegentliche Urlaubsfoto von Bedeutung.. oder den Hobbyfotografen der hin und wieder mal ein Foto machen möchte ?
    Ich denke eher nicht. :)

    Wer aus dem Hobby alles heraus holen möchte und sich mit dem Umgang der Kamera sicher glaubt und weiß wie man was einsetzt, dann mag das Sinn machen.
    Nur ich möchte ungern dem durchschnittlichen "Knipser" das Raw Format nahelegen, da dies im Grunde immer einer Entwicklung bzw. Bearbeitung bedarf.
    Ob sich nun jemand generell den Aufwand antun möchte oder doch lieber auf die schnelle ein Foto bekommen möchte, muss jeder selbst wissen.

    Ich für meinen Teil verzichte gerne auf die Bearbeitung im Nachhinein.. das kostet mich dann nur wertvolle Zeit.
    Daher versuche ich soweit das möglich ist, immer im Vorfeld die Kamera so einzustellen, das Licht so zu setzen das eine Bearbeitung im Sinne von übertriebenem aufhellen oder abdunkeln weg fällt.
    Und das geht auf jeden Fall.. es ging schon vor 50 Jahren, nur haben das heut zu Tage im digitalen Zeitalter fast alle vergessen.
    Frei dem Motto: Kann man ja auch mit Photoshop oder Lightroom..

    Doch jede nachträgliche Bearbeitung kostet Qualität.. gerade das aufhellen sorgt immer für eine Einbusse, auch wenn man diese dann in kleiner Ansicht nicht sofort oder mit dem bloßen Auge erkennt.
    Ich bringe meine Fotos gerne großformatig zu Bilde und da offenbaren sich dann auch die Eingriffe der Nachbearbeitung. :)



    Und auch bei schwierigen Lichtverhältnissen braucht man nicht unbedingt tricksen :)
    - Nikon D610
    In Raw

    (Active D Lightning "Extrastrak" )
    - Sigma 70 200 2.8
    - 2x Softbox mit Yongnuo 560 III

    Original (OOC)
    _DSC5705.jpg


    Bearbeitete Version
    mir war das Original etwas zu plastisch durch den Dynamikumfang der Kamera UND dem Aufhellblitz

    _DSC5705-2.jpg

    M und RAW sind Pflicht! :Geheimnis:

    Da muss ich leider vollkommen und absolut widersprechen :)

    Raw.. ja das ist Pflicht, doch der manuelle Modus ist wofür ?
    Langzeitbelichtungen und Studiofotografie oder Fotografie mit dem Einsatz von Kunstlicht !

    Wenn du auf einer Hochzeit manuell Blende und Verschluss einstellst, dann schießt du in der Minute vielleicht 10 Bilder die was taugen... und das ist je nach Situation viel zu wenig.
    Ich fotografiere zu 90% im Modus Blendenpriorität (A)..
    Belichtung wird mit der Belichtungskorrektur angepasst und lediglich die Verschlusszeit halte ich durch den Sucher im Auge und korrigiere hier nach Bedarf.
    So spare ich Zeit und muss nicht permanent korrigieren, da eine Wolke ein paar Meter weiter gerutscht ist, oder ich mich ein paar Zentimeter bewegt habe... näher an das Objekt ran oder davon weg bin. :)


    Ich zähle das zu den Mythen das man auf M fotografieren muss um profilike rüber zu kommen..
    Das hält sich total verbissen.. ebenso wie man oft im Internet empfohlen bekommt in Raw zu fotografieren.
    So lange man die Fotos nicht wirklich alle nachträglich "entwickelt", ist RAW einfach nur absoluter Mist und ich würde keinem Hobbyfotografen nahelegen in Raw zu fotografieren, zumal auch in Camera-Raw sowie in Jpg. noch genügend Spielraum für eine weiterführende Bearbeitung ist.
    Der Unterschied besteht hauptsächlich in den Spitzlichtern und Tiefen, wo man in Raw noch ein + von ca. 10 bis 20 % herausholen kann.

    Wäre schon interessant..
    Der Weg ist weniger das Problem, als meine unplanbare Arbeitszeit ;)
    Heute habe ich an dem Tag Zeit.... einen Tag zuvor kann es aber auch wieder ganz anders aussehen :(

    Ich hatte halt nur gelesen das es halt 3 Fahrzeuge sein sollen..

    Wie sieht es eigentlich mit einer Erlaubnis für das Gelände aus ?
    Ich frage nur, da ich ungern vom Platz geführt werden möchte :D

    Ehrlich ?
    Muss man darauf antworten.. als Fotograf ? JA !!! :D
    Wenn man schon mit seinem Auto nicht angeben kann, dann wenigstens mit der Fotoausrüstung.. ;)


    Bodys: (Nikon)
    -d3000

    -d3100

    -d5100

    -d7000

    -d7100

    -d610

    -d800

    Linsensuppe:
    - Nikkor 35mm 1.8

    - Nikkor 50mm 1.8

    - Nikkor 50mm 1.4-

    - Tamron 70 300mm DI VC USD

    - Tokina ATX Pro 12 24mm 4.0

    - Sigma 105mm 2.8 Macro DG OS HSM

    - Sigma 150 600 Sport

    - Sigma Art 24 - 120mm 4.0

    - Sigma 85mm 1.4

    - Sigma 50mm 1.4

    - Sigma 70mm 2.8 Macro DG

    - Sigma 70 200 2.8 HSM

    - Sigma 70 200 2.8 DG HSM Macro

    - Sigma 150mm 2.8 DG HSM Macro


    Es werde Licht:
    - Nikon SB 800

    - 5x Yongnuo 560 III

    - Yongnuo 560 TX

    - 5xElinchrome 600w/S

    - unzählige Softboxen, Lichtformer, durchlicht und Reflexschirme und noch ein paar Faltreflektoren.

    Hallo zusammen,
    Ich schaue mal was es hier so gibt :)


    Selbst fahre ich einen 156 SW als 1.9 16v und muss sagen das auch wenn mich der Wagen schon Nerven und vor allem Geld gekostet hat (da trauere ich ein wenig meinem Stilo hinterher) mag ich den zickigen Italiener allein schon wegen seines Designs.
    Er wird nie wieder ein Neuwagen werden und behält ein paar Steinschläge und den ein oder anderen kleinen Kratzer, da ich jedes Jahr rund 40.000km fahre und mehr oder weniger nur unterwegs bin.
    Jedoch wird er im Sommer ein paar schönere Schuhe bekommen.. diese Original "Gullideckel" passen nicht wirklich zum Wagen :) :AlfaFahne:
    Dann mache ich auch mal ein paar ordentliche Fotos... :tüv: