Sorry nochmals, diesmal: MOTOR ruckelt sehr wenn kalt

  • Sorry, dass ich so viel hintereinander schreibe, glaube aber Themen zwecks Übersichtlichkeit trennen ist besser.


    Eines meiner Hauptsorgen bei meinem Spider ist das Ruckeln des Motors, wenn man ihn startet und er kalt ist. Vielleicht hat jemand von euch noch ein paar Infos/Tipps zu den folgenden Punkten. Ich war schon mal bei einem Bekannten in seiner Werkstatt und er hat ein paar Sachen probiert.


    Problem: Motor ruckelt, wenn er kalt ist, die Drehzahl geht dann von 1000 bis fast 0 runter und wieder rauf, man riecht, dass das Benzin nicht ordnungsgemäß verbrannt wird. Selbst wenn man 30min gefahren ist und dann nach 30min wieder losfährt ruckelt er leicht, bis er wieder auf Betriebstemperatur ist. Man erkennt das am Geräusch sehr. Und heute beim Starten des Motors in der Garage ging er super gut und nach 200m Fahren und Stop an einer Ampel ist die Drehzahl wieder runter-rauf etc bis sie sich nach mehreren malen dann etwas eingependelt hat.


    Was könnte das denn sein? Irgendwelche Sensoren, die auf die Temperatur reagieren und etwas falsch schalten?


    Lösungsversuch durch Bekannten:

    -Zündkerzen sind neu und in Ordnung

    -Zündspulen? Jedoch nachdem der Motor, sobald er wirklich warm/heiß ist normal läuft würde ich ja auch gleich diese ausschließen? -> ev. Kontaktfehler bei Kabeln bzw. Steckern, wenn es kalt ist?

    -LMM wurde nur optisch gecheckt, schien in Ordnung. Wie kann man den denn auf korrekte Funktion testen, ohne ihn auszubauen (Messen von Spannung?)?

    -Ansaugschlauch scheint auch ok und frei zu sein, wobei ich gelesen habe, dass der anscheinend auch bei kleinen Defekten schon das Problem auslösen kann?!

    -es wurden sämtliche relevanten Kontakte gereinigt und mit Kontaktspray behandelt, da die Vermutung war, dass es bei Kälte ein Kontaktproblem sein könnte - hat nichts gelöst

    -Phasensteller wurde nicht gecheckt. Kann der es sein?

    -Drosselklappe verdreckt?

    -Nockwellensensor?


    Mehr fällt mir leider nicht mehr ein :/


    Danke euch für jegliche Infos. Vielleicht laufe ich mit meinen Vermutungen auch vollkommen in die falsche Richtung...


    Liebe Gruß

    Michi

  • Schließe mich an, unserer war immer am pulsieren, 1000-2000 Umdrehungen. Teil gab es bei Ebay für kleines, kein orginal klappt aber.

  • Hallo Eddy!


    Danke für die Infos mal. Ich muss gestehen, ich kenne mich nicht so gut aus.

    Motor: 114kW, 2.0 TS - reicht dir das oder brauchst du da mehr?

    Baujahr: 2000 zugelassen, jedoch dieses Modell anscheinend 1998

    Motronic: wo finde ich diese Info denn?


    danke dir.

  • Schließe mich an, unserer war immer am pulsieren, 1000-2000 Umdrehungen. Teil gab es bei Ebay für kleines, kein orginal klappt aber.

    Hallo Bodo,

    Danke für deine Antwort :) Bei mir pulsiert er halt immer zwischen fast nichts und 1000, aber fängt sich nach ein paar Mal herum ein wenig. Erklärt dies auch, warum es so stark nach Sprit riecht?

  • LMM = da im Leerlauf eh nicht viel Luft durch geht ( ergo gemessen wird)

    Wenn der nicht als Fehler angegeben (MKL) anliegt macht der sich meist "nur " durch wenig Leistung zu bemerken.


    Phasensteller = arbeitet erst ab einer Drehzahl von ca. 3000 1/min hat mit dem Leerlauf eigentlich nichts zu tun


    Nockenwellensensor = macht meist erst Probleme wenn man über 2500 < kommt.

    Im Leerlauf kaum zu bemerken.

    So meine Erfahrungen

  • sämtliche Sensoren sind messbar. Allerdings haben die meisten kein geeignetes gerät dafür. Die Optimalen Messungen gerade bei Sensoren erreicht man mit einem oszi. Aber Leerlaufsteller wäre der Anhaltspunkt von den Symptomen her wie beide oben auch erwähnt haben das es bekannt ist. Erstmal das prüfen bevor ich dich mit weiteren Möglichkeiten durcheinander bringe.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Nicht gleich steinigen! Bei mir hat sich das Problem mit dem Leerlauf durch das Reinigen und dann neu anlernen/zurückstellen der Drosselklappe erledigt...


    Bevor man einen neuen Leerlaufsteller kauft...

    Schreibfehler sind bei uns Ausländern immer inkl. :-)

  • Hallo! Also ich war jetzt bei einer Werkstätten die sich gut auskennt und da wurde sofort gesagt, dass es die Drosselklappe ist. Mal schauen, ob es das ist, wenn ich das Auto dort hinstelle :)

  • Woher wissen die das? Zuversichtlich geraten? :kopfkratz:


    Oder mit Nebelmaschine jegliche Fremdluft ausgeschlossen?
    LLR/DK am Stecker B durchgemessen?
    LMM Werte gezogen/ausgelesen?
    Lambda Werte gezogen/ausgelesen?

    Wenn es die Drosselklappe mechanisch/Seilzug ist, was soll daran kaputt gehen?

    Sag Bescheid, was die Werkstatt genau getauscht hat :wink:

    Aller Anfang ist ursprünglich ...

  • Also ich persönlich durch meine bisherige Erfahrung wäre ich beruhigter zu hören von einer Werkstatt die sagen würde wir schauen mal nach als wir kennen uns aus.


    9/10 meiner Kunden kommen nach etlichem Geld ausgeben und teiletauschaktionen von Werkstätten die behaupteten „wir kennen uns aus“ 😂😂 und letztenendes ist es ein Teil das sich im Cent Bereich befindet.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.

  • Danke für eure Anregungen. Also der Herr meinte, er hat schon etliche Spider komplett zerlegt und zusammengebaut und besitzt selber genau den gleichen Wagen den ich habe. Den hat er laut Angaben auch komplett zerlegt. Ich finde ihn sehr kompetent. Wird sich dann eh rausstellen, ob er es ist oder nicht. Bin aber mal zuversichtlich :) Werde euch Bescheid geben

  • Hallo,


    hoffe dir das du Glück hast bei der Werkstatt.

    Ich bin bei solchen Dingen auch eher skeptisch, weil so viele Leute wie sich mit dem Spider "auskennen" oder selbst einen "besitzen" und dran rum schrauben müsste es noch verdammt viele geben.

    Habe auch etlichen anderen Autos Youngtimern und Oldtimern schon die Erfahrung gemacht, dass die die sich am Besten auskennen wollen und schon ganz viel Erfahrung mit dem Auto haben, die sind die letztendlich nichts auf die Kette bekommen.


    Drücke dir die Daumen, dass es bei dir anders läuft. Ausnahmen bestätigen ja auch die Regel :AlfaFahne:

  • das stimmt. Meist sind es die, von denen man am wenigsten solche Andeutungen hört. Aber es kann durchaus außnahmen geben. Nicht die regel aber durchaus möglich. Sind wir mal gespannt.

    Die Menschen die man liebt machen einen zu dem wer man ist.

    Sie bleiben immer ein Teil von einem. Hört man auf man selbst

    zu sein wird das letzte bisschen von Ihnen was noch in uns ist und

    uns aus macht auch sterben.