Einbaulage Multiventil

  • Moin Schwarm,


    weiß hier zufällig jemand sicher, wo der Null-Grad-Bezug für die Winkelangabe des Multiventils ist?

    Ich habe hier einen 916 GTV mit Zylindertank, der so auf Spannung gegen die hintere Bordwand eingebaut ist, dass die Abdeckung des Ventils wahrscheinlich schon den Einbau seinerzeit nicht überlebt hat. Das 30°-Ventil steht auf 30° von der Waagerechten. Ich meine ich hätte mal irgendwo eine Zeichnung gesehen, wo die Senkrechte der Bezug ist - dann gäbs kein Platzproblem. Wer kann lösen?


    Gruß, Oliver

    • Official Post

    Moin


    Also so ganz sicher bin ich mir auch nicht aber meiner Meinung nach ist der Bezug die Sekrechte die wird bei LPG Tanks mit 0° angegeben.


    Also sollte das 0° Ventilrohr demnach senkrecht im Tank stehen



    Meine ICOM hat eine Pumpe daher musste ich mich noch nie damit beschäftigen

  • Hmmm, das wird so stimmen mit der Senkrechten, und ich hab sowieso falschrum gerechnet :fail: Das Ventil bzw. die Kappe stößt also bei korrekter Einbaulage auf Spannung an die Bordwand, was ein Pfusch. Der Tank müsste gut 10° gedreht werden, damit alles andere dann auch gut wäre. Damit dürfte die Funktion des Ventils aber nicht mehr gegeben sein. Die ganze Anlage ist vom Meisterbetrieb (in D) so besch...verbaut, dass sie zehn Jahre lang Dorftüv bekommen hat, aber in bewohntem Gebiet gabs jetzt dafür EM auf dem Prüfbogen (immerhin ist sie dicht).

    Ich befürchte, die leg ich besser still. Schade, war ein Kaufgrund. Wer ahnt denn auch sowas.

  • Wenn ich die Anlage jetzt erstmal austragen lasse um die HU zu bekommen, bräuchte ich dann später für eine Wiedereintragung einen Stempel vom Fachbetrieb? Das darf man doch offiziell bestimmt nicht selber einbauen?

    • Official Post

    Wenn die Anlage eingebaut ist.

    Muss die auch funktionieren für den Tüv


    Ist die mal ausgebaut / ausgetragen braucht man für die Eintragung ein R115 Gutachten. Ein eventuell ehemaliges R67 ist nicht mehr gültig.


    Also kann ich nur dazu raten die Anlage wieder zum Laufen zu bringen.

    Bzw. In ein für den Tüv notwendigen Zustand