Alfa 166 Innenraumgebläse/Lüfter und ICS zicken herum

  • Ciao Ragazzi


    Seit drei Tagen zickt mein Innenraumgebläse und die ICS Einheit herum… :joint:

    Hab am Montag in der Früh die Mühle gestartet, alles funzt ganz normal und mitten unter der Fahrt denk ich mir dass es irgendwie nicht warm wird im Innenraum. Ja klar, das Gebläse geht nicht.


    Beim Heimfahren wieder das Selbe, nur dass ich auf halbem Weg bei meinen Eltern für eine gute halbe Stunde Zwischenstopp gemacht habe.

    Eingestiegen, gestartet, siehe da Gebläse funzt wieder. Für geschätzte 3 Minuten… dann geht der Lüfter auf einmal aus.

    Komischerweise lässt sich im selben Zug die ICS Einheit von der Klima her nicht mehr bedienen. Nur Klima! Also Lautstärke, Radio, usw. ging ganz normal.

    Nur wenn man auf "Clima" schaltet hängt alles was es anzeigt. Also Anzeigen eingefroren sozusagen. Nur der Kompressor lässt sich komischerweise ein und ausschalten.

    Man spürt es wenn er sich dazu schaltet, somit bin ich mir da sicher. Ob die Lüftungsklappen, Temperatur und das Gebläse steuern kann ich nicht sagen da ja kein Luftikus aus den Düsen kommt….


    Nächster Morgen. Zündung an, aha Lüfter rennt gleich voll los. Schlüssel rum gedreht und aus ist es mit der Freude… ICS geht noch ein paar Minuten und ich kann alles herumschalten nur es tut sich halt nix.

    Nach ein paar Minuten hängt wieder wie am Vortag der selbige Teil der ICS…

    Nach ca. 1,5 Stunden in der Arbeit musste ich nochmal weg. Neuer Versuch. Lüfter läuft bei Zündung und auch nach dem Starten… für ca. 2-3 minuten….

    So gehts jetzt bis mittlerweile heute Abend dahin. Zum Davonlaufen… :kopfkratz:


    Was habe ich gemacht?

    Relais im Kasten übern Getriebe untereinander getauscht. 30A Sicherung im selbigen Kasten gecheckt. Hat beides nix gebracht…

    Batterie für ca. eine Stunde abgeklemmt. Auch nichts gebracht. ICS hatte aber Radio usw. noch gespeichert. Vielleicht wars zu kurz?


    Ich habe mich vor dem Beitrag schon durch diverse Foren durchgekämpft aber mein Problem in genau dieser Art konnte ich nicht finden.


    Bitte um eure Ratschläge sofern es denn welche gibt.... Und ja ich bin ein Elektronik Depp…:wand1:


    Was hätte ich als nächstes gemacht?

    - Morgen nochmal schauen obs nicht noch andere Sicherungen gibt und diese gleich mal gecheckt, bzw. zur Sicherheit einfach mal wechseln.

    - Eventuell ICS mal ausbauen und Kontakte prüfen.

    - Lüfter suchen und Stecker checken ob vllt. oxidiert oder locker?

    - Irgendein Steuergerät defekt? ICS im ar…??


    Was ich noch erwähnen sollte. Vor einigen Wochen ist mir die Batterie flöten gegangen.

    Keine Ahnung warum, war außen am Gehäuse völlig nass wie wenn die geschwitzt hätte, neue eingebaut und ging wieder.

    Natürlich hatte ich einen eventuellen stillen Verbraucher im Hinterkopf, das habe ich aber gleich geprüft und dem war nicht so.

    ABER seit dem kam mir vor dass die Lüftungsautomatik der ICS komische Dinge macht, genau so wie der Regensensor bis heute nicht mehr geht… (Sicherung? hab ich noch nicht geprüft.)


    So und ich mach mir wieder die ganze Nacht Gedanken und schlafe wohl wieder nix weil ich mich so aufrege… In dem Sinne Gute Nacht :wink:

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Servus Eddy


    Ja deinen Beitrag habe ich auch schon studiert.


    Du bist eigentlich auch erst drauf gekommen als du unter Last die Spannung geprüft hast. Also nicht nur Zündung an, sodern bei laufendem Wagen?


    Ich weiß ja nicht mal wo der Lüfter sitzt bzw. wie ich zu den Kabeln komme. :kopfkratz:

    Hab schon mitbekommen dass die Ingenieure beim 166er hier ganze Arbeit geleistet haben..

    Mittlerweile ist es Abends ja schon so bald dunkel dass ich da nichts ausrichten kann und bitterkalt ist es die Woche auch noch bei uns....


    Ins e-learn kome ich auch nicht rein, da mein alter Werkstatt Lappi den Geist ausgehaucht hat und e-learn und Mac sich halt nicht vertragen... :wand1:


    Achja, bei der ICS hängt nur das Display selbst. Klappen und Termperatursteuerung funktionieren. Sehr komisch.

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Der Lüfter sitzt ganz rechts unter der Scheibenwischerabdeckung

    Da ist auch der Stecker mit 5 Kabel (2 dicke , 3 dünne)

    Ich schau mal ob ich noch ein paar Bilder habe.

  • rechts? von wo aus geshen? Der SW sitzt links also fahrerseitig und Ansaugen tut er beifahrerseitig unter der Abdeckung.

    Weil den hatte ich auch schon mal in den Händen nachdem er nicht mehr ausfhören wollte zu Wischen :) Mensch der hatte wohl richtig Spaß 8o


    Grazie mille :like:

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • ja denk ich mir, also dort wo er auch ansaugt. irgendwo unter diesem kasten?

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Der Kandidat mit der blauen Dichtung?

    Und wo sitzt dann der Lüfter? wohl genau unter der Ansaugung?


    Sag, hast du dir eine Blechabdeckung gebaut dass es nicht immer in die Ansaugung rein sifft? :joint:

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • ..und bei der Gelegenheit kann man mal checken ob der Hebel (Sollbruchstelle beim 166) für die Betätigung der Umluftklappe noch intakt ist oder lose baumelt. (Was ein Grund für schnell beschlagene Scheiben ist) Sitzt auf dem Foto oben links hinter dem blauen Stecker am Heizungsgehäuse...

  • ..und bei der Gelegenheit kann man mal checken ob der Hebel (Sollbruchstelle beim 166) für die Betätigung der Umluftklappe noch intakt ist oder lose baumelt. (Was ein Grund für schnell beschlagene Scheiben ist) Sitzt auf dem Foto oben links hinter dem blauen Stecker am Heizungsgehäuse...

    Ist diese Klappe auffällig?

    Der Mechanismus ist zwar einfach gebaut

    Hat aber nicht zwangsläufig was mit Anfälligkeit zu tun.

  • Keine Blechabdeckung sondern die serienmässige Abdeckung mit dickerer, transparenter Folie....

    Interessant, die hat meiner nicht mehr... Waren wieder die Pfuscher mal am Werk....



    ..und bei der Gelegenheit kann man mal checken ob der Hebel (Sollbruchstelle beim 166) für die Betätigung der Umluftklappe noch intakt ist oder lose baumelt. (Was ein Grund für schnell beschlagene Scheiben ist) Sitzt auf dem Foto oben links hinter dem blauen Stecker am Heizungsgehäuse...

    Danke für den Tipp, den hab ich im Frühjahr schon kontrolliert und auch generell dort alles gereinigt. Feuchtraumbiotope können ja dort entstehen wenn man das übersieht. :joint:  Eddy einfach schaun ob die Klappe zu und auf macht wenn jemand im Innenraum den Umluft Schalter drückt.


    Ich mach heute mal die Abdeckungen ab, dann sehen wir weiter.

    Gestern noch mit Zündung gespielt.

    Zündung ein Lüfter läuft weg, Zündung aus.

    Nochmal Zündung ein, wieder läuft er weg. Zündung aus.

    Zündung ein, will anlaufen stürzt aber ab. Hört sich recht interessant an. Schlüssel rumgedreht und Lüfter läuft. ->Sogar über 10 min diesmal


    Hab mir ein paar Sicherungen und Relais bestellt, kann man sowieso immer brauchen. Werde die gleich mal wechseln und das mit dem Stecker versuchen. :wink:

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Buongiorno Ragazzi!


    Verzweiflung macht sich breit...


    Sicherungen getauscht, Relais unter sich ausgetauscht.

    Klimasteuerung ausgebaut und Schwiegervater hat sich die Platine mal unterm Mitkroskop angesehen und die Elkos getauscht

    (einfach weils ja nur 5 min Aufwand ist für ihn...) hat aber nix gebracht.


    Dann Mittagessen gefahren und gleich danach weitergemacht. Aktennotiz: Auto ist warm!


    So, dann Abdeckung vom Scheibenwischer ab. Schaut wild aus. Der Stecker für den Lüftermotor wurde schon mal getauscht.

    Hatte auf 2 pins fast keine Spannung und auf 2 volle Spannung auf dem letzten der Fünf weiß ich es jetzt nimmer. Kontaktspray drauf und wieder eingesteckt.

    Mind. 20-30 mal Zündung an Zündung aus, Motor an, Motor aus,... Immer lief der Lüfter weg. (Das war seit dem Auftreten von dem allen noch nie!!!)

    Dann wieder zu gemacht und auf Probefahrt. Wieder war nach ein paar Minuten schluss....


    Dann viel mir ein dass ich beim Kauf eine Kiste mit Ersatzteilen bekommen habe. Siehe da Klimasteuergerät.

    Brachte auf nicht den gewünschten Erfolg. Genau das selbe wie vorher. ICS bzw. Bild hängt sich auf und Lüfter geht genau so schlecht vwie vorher.


    Heute früh ging wieder garnichts. Bei 1° Außentemperatur :saint:


    Also ich mach heute wenn ich heim komme gleich wieder auf Schau mir an welche Pins Spannung haben und welche nicht.

    Bzw. fahre dann mal wieder sodass der Lüfter nicht geht und schau dann ob Spannung anliegt.



    Ihr hört von mir. Fotos folgen auch denn die hab ich auch vergessen zu machen....

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Bitte sprich nicht in Rätseln mit mir. Wie könnte ich die fehlende Masse wieder kriegen?


    Massepunkt eventuell oxidiert oder wie? :kopfkratz:

    Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen. - Walter Röhrl

  • Moin


    Ich habe in meinem Beitrag den Schaltplan vom Stecker und auch ein Bild vom Stecker gepostet.


    Das dicke Schwarze Kabel ist die Masse , wie vorher schon geschrieben zu den Kabelschuh im Stecker ein Kabel dazu stecken und Testweise an Masse (Karosserie) legen


    Das andere dicke Kabel ist die Spannung vom Sicherungskasten . Sobald die Zündung an ist sollte 12 Volt am Kabel anliegen

    Wie schon geschrieben bei mir war es der Knotenpunkt D1 kaputt daher vom Relais Klemme 87 direkt ein Kabel zum Stecker des Lüfters


    Vergiss erst mal die 3 dünnen Kabel die kommen vom Steuergerät


    Prüfe die beiden Anschlüsse und gib dann mal bescheid