Tankdeckel schließt nicht mehr

  • Ciao,


    habe leider ein kleines Problem mit meinem 98er Spider zu verzeichnen. Und zwar schließt der Tankdeckel nicht mehr.

    Der Haltestift links im Tankdeckel kommt nicht mehr raus, er bleibt drin. Ich gehe daher davon aus, dass eine Feder o.Ä. dahinter gebrochen sein muss? Wenn ich das richtig in Erinnerung habe, so ist der rote Zug hinten rechts im Kofferraum die Notentriegelung für den Tankdeckel. Sollte dem so sein, geht das Problem da weiter. Nach einem Blick hinter die Verkleidung habe ich fest gestellt, dass an dem roten Zug nämlich kein Seilzug mehr vorhanden ist. Der ist schlicht und ergreifend weg, selbst nach längerer Suche in dem ganzen Bereich. Weiß allerdings nicht, ob der vorher auch schon nicht mehr da war.


    Frage nun - bin ich mit meiner Vermutung mit der Feder richtig, oder hängt das evtl mit dem fehlenden Seilzug zusammen? Und in beiden Fällen - woher bekomme ich Teile und wie schwer ist der Umbau? Traue mir einiges zu (muss man bei dem Auto :like:) aber wenn das zu viel wird, muss ich's wohl ausnahmsweise doch an die Werke abgeben.


    Wäre über jede Hilfe dankbar! :wink:

  • Du siehst das schon ganz richtig.... dort gibt es einen Magnetschalter wo normal das rote Bändchen dran ist.

    Bau das ganze Teil erstmal aus und falls kaputt hab ich reichlich Ersatz dafür.

    LG

    Frank

  • So, ganz kurzes Follow-Up hierzu: Konnte das Teil bisher leider nicht ausbauen, da a) keine Zeit (sind noch diverse andere, wichtigere Dinge an dem Auto :tüv:) und b) ich bisher keinen Anhaltspunkt gefunden habe, von wo ich da am besten dran komme. Kofferraum? Innenraum? Vom Tankdeckel selbst? Stehe da noch etwas auf dem Schlauch.


    Was ich jedoch eigentlich noch dranhängen wollte an das Thema: Es ist die letzten Wochen häufiger vorgekommen, dass der Schließbolzen vom Tankdeckel über Nacht plötzlich einfach doch raus gesprungen ist, wenn er sich mal wieder tagelang nicht schließen ließ. Ich meine, dass dies immer der Fall war, wenn es nachts gefroren hat und es dann morgens wieder aufgetaut hat (wobei ich mir da nicht 100% sicher bin). Eigentlich müsste das doch heißen, dass die Feder dahinter (oder was auch immer da für ein Mechanismus ist) nicht gebrochen sein kann, sondern evtl. nur gefettet werden muss o.Ä.? Falls ja: Mit was geht man da denn am besten ran? Und falls wer noch eine Idee hat, von wo ich das Teil am besten ausbaue, wäre ich da auch dankbar für. :-)