Antenne ausbauen

  • Hallo Zusammen,


    nachdem meine ausfahrbare Antenne in der letzten Saison angefangen hat nicht immer einzufahren und ich ihr ab und zu mit leichtem Andrücken half, dass sie den Weg rein findet, fährt sie jetzt nich mehr ein.


    Der Antennenmotor läuft, tut sich aber nix. Die Antenne selber kann ich drehen. Aber nicht nach oben rausziehen.


    Wie bekomme ich denn die Antenne ausgebaut um sie zu öffnen und ggf. reparieren kann 🤔 Besteht bei den Symptomen überhaupt Aussicht auf Heilung oder sollte es direkt ne neue sein ?


    Würde mich über euer Feedback freuen ;)

    "Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa"

  • Ausbau ist denkbar eiinfach: Innenverkleidung abnehmen, Mutter oben auf dem Kotflügel abschrauben und innen den Halter abschrauben.


    In der Antennmechanik befindet sich ein Getriebe, welches über ein Kunststoffband innerhalb des Teleskop's, selbiges ein- und ausfährt.


    Meist ist nur dieses Kunststoffband verschlissen und greit nicht mehr in den Antrieb. Bei Hirschmann z.B. gab es das Band als Ersatzteil.


    Komplette Antennen findest Du über Ebay oder einfach mal googeln. Die passen mechanisch fast alle, nur die Verkabelung (Steckverbinder)

    muß angepasst werden. Das ist einfach: Plus/Minus/Steuersignal.

  • Wenn es noch die originale ist, dann ist oben auf dem Kotflügel keine Mutter sondern eine Gummidichthalterung.

    Das Motorgehäuse ist auch schnell demontiert, 4 oder 5 Schrauben.

  • Ich hatte auch noch die Originale, aber der Spider hatte Telefon-Vorbereitung ab Werk.


    Da ist im obersten Teleskopstab die Telefon-Antenne integriert und somit ist der Stab aus grauem Kunststoff.

    Das ist häßlich und der Kunststoff hatte sich auch leicht verbogen.


    Es gibt dann auch noch einen Antennensplitter, welcher den Radioempfang nicht gerade fördert. Raus damit...


    Diese Antenne hat dann auch eine Mutter auf'm Kotflügel. ;)

    Edited once, last by 916/2 ().

  • Soooo......,


    Danke für die Hinweise.


    Habe mir das eben mal angeschaut in dem ich die Antenne los und aufgeschraubt habe. Einfach rausnehmen ging ja nicht da noch ausgefahren.


    Wie vorhergesagt, drei Schrauben um sie zu lösen. Fünf Schrauben um sie zu öffnen und siehe da, das Kunststoffteil (Band) mit Zähnen, welches für die Ein- und Ausfuhr zuständig sein soll ist gebrochen. Ein Stück davon war um das Zahnrad gedreht welches den Transport übernehmen soll.


    Also mit dünnem Schraubenzieher mal in die Antenne eingeführt und dann könnte ich die auch reindrücken. Alles wieder zugeschraubt und den Anschluss für Motor weggelassen.


    Jetzt schaut sie provisorisch ca 10 cm raus, Empfang ist da und ich besorge mir eine neue oder gebrauchte.


    Es ist übrigens eine Bosch und außen nicht verschraubt.


    Wo läuft denn das Antennenkabel hin, was unten rauskommt und dann durch den Kofferraumboden verschwindet?

    Muss man ja beim Wechsel wissen.


    Gruß

    Thomas

    "Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa"

  • Bei mir war der Anschluß mit Schraubverbindung. Vielleicht. w.g. der Telefonvorbereitung.


    Ich würde mir nicht die Mühe machen, das Kabel bis zum Radio zu erneuern. Bei der Ersatzantenne wird auch kein so langes Kabel dabei sein.

    Ist da nicht irgenwo ein Steckverbinder, in der Nähe der Antenne bzw. im Bereich des Kofferraumes ?


    Ich würde das Kabel der neuen Antenne und der Leitung zum Radio sorgfältig abisolieren. die Seelen verlöten und isolieren.

    Dann die Abschirmungen darüber und auch verlöten. Mit Schrumpfschlauch isolieren. Vorher drüberschieben... ;)

  • Das mit dem Löten dieser original Antennenkabel würd ich mir 3 x überlegen.

    a) ist die Seele EXTREM dünn und b) ist die Abschirmung manchmal mit Kunststoffasern gemischt.

    Sowas lötet sich SUPER toll.


    Aber wieso überhaupt löten ? Direkt an der Antennen müsste das Kabel per Überwurfmutter angeschraubt sein.

    LindiTS : darauf solltest Du unbedingt achten, falls Du jetzt eine Ersatzantenne suchst.

    Es gibt auch billige Nachbauten (aus China, ca, 14.- bis 20,-€), die haben alle ein kurzes Antennenkabel mit DIN Stecker fest dran gebaut. Und somit würdest Du ein ziemliches Problem haben diese beiden Stecker (DIN und Tuchel) miteinander zu verbinden.

    Edited 2 times, last by strados- ().

  • Schau mal, ob du da an dem Antennenkabel unten ziehen kannst. Da kommt die Buchse dann und in diese ist das Antennenkabel, was im Fahrzeug weiterführt zum Radio nur gesteckt. So war es jedenfalls bei meinem Tausch der originalen Antenne. Ansonsten müsstest du die gesamte Verkleidung an der Rückwand entfernen, da sind unten Relais verbaut auf der Traverse und dahinter läuft das Antennenkabel in den Innenraum.

    UND! Achte auf die Verschraubung der Antriebseinheit am Karosserieblech, die hast du schnell in der Hand, wenn du da zu sehr die Muttern anziehst!

    :AlfaFahne:

    LG! Utz

  • Ja, die Seele ist dünn, aber es ist mit etwas Geschick machbar. Ich hätte es nicht geschrieben, wenn es nicht schon einige Male funktioniert hat.

    Vor 20 Jahren gab es noch Drahtgeflecht als Abschirmung. Und Drahtgeflecht läßt sich auch mit der Folie leitend verbinden.


    Hayabutzi  


    Hatte ich auch weiter oben geschrieben. Meine Werks-Antenne hatte einen Schraubanschluß. Die Ersatzantenne auch.

    Den Hinweis mit der Steckverbindung hatte ich ebenfalls erwähnt.

  • Sorry! Hatte ich wohl überlesen;):kaffe:

    :AlfaFahne:

    LG! Utz

  • Vielen Dank Männers,


    aber zu löten werde ich nicht anfangen, fehlt mir das Equipment und Geschick, geschweige von der Elektronikkentniss 😬


    Werde mir bei meinem Ersatzteil Schlachter des Vertrauen ne gebrauchte holen.


    Mit dem Kabel ziehen und vielleicht den Stecker erreichen werde ich mal probieren. Denn ich habe keine Lust die ganzen Verkleidungen abzumachen.


    Die eine Schraube an der Außenwand ging leicht los. Ansonsten hätte ich erstmal Kriechöl eingesetzt.


    Muss aber alles noch warten, denn kommendes WE geht es erstmal auf Spider Tour durch den Odenwald 😬


    LG

    Thomas

    "Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa"

  • Thomas wo gehts denn hin in den Odenwald?

    Sind am überlegen auch mal nen 3 Tage Trip mit dem Spider dorthin zu machen.:wink:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Unterkunft um Ostertal in der Nähe von Reichelsheim.


    Samstag dann ne tolle Tour zusammengestellt. 220 km, Felsenmeer Lautertal, Wald Michelbach, Heidelberg, am Neckar hoch bis Mosbach, Waldürn, Sennachtal, Mossautal, Grasellenbach und zurück.


    Ich kenne den Odenwald sehr gut. Ähnlich wie Eifel, aber die Straßen sind um ein vielfaches besser als NRW und Rheinland Pfalz. Selbst die kleinsten Sträßchen sehr gut in Schuss.

    Zieh' aber nicht zu doll. Je nach Ausführung des Steckverbinders hast Du dann zwar das eine Kabelende in der Hand,


    weißt aber noch immer nicht, wo das andere Ende ist. :cry:

    Ich bin ja kein Metzger 😂

    "Die schönste Verbindung zwischen zwei Punkten ist ein Alfa"

  • Unterkunft um Ostertal in der Nähe von Reichelsheim.


    Samstag dann ne tolle Tour zusammengestellt. 220 km, Felsenmeer Lautertal, Wald Michelbach, Heidelberg, am Neckar hoch bis Mosbach, Waldürn, Sennachtal, Mossautal, Grasellenbach und zurück.


    Ich kenne den Odenwald sehr gut. Ähnlich wie Eifel, aber die Straßen sind um ein vielfaches besser als NRW und Rheinland Pfalz. Selbst die kleinsten Sträßchen sehr gut in Schuss.

    Hört sich sehr gut an.:like:

    Ich mache "ausgewogene" Diät, nehme in jede Hand ein Stück Kuchen:Geheimnis:

  • Die sollte passen. Mit Schraubanschluß.


    Vom Steckeranschluss schon, ABER der 916 ist in der Liste aller kompatiblen Alfas NICHT aufgeführt, siehe ....


    https://www.autoersatzteile.de/994012-beru


    Dort gibt's die sogar für 27,-€, aber ob die wirklich in den 916 passt .... ?

    (ich such nämlich auch eine; bei mir ist die Kombi-Antenne für Radio / Telefon eingebaut und die lässt sich nicht versenken.)

    Edited once, last by strados- ().

  • Manchmal gebe ich gerne ein paar € mehr aus und kaufe bei Amazon. Eine eventuelle Rückgabe ist problemlos und die

    Sendung kann auch kostenlos wieder abgeholt werden.


    Es sind ja meist verschiedene 'Köpfe' dabei und im Kotflügel ist genügend Platz.


    Ich habe mein Teleskop aus optischen Gründen senkrecht gestell und mußte nur den Halter am Motor leicht verändern.

    Den Splitter habe ich auch entsorgt und ein paar dB gewonnen.


    Die Beru scheint ganz ok zu sein und ist der 'Hirschmann' sehr ähnlich... € 125,00... :fail:


    ps das mit 'nicht passend für...' habe ich auch gelesen, aber hat das mal jemand ausprobiert ? Bei so einem 'alten' Fahrzeug ?

    Edited once, last by 916/2 ().

  • Die Beru scheint ganz ok zu sein und ist der 'Hirschmann' sehr ähnlich... € 125,00... :fail:

    Oh Wunder, denn Beru ist noch nie ein Antennenhersteller gewesen !

    Ist aber nichts ungewöhnliches, dass bekannte "Markenhersteller" Produkte, die sie nicht selbst herstellen, "zukaufen", um ihr Sortiment zu erweitern.

    Edited 4 times, last by strados- ().